Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hat einer von euch schon mal Erdholzpflöcke zum befestigen von Zelte gemacht?

18.08.2013, 20:19
Hat einer von euch schon mal Erdholzpflöcke zum befestigen von Zelte gemacht?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Brutus  
Nimmt man da nicht einfach Heringe ?
Willst du eventuell ein richtig großes Zelt aufstellen oder soll es ein mittelalterliches Zelt sein, damit es stilecht wirkt ?

 

Ja, aus Dachlatten für ein Tatonka Big One 6. 50cm lang, leicht angespitzt und einen kleinen Schlitz oben für die Spannschnur.
Aber wo ist das Problem?
Holzhäringe brauchst du ja eigentlich nur in Sandboden und unsere mit ihren 50cm waren eigentlich zu kurz zum sturmfesten Abspannen. Ging aber noch gut.
;-)
Wenn es um "historische" Nachbauten geht, würde ich mich nach Pflanzstöcken aus Edelkastanie umsehen. Kosten um die 8-10 Euro (60*1000mm). Die kannst Du halbieren oder dritteln und dann einen kleinen Schlitz einarbeiten.
Wie lang sie sein müssen hängt von der Bodenbeschaffenheit und der Zugkraft ab. Wichtig ist ein Einschlagwinkel von ungefähr 45° gegen die Zugrichtung und im Zweifel lieber flach spannen. Holzhäringe gehen immer erstaunlich leicht rein, aber nach ein paar Tagen scheinen sie Wurzeln zu schlagen und gehen kaum noch raus.
:-)

 

Sorry, aber ich fahre im September nach Texel zum Koogerstrand und da ist Zelten in den Sanddünen angesagt.Um mir die Kosten ,7 Stck. a.12,-€ zu sparen wollte ich die Holzheringe noch schnell zu Hause machen. Jetzt war die Frage,welche kostengünstige Holzart soll ich dafür nehmen? Die Holzheringe sollten mindestens 40-60cm. lang sein und für die nächsten Male halten.Gruß waller

 

Früher haben wir uns mit Heringen aus Dachlattenstücken beholfen.
Heute würde ich die Dachlatten mit den neuen Abmessungen 30 x 50 mm nehmen, natürlich die imprägnierten. Beim Dachdeckerhandel bekommst du diese auf jeden Fall. Oder du schaust mal beim Örtlichen Dachdecker vorbei, ob er dir ein paar Reste gibt.
Zum Campen in den Dünen würde ich vorsorglich auch ein paar in der Länge 80 cm dabei haben wollen. Eine Spitze angesägt, oben eine Kerbe rundum verlaufend eingeschliffen. Je nach Höhe vom Zelt flach spannen, soll heissen - weiter entfernt. Einschlagwinkel Holz etwa 45 Grad.
Es war auch schon notwendig, die Plöcke doppelt zu setzen. Den zweiten zu dem Ersten direkt dazu einschlagen. Also lieber ein paar zusätzliche mitnehmen.
Grüße an die Insel

 

Danke für die schnelle Antwort.Das mit dem doppelt setzen habe ich gewusst und aus diesem Grund wollte ich mir die Pflöcke selber machen.Das mit der längeren Länge werde ich wohl übernehmen.Werde auch die Grüße an dieser geilen Insel weitergeben.Gruß waller

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht