Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Handkreissäge

25.03.2016, 17:53
Hi
Ich bin auf der Suche nach einer handkreissäge für gelegentliche Bastelarbeiten (Regal etc.) bzw für den Hausgebrauch.
Kann mir da jemand was empfehlen?
Danke im Voraus .
 
Handkreissäge, PKS 40 Handkreissäge, PKS 40
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Maggy  
Wenn Dir die Schnitttiefe reicht, ich bin mit der Bosch-Mini PKS sehr zufrieden. Schau dazu mal in die Testberichte, da kannst Du alles nachlesen.

 

Ich habe die neue PKS 40 getestet. Eine kleine, handliche aber kräftige Säge die ich nur empfehlen kann.

 

danke für die Hilfe

 

Ich hätte dir auch die PKS 40 empfohlen. Genau richtig für deine Zwecke...

 

Alternativ wäre auch eine von Sheppach, die ist günstig und man bekommt noch eine Führungsschiene dazu. Ist dann auch eine Tauchsäge, in vielen Foren gibt es dazu Verbesserungsvorschläge und wird für den Preis hoch gelobt.

 

Lies mal in meinem threat nach Handkreissäge oder Tauchkreissäge. Ich habe mich dann für eine Tauchkreissäge entschieden.

 

Ich habe die PKS 40, superhandlich und auch leistungsstark. Klare Empfehlung

 

Ich kann die PKS 40 auch nur empfehlen . Ich bin sehr zufrieden ( Test ) !
Allerdings kann ich sie nicht vergleichen . Ich habe nur diese .

 

Also ich würde Dir vorschlagen geh einfach mal in Baumarkt
dort liegen einpaar Sägen rum einfach mal anpacken ob dir die Sägen auch handlich genug
sind.
So wie meine Vorredner geschrieben haben so eine kleine Säge ist für den
normalen gelegentlichen Heimwerkergebrauch ausreichend
Ich zB hab die Scheppach PL55 und die PKS 18 Li am liebsten arbeite ich mit der Akkukreissäge ( weil die ist handlicher )

 

Ich kann aus eigener Erfahrung auf die PKS 55 hinweisen. Falls mal eine Küchenarbeitsplatte mit Führungsschiene gesägt werden soll, kämen die zusätzlichen Millimeter ganz gut.

 

Für den "Hausgebrauch" reicht eine kleine Handkreissäge wie zum Beispiel die PKS 40. Da es eine Neuauflage von der PKS 40 gibt, ist die "Ältere" günstiger zubekommen. Besitze auch die PKS 40 und bin sehr zufrieden.

 

Ich habe, wie TroppY, die Scheppach 55. Nach ein wenig ausrichten ist das eine gute Einsteigermaschine. Beachten: es gibt zwei Arten von Führungsschiene in der Länge. Ich habe eine "erwischt", die aus zwei Teilen besteht. Zusammen ergibt diese 140cm. Ich hätte gerne noch eine durchgehende, weil das Fehler an den Übergängen ergeben kann.

Das Blatt habe ich durch ein Bosch-Woodhaumichum mit 48 Zähnen ersetzt. Seitdem ist auch Hartholz kaum noch der Rede wert.

Und als Angebot mit Schiene liegt die bei knapp 149 Euro.

 

kjs
Der TE hat ja nie gesagt wofür er die Säge braucht.......
Ich hatte kleine und große und alle hatten ihre Berechtigung. Hängt auch viel davon ab "was man sonst noch hat".
Für viele Dinge ist eine kleinere HKS handlicher und damit besser aber wenn man auch dicke Dinge mit sägen will geht einem da oft die Schnitttiefe aus und man muß dann von zwei Seiten sägen was ohne Übung gerne in die Hosen geht.

Ich habe in letzter Zeit einiges aus Eiche mit bis zu 50mm Dicke gesägt und war über die 65mm Schnitttiefe und den 1,3kW Motor meiner Neuen froh. Wenn ich im Frühjahr/Sommer unsere Holzhütte saniere werde ich über die Schnitttiefe aber nicht über das Gewicht auch froh sein. Da muß ich durch 2 Bretter mit 25mm gleichzeitig durch und den Kleinen ginge da die Luft aus.
Dafür ist sie aber groß und schwer und deshalb nicht so komfortabel um mal schnell ein paar dünne Bretter zu schneiden.

 

Dog
Ruesay hast du einen oder 2 Verbinder? Ich hab 2 Stück 1,40m Schienen und keine Probleme, allerdings hab ich 2 Verbinder dran.

 

Zitat von Dog
Ruesay hast du einen oder 2 Verbinder? Ich hab 2 Stück 1,40m Schienen und keine Probleme, allerdings hab ich 2 Verbinder dran.
Ich habe zwei Verbinder dran, aber trotzdem manchmal Probleme. Der eine Teil der Schiene scheint "einen" zu haben. Aber trotzdem danke für den Tipp!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht