Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hallo Fachkundige. Gibt es eine Möglichkeit, die bremsung der Spindel zu verhindern? Ich habe einen

18.11.2012, 21:42
Geändert von runningfox (18.11.2012 um 22:19 Uhr)
Hallo Fachkundige.
Gibt es eine Möglichkeit, die bremsung der Spindel zu verhindern?
Ich habe einen Akkuschrauberbetriebenen Wagen gebaut, und es funktioniert alles super bisher.

Einzig die Spindelarretierung stört.
Ein Freilauf wie beim Fahrrad geht nicht, da ich rückwärts fahren können muss.
Eine Fliehkraftkupplung hat leider wegen mangelnder Drehzahl nicht funktioniert.

kann man den Schalter modifizieren oder die Bremsung ausbauen?

Die Bremsung an sich belastet ja den Motor, aber dass stört höchstens vielleicht durch die entstehende Wärme.
Das Problem ist dass bei leerem Akku so stark gebremst wird, dass ich den Wagen nicht mehr von der Stelle bekomme.

Ich fahre Schrittgeschwindigkeit und mit ca. 100kg Last.

Vielen Dank vorab
 
akkuschrauber, Antrieb, Spindelarretierung akkuschrauber, Antrieb, Spindelarretierung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
Hallo runningfox
würde Dir gerne helfen ,aber die Beschreibung Deines Problem ist wenig .Schreibe bitte mehr
darüber.
Weingart

 

Entschuldigt bitte den Doppelpost, ich hatte Probleme mit meiner Internetverbindung.

 

Geändert von runningfox (18.11.2012 um 22:23 Uhr)
Endlich ein "Leidensgenosse"

Warum fährst Du so langsam? Kannst Du mehr davon erzählen?

 

Ich würde sagen, du suchst dir einen Akkuschrauber ohne Spindelstopp. Dann hast du deinen Freilauf, ohne aber auf die Möglichkeit des Rückwärtsfahrens verzichten zu müssen.

 

Ekaat  
Bau' doch einen Freilauf vom Fahrrad zwischen Antrieb und Rad. Der Freilauf sollte aber ohne Rücktrittbremse sein.

 

Gibt es denn noch aktuelle Akkuschrauber ohne Spindelstopp zu kaufen? ich benötige auf jeden fall 4 Stück für vier Wägen und ich möchte mich nicht mit alten Akkus rumschlagen.

daher möchte ich ungern auf Ebay alte kaufen.



@ Ekaat:

Der Freilauf verhindert doch einen Rückwärzgang, oder verstehe ich das falsch?

 

Zitat von Ricc
Endlich ein "Leidensgenosse"



Warum fährst Du so langsam? Kannst Du mehr davon erzählen?
Es handelt sich um CC- Container, die ich antreiben will.
die sind handgelenkt.
Ich bin Gärtner und die Container belasten die Gelenke sehr wenn man sie den ganzen Tag rangiert.
Es werden hierbei aber nur kurze Strecken zurückgelegt.

 

Ekaat  
Zitat von runningfox
...@ Ekaat:

Der Freilauf verhindert doch einen Rückwärzgang, oder verstehe ich das falsch?
Nein. Es ist bei Rücktrittbremsen nur so, daß die Bremse das Ritzel mitzieht. Fehlt die Bremse, kann man rückwärts schieben. Siehe Rennräder, die keinen Rücktritt haben: Wenn diese Räder rückwärts geschoben werden, bleibt die Tretkurbel ruhig.

 

Zitat von Ekaat
Nein. Es ist bei Rücktrittbremsen nur so, daß die Bremse das Ritzel mitzieht. Fehlt die Bremse, kann man rückwärts schieben. Siehe Rennräder, die keinen Rücktritt haben: Wenn diese Räder rückwärts geschoben werden, bleibt die Tretkurbel ruhig.
...er will ja nicht nur rückwärts schieben, sondern mit der Kraft des Schraubers rangieren...

 

Ohne jetzt geau zu wissen, was CC-Boxen sind....vermute mal sowas wie ein Regal auf Rädern, wo Du dann seitlich die benötigte Box mit Saatgut / Pflanzen usw. heraus-
nehmen kannst....und mit Sicherheit hat das Teil auch eine Lenkgabel ( Fotos sind
bei solch komplexen Dingen Pflicht !!) Kenne Gärtnerboxen nur als sogenannte
Pikier-Boxen, sind recht flach, mit Bodenlöcher....zur Ansaat z.B.
An dieser Lenk-Gabel hast Du z.B. rechts den L-R Schalter mit Mittelstellung NULL...
muss am Schrauber modifiziert werden, sonst kommst mit dem Bücken nicht nach !
jetzt wird es etwas kompliziert...auf der linken Seite kommt eine Hand- Kupplung mit
Zugseil usw. hin... ähnlich wie beim Moped...welche den Schrauber von dem angetriebenen Rad trennt...dann kannst damit auch per Muskelkraft fahren !
Logo, dass Du erst den Motor auf NULL stellst...und dann EIN, oder AUS-kuppeln !!

Ob es zufällig beim CONRAD sowas gibt...und für die Kraft geeignet ist ( mind. 30 Nm
Drehmoment brauchst schon !) kann ich Dir jetzt nicht sagen, schaue aber in Kürze im Modellbau-Katalog vom Conrad nach, oder bei R & S...hörst nix...habe ich nix gefunden !
Vielleicht haben andere Kameraden noch eine fast fertige LÖSUNG, selbst machen
geht nur mit entsprechender Maschinen-Ausrüstung...Drehbank / Fräse !
Gruss von Hazett
++++
Habe mal nachgeschaut....Conrad hat nur Fliehkraft-Kupplungen ( High-Speed )
also bleibt hier der R & S Versand ....dieser hat jede Art von Kupplungen !
z.B. Klauenkupplungen von Ruland, für Achsen mit 5 - 20 Durchm.
Hier könnte passen z.B. mit 12 Durchm. der Achse ( 10 Durchm usw. ist ähnlich
gebaut ) Best. Nr : 423-1775 ( 12 Durchm. Achse ) ist 3 teilig, also jedes Teil
einzeln bestellen....am BESTEN ist, schau Dir das mal bei R & S im Netz an...
Drehmoment sollte ausreichen !
VÖLLIG andere Lösung...Du treibst das Radel mit einer ( zwei) kleinen Riemenscheibe an...
und kannst den Motor etwas schwenken, also Achsabstand verkürzen, dann hast Du hier sowas wie eine Rutschkupplung, was für den Handbetrieb ausreichen dürfte !

 

Geändert von Hazett (19.11.2012 um 15:54 Uhr)
Hallo runningfox,

bei den Akkuschraubern mit Li-Ion-Technik gibt es keine mehr ohne Spindelarretierung.
Da es für den Anwendungsfall Schrauben eine hervorragende Eigenschaft ist.

Gruß Robert

 

Vielen Dank für die Recherche
Ich habe zum besseren Verständnis ein Video hochgeladen:
Die Fliehkraftkupplung habe ich schon hier rumliegen aber ich erreiche nicht die Drehzahl.
Die Idee mit der Riemenscheibe gefällt mir gut, sie nur zu spannen wenn der Akku voll ist.
Einzig, dass ich schon mit einigen Einzelteilen vom mädler einen Kettenantrieb gebaut habe,
ich schrecke davor zurück, alles nochmal auseinanderzunehmen.
Daher dachte ich, dass es am einfachsten wäre die Spindelarettierung ausser Kraft zu setzen, bzw auszubauen, ich muss sowieso noch eine Elastische Kupplung einbauen:
http://www.maedler.de/Product/1643/1622/1649/493.aspx

anbei das Video:
http://youtu.be/OgFYQEN-sFk
man kann übrigens gemütlich darauf stehen,
surfen sozusagen=)



Zitat von Hazett
Ohne jetzt geau zu wissen, was CC-Boxen sind....vermute mal sowas wie ein Regal auf Rädern, wo Du dann seitlich die benötigte Box mit Saatgut / Pflanzen usw. heraus-
nehmen kannst....und mit Sicherheit hat das Teil auch eine Lenkgabel ( Fotos sind
bei solch komplexen Dingen Pflicht !!) Kenne Gärtnerboxen nur als sogenannte
Pikier-Boxen, sind recht flach, mit Bodenlöcher....zur Ansaat z.B.
An dieser Lenk-Gabel hast Du z.B. rechts den L-R Schalter mit Mittelstellung NULL...
muss am Schrauber modifiziert werden, sonst kommst mit dem Bücken nicht nach !
jetzt wird es etwas kompliziert...auf der linken Seite kommt eine Hand- Kupplung mit
Zugseil usw. hin... ähnlich wie beim Moped...welche den Schrauber von dem angetriebenen Rad trennt...dann kannst damit auch per Muskelkraft fahren !
Logo, dass Du erst den Motor auf NULL stellst...und dann EIN, oder AUS-kuppeln !!

Ob es zufällig beim CONRAD sowas gibt...und für die Kraft geeignet ist ( mind. 30 Nm
Drehmoment brauchst schon !) kann ich Dir jetzt nicht sagen, schaue aber in Kürze im Modellbau-Katalog vom Conrad nach, oder bei R & S...hörst nix...habe ich nix gefunden !
Vielleicht haben andere Kameraden noch eine fast fertige LÖSUNG, selbst machen
geht nur mit entsprechender Maschinen-Ausrüstung...Drehbank / Fräse !
Gruss von Hazett
++++
Habe mal nachgeschaut....Conrad hat nur Fliehkraft-Kupplungen ( High-Speed )
also bleibt hier der R & S Versand ....dieser hat jede Art von Kupplungen !
z.B. Klauenkupplungen von Ruland, für Achsen mit 5 - 20 Durchm.
Hier könnte passen z.B. mit 12 Durchm. der Achse ( 10 Durchm usw. ist ähnlich
gebaut ) Best. Nr : 423-1775 ( 12 Durchm. Achse ) ist 3 teilig, also jedes Teil
einzeln bestellen....am BESTEN ist, schau Dir das mal bei R & S im Netz an...
Drehmoment sollte ausreichen !
VÖLLIG andere Lösung...Du treibst das Radel mit einer ( zwei) kleinen Riemenscheibe an...
und kannst den Motor etwas schwenken, also Achsabstand verkürzen, dann hast Du hier sowas wie eine Rutschkupplung, was für den Handbetrieb ausreichen dürfte !

 

Ekaat  
Zitat von Kneippianer
...er will ja nicht nur rückwärts schieben, sondern mit der Kraft des Schraubers rangieren...
Dann braucht er ein Wechselgetriebe oder er benutzt den Rechts-Links-Lauf des Schraubers. Damit ist aber das Schieben nicht gelöst, es sei denn, er kann auskuppeln.
Für eine Kupplung hätte ich eine Idee - ist nur relativ aufwendig, die zu zeichnen, weswegen ich es nur mache, wenn ehrliches Interesse daran besteht.

 

Hallo runningfox
jeder Akkuschrauber hat ein Planetengetriebe und eine elektrische Bremse.Du kannst
das Problem nur lösen wenn Du einen anderen Schalter und ein Zahnradgetriebe ein-
baust.Zahnradgetriebe sind in den alten Akkuschrauber wie der BOSCH GBM 12 VESP
0601 931 403 eingebaut. Schau Dir mal die Ersazteilezeichnung an.
Ich hoffe daß das die Lösung ist,laß bitte es was höhren,ob mein Rat geholfen hat.
Gruß weingart

 

Oh , Vielen Dank weingart
Ich bin davon ausgegangen ,dass eine mechanische bremse wirkt die man einfach ausbauen kann.
Der schalter löst ein bremssignal aus, richtig ?
Das planetengetriebe hatte ich schon auf, aber bremst das denn ? Oder liegt das nur an der hohen übersetzung ?
Lieben Gruss

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht