Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Haustüre verklemmt

12.02.2014, 13:21
Hallo, vielleicht kann mir hier jemand helfen, einen Tipp??

Ich miete eine Wohnung, die die Wohnungstüre in eine offene Gallerie hat (Holztüre).
Seit Tagen geht diese Tür immer schwerer zu oder auf (verzogen??). Heute kam ich vom einkaufen nach Hause und bekam die Türe alleine nicht mehr auf. Ein Nachbar, den ich um Hilfe bat, konnte sie dann mit kraftaufwand aufstossen.
Was kann ich da machen, ich trau mich ja garnicht mehr raus. Soll ich einen Schlüsseldienst holen oder kann ich etwas tun?
Über einen Tipp wäre ich froh.

lg
 
Haustür, Tür klemmt Haustür, Tür klemmt
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
16 Antworten
Als erstes mal rausfinden wo die Tür klemmt, im Scharnier? Auf dem Boden? Klemmt sie in der Zarge?

 

Da du anscheinend zur Miete wohnst, auf jeden Fall den Vermieter informieren.
Bevor du da was kaputt machst, soll er dir einen Fachmann vorbei schicken.
Reperaturen in Eigenregie könnten teuer werden.

Aber an sich schon richtig, interessant ist erst mal, wo es klemmt.
Wenn der Boden im Weg ist, können ein paar Unterlegscheiben weiter helfen, die du in die Halterungen der Tür einfügst, sofern an der Oberkante noch genug Luft ist.
Bei allen anderen Seiten hilft dir ein Stück Papier weiter falls du nicht direkt siehst, wo es klemmt. Damit Stück für Stück die Tür rundrum absuchen, indem du das Papier dazwischen schiebst und dann die Tür einmal schließt. Zerreisst das Papier, hast du die klemmende Stelle gefunden.
Nun kannst du mit Schleifpapier ans Werk gehen.

Aber wie gesagt, auf jeden Fall erst mal den Vermieter informieren.

 

Als Notmaßnahme, bis der Vermieter reagiert, kannst Du ja schonmal ein bischen Fett, also Vaseline (technisch) an die Reibungsstellen schmieren. Oft hilft das wenigstens soweit, dass sich die Tür wenigstens ein bischen leichter öffnen läßt.

Ansonsten laß das den Vermieter machen, wenn Du da jetzt anfängst mit Hobeln oder so, hast Du im Sommer womöglich den schwarzen Peter, wenn die Tür immer von selbst aufgeht

 

Zitat von Fischmann
Ich miete eine Wohnung
....
bekam die Türe alleine nicht mehr auf
...
kann ich etwas tun?
Ruf deinen Vermieter an. Eine verzogene Eingangstür ist erst mal seine Baustelle.

 

genau, wie die anderen schon gesagt haben,, erstmal den vermieter bescheid geben und schauen ob er was macht, aber das sollte er...
du kannst aber mal schauen, wo die tür klemmt. vielleicht musst du einfach nur ein scharnier einstellen.

 

Kommt darauf an, wo die Tür klemmt.
Schleift sie am Boden, hilft meist ein Fitschenring (Unterlegscheibe für Türbänder).
Schleift sie in der seitlichen Falz, hift es, die Türbänder nachzustellen, sofern diese zum Schrauben sind.
Eigentlich eine schnell behobene Sache, die man erst einmal selbst versuchen kann, bevor man den Vermieter damit konfrontiert.
Etwas anderes ist jedoch, wenn es alte Türbänder sind, die in der Tür eingepasst und mit Nägel fixiert sind. Diese kann man so nicht einstellen und dann müsste ggf. die Falz etwas nachgehobelt werden. Das ist dann auf jeden Fall Vermietersache.

 

So wie die Vorredner schon gesagt hatten,erstmal ist es schön zu wissen, wo die Tür klemmt.
Und wenn Du das weißt, dann solltest Du nichts machen außer den Vermieter zu informieren, der muss den Schaden beheben.

 

Tut mir leid das an dieser Stelle jetzt sagen zu müssen, aber den Vermieter deswegen sofort damit zu konfrontieren, halte ich, ohne es vorher selbst zu versuchen zu beheben, für übertrieben.
Ist es so, wie ich oben schon beschrieben habe, ist das eine Sache von zwei Minuten.
Um vielleicht einen kleinen Fehler zu beheben, der gerade mal zwei Minuten dauert und selbst behoben werden könnte, muss der Vermieter dann also erst einmal einen Handwerker anrufen, einen Termin vereinbaren, Fischmann sich einen halben Tag Urlaub nehmen, der Handwerker erscheint, repariert in zwei Minuten und schreibt eine Rechnung für eine angefangene Stunde inkl. Anfahrt und MwSt?
Ist das wirklich euer ernst?

 

Geändert von RedScorpion68 (12.02.2014 um 23:06 Uhr)
Ekaat  
Ich würde den Vermieter auf jeden Fall informieren und mit iohm besprechen, ob ich da die oben vorgeschlagenen Maßnahmen ausprobieren soll. Dann bin ich auf der sicheren Seite und habe bei Fehlschlagen der Aktion beim Landlord den Eindruck hinterlassen, daß ich nicht mit jedem Kinkerlitzchen bei ihm angerannt komme.

 

Zitat von RedScorpion68
Ist das wirklich euer ernst?
Ja klar.

Nehmen wir mal an, der Fragesteller wüsste sich so zu helfen wie einige Diskussionsteilnehmer, dann wäre die Frage gar nicht erst aufgetaucht. Wir wissen auch wenig über die Konstitution des Fragestellers, so dass ich je nach Ausführung der Tür nicht einfach mal die Fähigkeit diese aus und vor allem wieder einzuhängen unterstellen möchte. Schließlich musste schon der Nachbar gerufen werden um sie überhaupt auf zu bekommen.

Ich würde mir als Mieter ohnehin nicht den Schuh anziehen eventuell unsachgemäß an der Tür zu arbeiten. Am Ende öffnet und schließt sie hinterher immer noch nicht richtig und ich soll auch noch die Tür bezahlen weil ich rumgefummelt habe. Wir wissen auch nichts darüber wie der Vermieter drauf ist und wie das Verhältnis der beiden zueinander ist.

Ohne mindestens eine enge Abstimmung läuft da gar nichts.

 

Geändert von Fernton (12.02.2014 um 23:47 Uhr)
Zitat von Fernton
Ja klar.

Nehmen wir mal an, der Fragesteller wüsste sich so zu helfen wie einige Diskussionsteilnehmer, dann wäre die Frage gar nicht erst aufgetaucht. Wir wissen auch wenig über die Konstitution des Fragestellers, so dass ich je nach Ausführung der Tür nicht einfach mal die Fähigkeit diese aus und vor allem wieder einzuhängen unterstellen möchte. Schließlich musste schon der Nachbar gerufen werden um sie überhaupt auf zu bekommen.

Ich würde mir als Mieter ohnehin nicht den Schuh anziehen eventuell unsachgemäß an der Tür zu arbeiten. Am Ende öffnet und schließt sie hinterher immer noch nicht richtig und ich soll auch noch die Tür bezahlen weil ich rumgefummelt habe.
hmmm...geht auch so viel daran kaputt...da könnte was dran sein...

 

Janinez  
Es stimmt schon Kleinigkeiten, die man sich zutraut, sollte man selbst rep. aber wenn man nicht weiß, wie man Türbänder ect. einstellt, sollte man den Vermieter kontaktieren

 

Der Fragesteller hat hier im Heimwerkerforum um Rat gebeten (Zitat:"Was kann ich da machen, ich trau mich ja garnicht mehr raus....")
Ratschläge wurden geäussert. Ob er sich das nun zutraut kann er nur selbst beurteilen.
Kann er diese Ratschläge nicht umsetzen, ist es ganz klar, den Vermieter darüber in Kenntnis zu setzen, diese Kleinigkeit beheben zu lassen.

In anderen Threads wird über irgendwelche andere Reparaturen diskutiert und gefachsimpelt, durch die ein viel grösserer Schaden entstehen kann. Gerade da wäre es oft angebrachter, den Ratschlag zu geben, den Vermieter zu kontaktieren.

Zitat von Janinez
Es stimmt schon Kleinigkeiten, die man sich zutraut, sollte man selbst rep. aber wenn man nicht weiß, wie man Türbänder ect. einstellt, sollte man den Vermieter kontaktieren
Genau so sehe ich das auch.
Ich denke der Fragesteller wollte sich u.a. hier erst einmal einen Rat holen, um dann einschätzen zu können, ob er es selbst reparieren kann, bevor er sich damit an den Vermieter wendet.

Zitat von Fernton
...
Nehmen wir mal an, der Fragesteller wüsste sich so zu helfen wie einige Diskussionsteilnehmer, dann wäre die Frage gar nicht erst aufgetaucht....
Da gebe ich dir Recht. Doch wenn sich jeder zu helfen wüsste, würden viele Fragen hier erst gar nicht auftauchen.

 

Ist ja wohl inzwischen eh egal, wir schreiben uns z.T. die Finger wund und von dem der das Problem hat kommt nix, aber auch gar nix mehr .... drum hab ich keine Lust mehr zu antworten, wenn jemand gleich nach der Anmeldung ne gaaaaanz wichtige Frage hat.

Ich kann zwar manchmal trotzdem nicht anders, dass läßt aber auch nach.

 

Hallo zusammen!

Ich danke für alle Tipps. Mein Vermieter hat den Handwerker geholt und die Sache ist erledigt!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht