Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hackklotz

24.01.2014, 14:36
Hallo zusammen,

hab ne Menge Holzdielenreste zum Verfeuern bekommen, die noch Kleingebäcks werden sollten. Nun möchte ich mir einen Hackklotz organisieren. Woher bekommt man so einen und aus welchem Holz sollte er sein?

Danke und lg,

frhofer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Frag mal bei deinem örtlichen Förster nach, der kann dir bestimmt helfen

 

Hallo

bei denen, wo man Brennholz kaufen kann, gibt es sehr oft auch Klötze, bei Kleinanzeigen von Ibay oder quoka gibt es auch öfter welche für paar Euronen.
Ich würde Eiche, Buche oder Esche nehmen. Der Klotz sollte nicht zu tief sein bzw. von der Höhe her passen.

 

Ich habe seit Christian einen relativ großen Buchenstamm.
Vorher war es einer aus Eiche.

Ansonsten würde ich auch zu Harthölzern raten, Eiche und Buche eignen sich gut.
Ein sicherer Stand unh hohes Eigengwicht sind ein muss.

Ich wäre zum Förster oder einem Brennholzverkäufer gefahren und hätte mal gefragt.

 

Habe mir in Wald, bei meinem Brennholz machen , einen Bichenstamm auf 1,10 cm geschnitten . Durchmesser hat er unten ca . 80 cm. Steht sicher und man kann leicht Holz drauf hacken. Denke wenn wie schon geschrieben, den Förster fragst , dann dürfte das mit Hackklotz bekommen kein Problem sein .

 

Sägewerk fragen, die haben meist solche Teile.
kannst meinen haben Seid wir unseren Kegelspalter haben nie wieder gehabt.

 

Ach mein Tipp
Schneide dir einfach einen Stück vom Unterteil (untere 1-2m) von einem Gefällten Baum ab. Der Durchmesser hat sich so um die 30-40cm recht gut bewährt. Buche oder Birkenholz ist hierbei zu Empfehlen. Wir haben früher auch immer so gehackt aber seitdem wir jetzt einen Elektrischen Spalter besitzten ist das Thema für uns durch.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht