Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Halterung für Fahrradtasche selber bauen

24.04.2016, 17:21
Hallo,

ich möchte eine Fototasche auf einer mehrtätigen Fahrradreise mitführen und suche nach einer Möglichkeit, diese seitlich am Hinterrad-Gepäckträger zu befestigen.

Meine erste Idee war es, in die Halteringe der Tasche, an der auch der Umhänge-Gurt befestigt ist, einfach zwei Karabinerhaken einzuhängen und diese in das waagrechte Gestänge des Gepäckträgers einzuklinken. Leider sind die Ringe an der ansonsten sehr hochwertig verarbeiteten Tasche nur aus Kunststoff und nicht aus Metall und ich fürchte, dass der Kunststoff den permanenten Erschütterungen während des Fahrens auf Dauer nicht standhalten wird.

Meine jetzigen Überlegungen gehen dahin, eine Platte von ca. 30 x 40 cm (das sind die Abmessungen der Tasche) senkrecht seitlich an den Gepäckträger zu schrauben. Die Platte soll gegen eine flache Alu- oder Metallschiene geschraubt werden – mit dem eingeklemmten Gestänge des Gepäckträgers zwischen der Platte und der Schiene.

An das untere Ende der Kunststoffplatte sollen zwei Metallwinkel (Baumarkt) geschraubt werden. Darauf könnte die Tasche abgestellt werden, ohne nach unten wegzurutschen.

Die Tasche soll im oberen Drittel mit einem waagrecht umlaufenden Gurtband mit der Platte verbunden werden. Der Gurt könnte über einen Blitzverschluss schnell geöffnet bzw. geschlossen werden. Zusätzlich soll die Kunststoffplatte noch mit Gurten am oberen waagrechten Gestänge des Gepäckträgers befestigt werden. Diese Gurte könnten über einen sog. Dreisteg oder eine Leiterschnalle festgezogen werden.

Ich suche noch nach einer geeigneten Trägerplatte. Welches Material ist am besten geeignet? Die ganze Konstruktion soll möglichst leicht sein.

Zur Veranschaulichung dient die beigefügte Skizze.

Ich freue mich zahlreiche Rückmeldungen. Vielleicht gibt es noch ganz andere Ansätze.

Viele Grüße Kampinello
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Halterung Fahrrad - Skizze.JPG
Hits:	0
Größe:	49,3 KB
ID:	40428  
 
Fahrradtasche Fahrradtasche
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Dog
Zuerstmal würd ich mir überlegen ob die Kamera und das Zubehör das ständige gerumpel des Drahtesels überhaupt vertragen oder ob es nich besser wäre das gute Stück in son Outdoorkoffer zu stecken.

Sowas hier mein ich : http://www.pearl.de/a-NC5343-4205.shtml

 

Hallo,

ich sehe gerade, dass mein Beitrag im falschen Unterforum gelandet ist. Vielleicht könnte der Beitrag verschoben werden. Vielen Dank.

Zum oben vorgeschlagenen Outdoor-Koffer möchte ich anmerken, dass dieser fürs Fahrrad m.E. nicht so gut geeignet ist, da der zum Öffnen immer abmontiert werden muss. Der Zugang der von mir präferierten Tasche befindet sich dagegen auf der Oberseite, so dass man jederzeit an die Ausrüstung gelangt, ohne dass etwas herunter fällt.

Aber mich interessieren die Befestigungsmöglichkeiten auf dem Rad.

Viele Grüße Kampinello

 

kjs
warum ersetzt Du die Plastik-Ringe nicht einfach durch Metallringe? Oder sind die im Stoff eingelassen/eingenäht?
Poste doch mal ein Bild davon.....

 

Maggy  
Zitat von Dog
Zuerstmal würd ich mir überlegen ob die Kamera und das Zubehör das ständige gerumpel des Drahtesels überhaupt vertragen oder ob es nich besser wäre das gute Stück in son Outdoorkoffer zu stecken.

Sowas hier mein ich : http://www.pearl.de/a-NC5343-4205.shtml

Normalerweise sind Fototaschen innen sehr gut abgepolstert. Du kannst die entsprechenden Schaumstoffstücke einpassen. Ich habe mit meiner Trecking der schlimmsten Art, Safarifahrten, und zig Tausend Kilometer mit dem Rad auf Schotterpisten absolviert, nie was passiert. Du mußt halt eine gute Tasche haben.
Normalerweise sind die Plastikringe in so einer Art Stoffschlaufe direkt an der Tasche befestigt. Ich habe bei meiner Metallringe genau dort eingezogen. Damit das ganze aber noch etwas gedämpft wird, habe ich zusätzlich durch die Metallringe noch Gummistrops gezogen, die halten und dämpfen noch ein bißerl mit. Ich würde keine so große komplizierte Konstruktion machen, vorausgesetzt die Tasche ist gut.
Wenn die Tasche auf der unteren Platte sozusagen aufsitzt, bekommt sie viel mehr Stöße ab, als wenn sie nur frei an den Haken hängt - ich würde mir das nochmals überlegen.

 

Was ist mit Klettkabelbindern? Die kannst Du annähen und ggf. Noch Niete mit Unterlagscheibe an der Tasche befestigen. Dann über den Gepäckträger und die Stangen vom Pad her festzurren.

http://goodymax.de/klett/kabelbinder/metalloese/klett-und-flauschteil-auf-gleicher-seite/56/10-klettkabelbinder-metalloese-15-cm-blau

 

wie wäre es mit einer Alu platte die die am Gepäckträger verschraubst? unten schön zum U abkanten, bzw. abkanten lassen. zur Befestigung kaufst du dir im Baumarkt so Seilklemmen. die sind U förmit, haben zwei Gewinde dran und eignen sich für sowas perkekt. Quasi die Klemme um das Gestänge des Gepäckträgers, dann das Massive Klemmstück, dann die Aluplatte mit 2 Löchern versehen und draufschrauben. Stabil und edel.

 

Munze1  
Ich würde dafür eine Lenkertasche mit Fotoeinsatz verwenden. Die Kamera ist dann auch viel schneller zur Hand.

 

ohne jetzt zu wissen, welche Kamera Du da Unterwegs mit rumschleppst ?...
bei mir liegt die " Größere " Zuhause oder in einer großen Umhängetasche, aber zum
Radeln... eine Kompakte mit reichlich Zoom in der Hosengürtel-Tasche... für viele Members genügt auch das Smartphon...! gut wäre auch ( siehe oben ) eine Lenker-Clip-Tasche !
in dem angedachten Container könnte reichlich Proviant Platz finden !
bin übrigens ein Panasonic-Fan, meine Kleine ist ne LF-1 mit sehr lichtstarkem Objektiv 2,0
und 7,1 fachen zoom ( normal sind 2,8 mit bis zu 24 fach zoom ).. hat ein extra Schauglas...
um Draußen im Licht blendfrei das Objekt zu erkennen !
Gruss.....

 

Hallo,
vielen Dank für die Rückmeldungen.

Bei der Tasche handelt es sich um eine Lightbag4 der Fa. König (http://www.koenig-photobags.de/litebag4/). Die Tasche ist sehr stabil konstruiert, hat eine Absorberschicht am Boden und eine wasserdichte Außenhaut, so dass ich meine Kameraausrüstung dort gut aufgehoben sein sollte.

Dass die Tasche viel mehr Stöße abbekommt, wenn sie auf einer Platte aufsitzt, leuchtet mir ein. Das wäre aber auch der Fall, wenn sie als Lenkertasche montiert würde. Ich werde daher auf die angedachte Konstruktion der Kunststoffplatte mit den Metallwinkel verzichten und stattdessen eine frei hängende Konstruktion umsetzen. Aufgrund der Größe der Ausrüstung und des Gewichtes scheidet eine Befestigung am Lenker ohnehin aus.

Da ich die wasserdichte Außenhaut nicht beschädigen möchte, kommt auch ein Aufnähen von Klettkabelbindern oder ähnlichem nicht in Betracht.

In der oberen Hälfte der Tasche soll nun ein Gurtband waagrecht um die Tasche herumgeführt werden. Die beiden Gurtenden sollen mit einer passenden Gurtschnalle zusammengehalten und festgezogen werden. An das waagrechte Gurtband sollen dann parallel zwei senkrechte Gurtbänder angenäht werden, die unten um die Bodenplatte herum zur anderen Seite der Tasche geführt und dort wiederum an das waagrechte Gurtband angenäht werden. Am die Enden der senkrechten Gurtbänder werden zwei Metallringe angenäht, so dass dort ein Karabinerhaken eingehängt werden kann.

Interessant finde ich den Vorschlag mit der verschraubten Aluplatte am Gepäckträger und den Seilklemmen. @ Franzl: Könntest Du vielleicht eine kleine Skizze anfertigen? Vielen Dank.

Viele Grüße Kampinello

 

gemäß dem Link gibt es da eine für den Gepäckträger konzipierte Taschen-Version...
selbst wenn Du nur minimale Foto-Ausrüstung mitnimmst... dabei wären zusätzliche Schaum-Polsterungen möglich... dafür wäre mir meine Kamera zu schade, selbst wenn da nur einzelne Teile eingepackt sind, brauchst jedesmal einen Entpackaufwand.. so sind Schnappschüsse unterwegs ( Wild.. usw. ) kaum möglich !
Dafür sind die Kompakten, egal ob Canon usw. die besseren... und auch technisch
besten Begleiter ! die Großen werden dadurch immer mehr in die Autos oder Studios zurück gedrängt........
nicht umsonst geht der Trend zum ALU / Carbon -Bike ... wer kauft sich heute noch ein Stahl Drahtesel ... und schleppt das schwere Gewicht ?
das ist nur meine bescheidene Meinung dazu... Schwingungen kannst nur mit Gummizügen oder Schaumstoff-Polstern in der Stosswirkung abmildern... regelrechte
Schwingungs-Teste gibt es nicht, um daraus eventuell Rückschlüsse zu ziehen !
Gruss.....

 

Hallo,

das es eine Taschen-Version von König für das Fahrrad gibt, ist mir bekannt. Allerdings werde ich im nächsten Urlaub sowohl mit dem Fahrrad als auch zu Fuß unterwegs sein. Da die Anreise mit dem Flugzeug erfolgt, kommt wegen der Gewichts- und Stückzahlbeschränkung des Gepäcks nur eine Tasche für die Reise in Betracht.. Wenn mein Eigenbau fertig ist, werde ich ihn auf alle Fälle zu hause testen, bevor ich damit auf die Reise gehe.

An meiner Kamera verwende ich nicht den Original-Gurt, sondern einen Tragegurt von Carry Speed. Damit kann ich ganz gut die Kamera zumindest vorübergehend am Köprer tragen wenn ich sie nicht in der Tasche tranportiere. Der Gurt verfügt über ein breites Schulterpolster und der Gurt wird diagonal am Körper getragen (z.B. Kamera rechts neben der Hüfte mit Schulterpolster auf der linken Schulter). Durch eine besondere Vorrichtung kann die Gurtlänge verkürzt werden, damit die Kamera während des Fahrens nicht in der Gegend herumbaumelt. Wenn ich fotografieren will, kann ich den Gurt mit einem Handgriff verlängern und habe so die gewünschte Flexibilität.

Sollte meine Konstruktion überhaupt nicht funktionieren, kann ich immer noch auf kleine Ausrüstung umsteigen und nur ein Reisezoom mitnehmen.

Viele Grüße

 

So, nach längerer Abstinenz wieder mal online. hier noch die Befestigungslösung mit Seilklemmen.
Viel spass beim tüfteln. Grüße.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN0135.jpg
Hits:	0
Größe:	161,6 KB
ID:	40540  

 

Hmmm... ich fahre seit vergangenem Sommer mit ein- oder zwei Ortlieb-Taschen (Back Roller Classic), die seitlich am Gepäckträger montiert werden. Hast du dir dieses Befestigungssystem schon mal näher angeschaut? Da kommt zwar auch reichlich Kunststoff zum Einsatz, welcher aber faserverstärkt oder ähnliches zu sein scheint. Auch nach 800 km halten sich die beiden Taschen wacker, die Befestigungen zeigen keinerlei Verschleiß. Ich benutze das Rad täglich für den kurzen Weg zur Arbeit hin- und zurück, durch die Stadt, gelegentlich über ruppiges Kopfsteinpflaster, und für Einkäufe (schwer mit Getränken beladen).

Vielleicht wäre ein Befestigungssystem dieser Art das richtige für dich, auch weil du dann an deinem Rad keine Veränderungen durchführen müsstest. Auch die Optik deiner Tasche wäre nur minimal beeinträchtigt, denn die Seite mit den Befestigungsteilen trage ich zu Fuß vom Körper weg.

 

Hallo,
da ich die Foto-Tasche überwiegend verwende, wenn ich zu Fuß unterwegs bin, habe ich mich für eine Umhängetasche entschieden und nicht für eine Fahrradtasche (die Hülle diese Tasche stammt übrigens von der Fa. Ortlieb). Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die Verbindung zwischen der Tasche und dem Gestänge des Gepäckträgers mit zwei Karabiner-Haken die zweckmäßigste Verbindung darstellt (weil stabil und trotzdem leicht und schnell zu montieren bzw. demontieren).

Damit ich beim Treten in die Pedale nicht mit dem Fuß die Tasche berühre, suche ich noch nach einer Möglichkeit, das waagrechte Gestänge des Gepäckträgers ein Stück nach hinten zu verlängern, z.B. mit einem Alu-Profil- oder Nut-Profil, das auf die Oberseite des Gepäckträgers geschraubt wird. Auf die Oberseite des Alu-Profils könnte man ein Nylon-Seil mit einigen S-Seil-Klemmen befestigen. Man hätte so mehrere Schlaufen, in die man die Karabiner einhängen könnte.

Problem ist nur das man diese Alu-Profile nicht im Baumarkt, sondern nur im Versand erhält. Die Versandkosten sind dann deutlich höher als der Materialwert für ein Profil von vielleicht 30 oder 40 cm Länge. Hat jemand eine Idee, wie man noch die waagrechte Halterung des Gepäckträgers verlängern kann?

Viele Grüße Kampinello

 

Zitat von RostigerRumpott
Hmmm... ich fahre seit vergangenem Sommer mit ein- oder zwei Ortlieb-Taschen (Back Roller Classic), die seitlich am Gepäckträger montiert werden. Hast du dir dieses Befestigungssystem schon mal näher angeschaut?
...
Vielleicht wäre ein Befestigungssystem dieser Art das richtige für dich, auch weil du dann an deinem Rad keine Veränderungen durchführen müsstest. Auch die Optik deiner Tasche wäre nur minimal beeinträchtigt, denn die Seite mit den Befestigungsteilen trage ich zu Fuß vom Körper weg.
Das Ortlieb-Befestigungssystem ist bewährt und paßt eigentlich an jeden Gepäcktäger. Ich würde versuchen, eine Ortlieb-"Hakenleiste" einzeln zu bekommen und die dann an der Kamera-Tasche zu befestigen, ggf. anschrauben und Gummi als Dichtung verwenden.
Ich benutze auch Ortlieb-Taschen und habe das Problem, dass ich wegen meiner großen Füße mit der Ferse beim Treten an die Taschen stoße. Das läßt sich bei der Aufhängung ganz einfach lösen, indem ich die beweglichen Haken nach vorn schiebe/arretiere und die Taschen so recht weit hinten hängen.

Ergänzung: Das System von Ortlieb heißt Quicklock. Es gibt mittlerweile verschiedene Versionen. Komponenten der Version 1: kurze Schiene, lange Schiene, Haken.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-05-05 22_59_35-ortlieb_backpacker_1993_mit_aufgeschraubter_klickleiste.jpg (JPEG-Grafik, 90.jpg
Hits:	0
Größe:	206,8 KB
ID:	40588  

 

Geändert von kaosqlco (05.05.2016 um 23:09 Uhr) , Grund: Links hinzugefügt
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht