Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Handkreissäge

18.05.2010, 17:02
Ich bin im Besitz einer Führungsschiene FSN 140, die ja ursprünglich für Bosch Blau entwickelt wurde. Kann ich die Handkreissäge PKS 55 A mit der Schiene einsetzen und welche Zusätze benötige ich ?

Für die Auskunft Dank im Voraus -Toolie

Press ENTER to look up in Wiktionary or CTRL+ENTER to look up in Wikipedia
 
Führungsschiene, Handkreissäge Führungsschiene, Handkreissäge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Hallo Toolie,

die Führungsschiene kannst Du problemlos mit der PKS 55A nutzen. Die PKS 55A hat in der Grundplatte eine Nut, die es ermöglicht die Säge auf allen handelsüblichen Führungsschienen einzusetzen. Du brauchst also keinen Adapter. Einfach die Grundplatte der Säge mit der Nut auf die Führungsleiste an der Schiene setzten und lossägen!

Falls noch Fragen auftauchen, bitte einfach melden!
Viele Grüße, Katharina

 

Danke für die prompte Antwort.
Werde jetzt die schon ausgeguckte Säge kaufen und einsetzen.

 

Einen Adapter brauchst Du nur für Gehrungsschitte mit der Schiene.

 

Hallo,

passt wirklich die Führungsschiene FSN 140 zur PKS 55 A?

Bei meiner Suche nach einer passenden Führungsschiene bin ich immer wieder darauf gestoßen, das bei der FSN 140 eine Menge anderer Boschprodukte, aber nie die PKS 55 A, aufgeführt wird?

Grüße hutsche

 

Geändert von hutscheitiv (27.05.2010 um 16:11 Uhr)
@hutscheitiv
Genau diese Frage hatte ich Bosch kürzlich bei Email gestellt. Hier die Anwort der Hotline (übrigends die Antwort kam prompt):
"..., Sie benötigen keine Adapater, die Kreissäge kann direkt auf die Führunsschiene FSN 140 gesetzt werden.
nur wenn Sie einen Gehrungsschnitt machen wollen, brauchen Sie einen Adapater Art.Nr.:2 607 001 375 VK:20,50 €"
Grüße

 

Susanne  
Hallo hutscheitiv und DocMartin,

stimmt genau, DocMartin, vielen Dank für Deine Antwort! :-)
Die Führungsschiene FSN 140 kann, wie gesagt, auch ohne Adapter für die PKS 55 A verwendet werden.
Für 45°-Schnitte benötigst Du jedoch entweder den von Dir genannten Führungsschienenadapter, oder aber Du verwendest die Führungsschiene von der PKS 66 AF (Bestellnummer 260 92 557 32). Hiermit sind 45°-Schnitte ohne Adapter möglich, jedoch ist diese Schiene nur ca. 70 cm lang.

Viele Grüße,

Susanne

 

Hallo zusammen,

die PKS 55A ist bei vielen Verkäufern der FSN140 noch nicht bei den kompatiblen Geräten aufgeführt, da die Säge erst letztes Jahr im April auf den Markt gekommen ist. Die Führungsschiene gibt es aber natürlich schon viel länger und es dauert immer eine Weile bis ein neues Produkt es in alle Zubehörkataloge geschafft hat :-).

Die Führungsschiene von Bosch Grün ist nicht nur 70cm lang...bei der PKS 66AF sind 70cm im Lieferumfang. Sie ist aber für jede Säge seperat erhältlich und da wir ein flexibles Stecksystem entwickelt haben, kann sie auch beliebig verlängert werden.

Falls noch Fragen auftauchen, bitte einfach schreiben :-)

Liebe Grüße, Katharina

 

Danke an Alle für die schnelle Antwort. Somit werd ich heut noch in den Baumarkt gehen und die FSN 140 mir holen.

Meine bessere Seite wird sich freuuen, das nun endlich ihr begehbarer Schrank fertig wird. ;-)

 

So nun habe ich die FSN 140 endlich erhalten und bin doch enttäuscht.

Nach dem ersten Einsatz in Verbindung mit meiner tollen PKS 55A ist die Gummilippe der FSN vom Sägeblatt beschädigt worden.
Der Sägeschnitt war sauber und gerade und die PKS saß auch korrekt auf der FSN. Irgendwas stimmt da nicht so recht... :-(

 

Ich kenne zwar nicht die FSN 140 aber es ist eigentlich normal das der erste Schnitt mit einer Handkreissäge die Gummilippe der Führungsschiene mit abschneidet. Diese Gummilippe dient als Spanreißschutz und wird durch diesen Schnitt an die Handkreissäge angepasst. Dadurch liegt dann zum einen die Lippe sehr nah am Kreissägeblatt und außerdem kann nun die Gummilippe genau an den Anriß zum schneiden gelegt werden. Also als erstes einen Schnitt über die gesamte Länge der Führungsschiene durchführen. Eine andere Erklärung fällt mir nicht ein.

 

... jetzt wo Du es sagst, fällt es mir wieder ein, war bei meiner GKS 65 und der FSN 140 auch so ... nur ... ich hab mir darüber keine Gedanken gemacht ... mir war klar: jetzt passt´s

 

Susanne  
Hallo hutscheltiv,

ich habe für Dich beim Expertenteam nachgefragt, und Guenter hat vollkommen Recht: (Dankeschön!! :-)

Es ist normal und vor allem gewollt, dass die Gummilippe mit abgeschnitten wird, weil dies die Sägeschiene an die Kreissäge anpasst.
Die Gummilippe an der Führungsschiene bietet einen Spanreißschutz, der beim Sägen von Holzwerkstoffen ein Ausreißen der Oberfläche verhindert. Das Sägeblatt muss dazu mit den Zähnen direkt an der Gummilippe anliegen.
Da die Führungsschiene für mehrere Kreissägen verwendet werden kann, geschieht dieses genaue "Anliegen" beim ersten Schnitt.

Am besten ist dabei folgende Vorgehensweise:
Beim ersten Gebrauch sollte mit einer optimalen, das heißt geringen, Schnitttiefe von ca. 5-6mm gearbeitet werden, damit die Lippe sauber getrennt und auf die Säge abgestimmt wird.

Ich hoffe, Dir ist hiermit geholfen!

Viele Grüße

Susanne

 

Danke Susanne für die Info! ;-)

 

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem eine PKS 55 a KS und die angesprochene Führungsschiene 140 gekauft.
Jetzt wollte ich beide zusammen einsetzen.
Das die KS anfangs sehr schwer über die FS läuft konnte ich schon herausfinden und das scheint "normal" zu sein. Konnte ich bereits in anderen Beiträgen nachlesen.
Wie kann ich die KS so bearbeiten, dass diese spielfrei auf der FS bewegt werden kann, aber dennoch leicht über die FS zu führen ist?

Vielleicht hat jemand Fotos von der Änderung an der KS.

Vielen Dank!

 

Kurz und knapp: WD40

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht