Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hallo hat jemand schon Erfahrung mit dem Bosch PSR 10,8 V LI gemacht ?

11.02.2013, 20:31
Hallo

Da Ich einen Akkuschrauber suche der nicht zu groß ist und auch nicht zu schwer ist habe ich mir mal den Bosch PSR 10,8V LI angeschaut. Nun meine Eigentliche Frage wie macht sich der Akkuschrauber? Hätt er Leistung genug? Und gibt es irgendwelche probleme mit ihm?

Ob es der grüne oder der blaue ist ist mir eigentlich egal mir geht es nur um eure Erfahrungen

Bin dankbar für eure Hilfe.

Gruß Marvin
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
47 Antworten
Keine Probleme, Super-Schrauber, habe ich immer sehr gerne genutzt.

 

"Hat er Leistung genug?" ------ für was?

Die Grünen 10,8V Geräte haben nichts mit den Blauen gemein, also muss man diese auch gesondert beurteilen.

Ich hab den GSB 10,8V und bin mit ihm hoch zufrieden (erledigt bei mir ungefähr 80 - 90 % der anfallenden Schraub- und Bohrarbeiten.

 

Ich hab den blauen, ein super Gerät, reicht für den normalen Gebrauch toal aus. Wenn du noch ne elektr. Bohrmaschine für alle Löcher über 30mm oder wenn hohe Drehzahlen nötig sind, dann reicht der 10,8V Schrauber wirklich aus. Ich würd zum blauen tendieren, da er preislich oft sogar günstiger als der grüne ist, bei mehr Leistung.

 

Bohrst du mit dem GSR 30mm Löcher?

 

für zwei,drei Schrauben reicht der Grüne, für den ständigen Einsatz würde ich ein paar Euro mehr ausgeben und mir die blaue Serie zulegen. Ist langfristig die bessere Wahl.
Bekommst du im Koffer mit zwei Akku`s für ca. 140Eus

 

MicGro  
Ich habe den Bosch GSR 10,8 V-Li 2 und bin damit sehr zufrieden, nehm ihn für fast alles. Vergleich mal die NM von den PSR (Grün) und den GSR (Blau), dann fällt die Entscheidung leicht.

 

Ich habe auch den blauen und kann sagen, dass er ne Menge Leistung hat. Mir persönlich ist die Bauform der größeren allerdings lieber (also Schwerpunkt durch größeren Akku unterm Griff).

 

Liegt ähnlich in der Hand wie der blaue Bruder, der GSR 10,8-2-V-LI. Ähnlichkeiten wären sicherlich nur Zufall -

Den grünen habe ich ebenfalls schon mal in der Hand gehabt und auch damit gearbeitet. Für den Hausgebrauch absolut zu empfehlen.

 

Zitat von Hermen
Bohrst du mit dem GSR 30mm Löcher?
Das wäre wohl etwas zu viel des guten. Mit dem GSR 10,8 Löcher von 30 mm bohren, nee, das macht doch keiner - oder?

 

Ich hab mich da auf die Aussage von David bezogen.

Zitat von holwerker
...Wenn du noch ne elektr. Bohrmaschine für alle Löcher über 30mm oder wenn hohe Drehzahlen nötig sind, dann reicht der 10,8V Schrauber wirklich aus. ...

Der GSR 10,8V ist für Durchmesser bis 19mm in Holz (lt. techn. Daten zugelassen), wobei ich selbst diese sehr kritisch sehe (eventuell zur Not mit einem Forstnerbohrer oder Flachfräsbohrer).

Für mich erledigt er bis max. 10-12mm alles zur vollen Zufriedenheit, darüber will ich ihn gar nicht schinden.
Hauptbereich sehe ich für Löcher bis 6mm in Stein und 8mm in Holz, sowie Schrauben bis 6x50mm in Holz, Senken, Vorbohren.

Dort kann er seinen unschlagbaren Leistungs- / Gewichtsvorteil auspielen (er kann zwar mehr, aber halt dann auch eher an der Leistungsgrenze, da greif ich lieber zu einer Nummer Größer).

 

Geändert von Hermen (11.02.2013 um 21:07 Uhr)
Ne tu ich nicht, dafür hab ich ja zwei Geräte aus der Robust-Series, aber rein theoretisch geht ein 30er Loch mit einem scharfen Forstnerbohrer gerade noch knapp, auf manchen Bosch Bildern bohrt der GSR sogar 35mm Löcher.

 

selbsterklärend
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	gsr10,8.jpg
Hits:	0
Größe:	41,6 KB
ID:	17205   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	gsr10,8v.jpeg
Hits:	0
Größe:	34,0 KB
ID:	17206  

 

Mag sein, das er das in Weichholz gerade noch schafft.
Aber erstens läuft er dann deutlich über dem Leistungslimit und es ist auch nicht sein Einsatzspektrum.

Da kommen mir Bilder in den Kopf wie der GSR 10,8V mit einem 30 x 400mm Schlangenbohrer genutzt wird..."aber es hat doch geheißen bis 30mm geht dat......"



Kann mich auch noch an einen Beitrag erinnern, wo einer 10er oder 12er Schrauben von nem Tor verschraubt hat und den PSR damit geplättet hat (weit über Limit), aber der Schrauber war dann natürlich Müll und taugt nix.

EDIT: Hab den oben genannten Beitrag gefunden: KLICK

 

Geändert von Hermen (11.02.2013 um 21:19 Uhr)
@ all danke für die Antwort.

Also so wie das hier herauslesen kann hatt er genug dampf um Löcher bis 30mm zu bohren. Wobei ich so große Löcher mit ihm warscheinlich hnicht bohren werde. Die meiste zeit wird ehr wohl Löcher von 3 bis 10 bohren müssen.

Gruß Marvin

 

Zitat von Marv94
@ all danke für die Antwort.

Die meiste zeit wird ehr wohl Löcher von 3 bis 10 bohren müssen.

Gruß Marvin
Dafür ist der GSR / GSB 10,8V optimal geeignet.


In dem Zusammenhang recht witzig, der PSR 10,8LI-2 (11/22 NM) kann laut technischer Daten Bohrungen in Holz bis 20mm und der GSR 10,8-2-LI (15/30 NM) geht nur bis 19mm

Hier stapelt entweder einer sehr hoch oder ein anderer sehr tief.

 

Geändert von Hermen (11.02.2013 um 21:27 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht