Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Haustürschloss ausbauen

14.02.2014, 06:23
Mir ist gestern Abend der Schnapper meines Haustürschlosses abgerissen. Ich hab Versuch das Schloss auszubauen, hab' aber nicht hinbekommen. Ich scheitere an dem Vierkanntstift, an dem die Türklinke wär. Der sitzt total locker, wackelt und lässt sich sogar drehen, aber er geht nicht raus! Bevor ich das Ding jetzt rausbohre oder abschneide wollte ich mal hier fragen, ob jemand eine Idee hat, warum ich das Ding nicht rausbekomme, bzw. Wie ich es rauskrieg. Sollte ich dann bzgl. Eines neuen Schlosskastens zum Schlüsseldienst oder zum Baumarkt, was meint ihr?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	221,5 KB
ID:	24722  
 
Türschloss Türschloss
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Was hast du auf der anderen Seite des Vierkant wenn du nur einen Knopf hast kann es sein das er am Knopf noch befestigt ist, dann must du auf der anderen Seite auch alles demontieren.

 

Der Vierkant ist Oftmals nur an einer Seite "Fest" mit der Türklinge verschraubt. Schau mal nach ob du diesbezüglich was findest.
Wenn dir der Schnapper Abgerissen ist dann vermute ich das du einen neuen Schlosskastn Benötigst. Den bekommst du im Baumarkt für wenig Geld. Es gibt zwar einige Verschieden Modelle aber es gibt Glaube nur 2 oder 3 Verschiedene Größen weil das Teil, wie fast alles in Deutschland; genormt ist ;-).
Vielleicht kannst du ja noch ein paar Bilder mehr einstellen.

 

Auf der anderen Seite der Tür ist nix, was ich abbauen könnte. Außer natürlich dem Türbügel (?)zum zuziehen der Tür. Aber der dürfte doch damit nichts zu tun haben oder?

@ Lionsreich: was hättest du noch gerne an Bildern? Ich dachte ich mach mal ein Foto vom Problem, weil ich ja noch gar nicht weiter gekommen bin, als bis dahin. Meinst du es gibt Interesse daran, wenn ich's als Projekt einstell? Natürlich erst, wenn ich eine Lösung Hab;-) möchte mich ja nicht vollkommen blamieren;-)

 

Janinez  
wenn Du es gut hinkriegst ist es sicherlich ein Projekt.
hast Du die Abdeckung schon mal runter gemacht und geschaut, was darunter ist?
Willst Du jetzt ein Schloss oder eine Türklinke ausbauen?
Wenn Du den Vierkant nicht raus kriegst und er auch auf der anderen Seite nicht befestigt ist, versuch ihn mal nicht rauszuziehen, sondern zur anderen Seite durchzuschlagen (notfalls mittels eines Bolzens)

 

Ja. Hab ich auch schon. Da ist auch nix...

 

Ich vermute der Vierkant ist 2-teilig, also mittig verschraubt. Hast Du schon versucht ihn auseinander zu schrauben?

 

Sorry, hab deine Antwort nicht richtig gelesen. Da war ja noch eine Frage mit dabei. Ich möchte den Schlosskasten ausbauen. Der ist aber mit dem Vierkanntstift, an dem die Türklinke hängt verbunden. Damit muss ich die Klinke erst abbauen, woran es schon scheitert.

 

@ bonsaijogi: wie meinst du das? Ich seh kein Gewinde oder ähnliches.

 

Hat der Vierkant auf einer Seite ein Loch? Wenn ja, probier da mal einen Flachschraubenzieher reinzustecken ... und dann natürlich rausdrehen.

Das Bild ist leider nicht sehr ausagekräftig.

 

Zitat von RAS384
Sorry, hab deine Antwort nicht richtig gelesen. Da war ja noch eine Frage mit dabei. Ich möchte den Schlosskasten ausbauen. Der ist aber mit dem Vierkanntstift, an dem die Türklinke hängt verbunden. Damit muss ich die Klinke erst abbauen, woran es schon scheitert.
ist die klinke innen!! mit einer madenschraube / inbus befestigt?

 

Die Klinke war mit einer Madenschraube befestigt. Die konnte ich locker mit einem Imbus lösen und die Klinke abziehen. Jetzt steht halt noch der Vierkant raus, den ich nicht abkrieg.

 

Entferne von beiden Seiten doch erst einmal die Beschläge und sieh nach, ob der Vierkant vielleicht damit verbunden ist. Da es eine Haustür ist, gehe ich von einem Sicherheitsbeschlag aus. Die Verschraubungen sitzen unter den Abdeckungen. Entferne die Verschraubung und Du kannst den Vierkant auf der anderen Seite herausziehen.
Der Vierkant müsste auf der Aussenseite der Tür mit einer Scheibe vernietet sein, damit er nicht nach innen durchrutscht.

 

Ekaat  
Zitat von RedScorpion68
Der Vierkant müsste auf der Aussenseite der Tür mit einer Scheibe vernietet sein, damit er nicht nach innen durchrutscht.
Genauso isses! Entweder starr vernietet oder sogar drehbar, damit man von außen den Türdrücker nicht bewegen kann. Den Vierkant kann man nur nach außen hin entfernen.
- - -
Aufpassen beim Ersatz des Schlosses: Zimmertüren haben ein Dornmaß (Abstand zwischen Vierkantmitte und Schlüssellochmitte) von 70mm und einen Vierkant von 8mm; Haustüren eins von 90mm und 10mm-Vierkant.

 

Zitat von RAS384
warum ich das Ding nicht rausbekomme, bzw. Wie ich es rauskrieg.
Auf deinem Bild ist ein Rest des Beschlags zu sehen. Die Front des Beschlags müsste sich minimal anheben und dann drehen lassen. Dahinter dürften Schrauben sein, die bis in den Beschlag auf der Außenseite durchgreifen. Die Schrauben müssen erst mal raus, dann kommt auf der Außenseite auch der Dorn mit und du kannst den Rest endlich ausbauen.

 

@ Fernton: danke für den Tip, hab's grad mal ausprobiert. War zwar nicht so eine Abdeckplatte zum drehen, aber man konnte das ganze Ding weghebeln. Und siehe da, die von dir angesprochenen Schrauben.
@ alle: Danke für die rege Mithilfe. Ist schön, wenn einem so schnell weitergeholfen wird!!!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht