Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hat jemand erfahrungen mit der Atika UZT 250 Unterflurzugsäge???

23.06.2010, 20:08
Bin auf der Suche nach eine Unterflurzugsäge soll aber nicht so teuerste sein aber auch nicht das günstigste. Hat jemand schon mal mit einer Atika UZT 250 gearbeitet?
 
Erfahrungen, Unterflurzugsäge Erfahrungen, Unterflurzugsäge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Hallo
Wärendmeiner Zeit im Bauhaus habe ich mal mit der gespielt. Als Bausäge ist sie ok. Für genauere Arbeite. (möbelbau) ist sie leider nicht die erste Wahl.

 

wie sieht es denn aus mit der Lautstärke von von dem Motor im Leerlauf? ist Sie da laut oder läuft die ruhig? Hab eine von Lutz so ein billig Teil und die macht so einen höllenlärm...

 

Hallo Holzwurm,

wenn ich mir deine bisherige Werkzeugausstattung ansehe, verstehe ich nicht, warum du überhaupt nach Maschinen wie der Atika schaust. Da paßt doch eigentlich nur eine Erika, also das Original!

Ich habe auch mal eine Lutz gehabt, nie wieder sowas hab ich mir damals geschworen. Ich habe sie verkauft und lange Jahre nur mit der HKS gearbeitet, bis ich dann endlich zu einer gebrauchten Erika 65 mit Schiebeschlitten, Tischverbreiterung und weiterem Zubehör kam.

Mein Tipp daher: Schau dich nach ner guten gebrauchten um, statt nach neuwertigem unbrauchbarem. Vor allem gibt es zur Erika immer noch Zubehör und Ersatzteile. Für die Atika, Einhell oder sonstwas gibt es kein Zubehör, also keine Tischverbreiterung und keinen Schiebetisch. Wie lange es da Ersatzteile gibt ist auch fraglich. Meine Erika ist Baujahr 93 und ich bekomme noch alle Teile. Das Zubehör der neuen Erikas paßt auch.

Gruß

schreinereiner

P.S: ich habe mir mal so eine Atika und auch mal eine Einhell im Baumarkt angesehen und war schnell davon überzeugt, dass ich sowas nicht haben will.

 

Ich bin ja auch schon lange auf der suche nach einer Mafell Erika guck auch schon immer bei ebay aber wenn dann will ich schon eine 85er und da legt man immer noch 500 bis 800 euro für hin wenn man eine gute gebrauchte haben will.

 

Hab mir jetzt die Atika Säge bestellt und die ist heute gekommen und mir sagt die Säge echt zu. Was mich nur stört ist das die Säge recht laut ist aber Gehörschutz muss man eh tragen. Was mir sehr gut gefällt ist der Anschlag, erst sehr stabil und und lässt sich schnell verstellen und der Preis ist auch ok. Hab mir B-Ware geholt und man sieht an der Säge selber kaum was nur ein paar kleine Kratzer und dabei kostet die nur die Hälfte :-)

 

Hallo Holzwurm,

ich möchte mir zum Winter auch eine Tischkreissäge bzw. Unterflurzugsäge anschaffen. Die Erika wäre schön, ist mir aber eigentlich zu teuer. Ich suche auch etwas um 500 ?.
Schreib mal von Deinen Erfahrungen mit der Atika.
Mir gefällt die Scheppach ts 2010 ganz gut, hier gibt es auch einiges an Zubehör. Kennt oder hat die jemand?

 

Scheppach und Mafell sind da ja das beste was du für Geld bekommen kannst ......wenn da nur nicht immer der Preis wär. Was hast du denn vor mit der Säge und auf was legst wert bei einer Tischkreissäge.

 

Ich möchte im Winter in unseren beiden Kinderzimmern unter der Dachschräge eine zusätzliche ca. 60 cm hohe zweite Drempelwand mit Schiebetüren als eine Art niedriger Einbauschrank für z.B. Spielzeug bauen. Außerdem soll da evtl. irgendwie ein selbst gebautes Bett integriert oder angebaut werden. Genaue Pläne habe ich noch keine. Bisher habe ich nur eine Handkreissäge (GKS 55) mit Führungsschiene. Für wiederholende Schnitte ist mir die aber zu ungenau. Deshalb hätte ich gerne eine TKS mit ausreichender Präzision. Da Scheppach für mich einen guten Namen hat, hab ich an die ts 2010 gedacht, insbesondere da sie nur um die 500 € kostet und z.B. ein Präzisionsschlitten als Zubehör erhältlich ist.

 

Ja das schöne ist das man ein haufen Zubehör bekommt. was mich an der stört ist die Schnitthöhe von nur 60mm aber sonst ein feines Teil. Mir gefällt an der Atika Preisleistung und die Schnitthöhe und der Anschlag ist sehr stabil nur die Skala kannst du vergessen aber ich messe mir sowieso immer das Maß vom Sägeblatt zum Anschlag mit einem Zollstock passt immer am besten. Mir sagt die Mafell Erika zu aber ich will wenn dann eine mit einer 85mm Schnitthöhe aber bei der kann man richtig viel Geld lassen....selbst für eine Gebrauchte

 

@holzwurm
Wie sind eigentlich Deine ersten Erfahrungen mit der Atikasäge. Ich bin immer noch auf der Suche nach einer guten Tischsäge. Ich spiele ja immer noch mit dem Gedanken mir eine Metabo Tischkreissäge zu kaufen. Ist aber so teuer....

 

Geändert von Guenter (22.07.2010 um 16:19 Uhr)
Ich wollt ja lieber auch eine Mafell Erika 85 aber wenn da der Preis nicht wär slebst für eine gute Gebrauchte legt man immer noch 800 euro auf den Tisch. Mit der UZT 250 bin ich soweit zufrieden was man sich dann nur zulegen muss ist ein vernünftiges Sägeblatt ( ich hab mir jetzt eins von Mafell gekauft).
Die UZT 250 ist halt ein bisschen lauter im Leerlauf anders wie profie Säge. Was mir gut gefällt ist der stabile Anschlag und der Preis. Mir reicht die Säge voll und ganz aus trotzdem ich sonst nur mit profie Sägen arbeite. Nach der Skala von der Säge kannst du nicht gehen weil das passt nicht, Ich nehme sowieso immer einen Zollstock zum messen und deswegen stört mich das nicht

 

ich habe jetzt seit gut nem halben jahr die scheppach 2010 und bin sehr zufrieden, sie ist wirklich sehr präzise und gut zu bedienen, war wirklich kein fehlkauf.
vielleicht rüste ich mir den schiebeschlitten noch nach, aber sonst echt zu empfehlen!
habe gerade letzte woche black cherry damit geschnitten, der kram is echt hart und die scheppach hat (mit etwas gefühl) kein problem damit gehabt.

 

Was hast du für die Scheppach bezahlt?

 

429,- netto, durch kontakte. das günstigste, was ich damals fand lag aber auch nur 20 oder 30 euro drüber.

 

Das geht ja eigentlich. Was war denn an Zubehör dabei?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht