Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Habt ihr Ideen für die Verwendung von Speichenrädern?

23.12.2011, 13:38
Ich habe kürzlich auf einem Flohmarkt die beiden Speichenräder für einen Spottpreis (zusammen 5 Euro) ergattern können.
Sie haben einen Durchmesser von 35 und 45 cm.



Nun frage ich mich, was ich schönes daraus zaubern kann.
Und vor allem wie ich am besten die fehlende Speiche im kleinen Rad ersetzen kann.


Ich sage schon mal danke für Eure Tipps und Tricks.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_1501.jpg
Hits:	0
Größe:	65,7 KB
ID:	7317   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_1502.jpg
Hits:	0
Größe:	71,2 KB
ID:	7318   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_1503.jpg
Hits:	0
Größe:	64,2 KB
ID:	7319  
 
Aufarbeiten, heimwerken, holz, Holzbearbeitung, Speichenräder Aufarbeiten, heimwerken, holz, Holzbearbeitung, Speichenräder
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
58 Antworten
Für die verwendung gibt es viele Möglichkeiten,als Deko an der Wand oder als Tisch mit einer Glasplatte.
Da es wie ich vermute Echte Räder und keine Dekoräder aus Fernost sind könnte man auch einen schönen Bollerwagen draus bauen.
Für die fehlende Speiche weiss ich im moment auch keine lösung ohne die Räder zu zerlegen.

 

Der Bollerwagen fällt aus, da die beiden Räder unterschiedlich groß sind 
und ich nur die beiden habe,
aber der Tipp mit dem Tisch ist gut Hoppel


danke

 

Zerlegen ginge,der Holzrand ist in Segmente geteilt.Den Eisenreifen mit einer Säge öffnen,das Segment rausnehmen,Speiche vom Drechsler oder Möbeltischler einbauen und den Eisenreifen aufziehen und verschweissen.
Wir haben die Eisenreifen aufgeschrumpft,dH.sie wurden in der Schmiede heiss gemacht und dann mit viel Qualm und geziehlten Hammerschlägen aufgetrieben.
Hab mal in einer Schmiede gelernt.

 

Da hast du mir eindeutig was voraus
an Metall wag ich mich nicht dran

 

Das mit der Unterschiedlichen grösse ist kein Problem,die Achsen werden einfach in Unterschiedlichen höhen angebracht.Hab ich in manchen Regionen bei alten Ackerwagen schon gesehen.Hat den Vorteil des Grösseren Lenkwinkels wenn sie vorne kleiner sind.

 

Eine Uhr wäre auch eine schöne Idee...


Bzgl. der fehlenden Speiche, würde ich eine dreiteilige Speiche (am besten aus einem Stück Holz hergestellt) anfertigen. Dann ein Teil in die Nabe stecken, ein Teil in den äußeren Ring und dann ein kleines Stück mit Leim dazwischen schieben. Nach Abtrockung gut verschleifen und wenn man auf die Richtung der Maserung geachtet hat, sollte es fast unsichtbar werden.

 

Denkbar wäre auch die Teile als Frontblende zu verwenden und dahinter ein Regal zu bauen bei dem die Fächer wie die Speichen angeordnet sind. Das Ganz dann an der Wand sollte ein schönes Bücherregal abgeben.

 

aber Bollerwagen mit zwei Rädern ist etwas schlecht
ich hab ja nur die beiden

 

Ups!! Ich dachte es sind 2 Grosse und 2kleine,hab da wohl was falsch verstanden.

 

Die fehlende Speiche sieht 6eckig aus. Könnte ein Problem werden. Musst Du Dir einen Rundstabb besorgen, den dann mit 6 Seiten versehen am besten mit einem Hobel. Wenn es soweit ist, kann ich Dir gerne weiterhelfen.

Am besten ist bei sowas eine Schablone, wo man die Speiche nach dem ersten Arbeitsgang einfach weiterdrehen kann.

 

Wie wärs denn mit nem Kräuterrad? Die Speichen trennen die verschiedenen Sorten voneinander. Entweder einfach auf das Beet legen oder zur Schonung des Rades ein kleines Hochbeet errichten und das Rad aufsetzen.

 

pittyom  
ohhhhh ein Spinnrad bauen
Speiche: Speiche etwas länger schneiden, so dass es etwa 1 cm auf jeder Seite länger ist. die Speichenlöcher auf einer Seite 1 cm tief, auf der anderen 2 cm tief bohren, dann kannst du es in das tiefere Loch stecken und ins 1cm zurückschieben und beide Seiten verleimen - Prinzip wie beim Einhängen von Schiebetüren **grins****
LG Pitty

 

pittyom  
Zitat von Rincewind70
Wie wärs denn mit nem Kräuterrad? Die Speichen trennen die verschiedenen Sorten voneinander. Entweder einfach auf das Beet legen oder zur Schonung des Rades ein kleines Hochbeet errichten und das Rad aufsetzen.
aber dann verrottet es doch, das wär schaaade, dann schon lieber MIR geben!!!!

 

Für die neue Speiche würde ich mir eine Rechteckleiste enstprechenden Querschnitts aushobeln. Dann auf dem Frästisch mit einem Fasefräse die Kanten abschrägen.

Die Ausbruchstelle am Rad wenn nötig mit einem Stecheisen vorsichtig erweitern und die neue Speiche einsetzen.

In die Ausbruchstelle ein Stück Holz einleimen. Dieses mit einer Bildhauerraspel, Feile, Schleifpapier an die Kontur des Rades anpassen.

Das Rad so schön herrichten, damit es so gut aussieht wie die neue Speiche. ;-)

Das wäre ein schönes Restaurations-Projekt.

Gutes Gelingen

 

Ekaat  
Zitat von Tooddyy
Die fehlende Speiche sieht 6eckig aus. Könnte ein Problem werden. Musst Du Dir einen Rundstabb besorgen, den dann mit 6 Seiten versehen am besten mit einem Hobel. Wenn es soweit ist, kann ich Dir gerne weiterhelfen.

Am besten ist bei sowas eine Schablone, wo man die Speiche nach dem ersten Arbeitsgang einfach weiterdrehen kann.
Wäre ungewöhnlich, wenn es sich wirklich um Sechsecke handeln sollte. Sieht mir eher achteckig aus; ein Achteck ist auch leichter herzustellen: Vierkantholz und die Kanten im 45°-Winkel brechen. Auch früher war den Stellmachern Zeit = Geld. Runde Speichen hieße zu drechseln, sechseckige Speichen sind noch aufwendiger.
Da das Rad ja nicht mehr laufen soll, ginge auch eine zweigeteilte Speiche: Etwas kürzer, als sie hineinpassen könnte, erstv eine, dann die andere Hälfte einbringen und sowohl in der Mitte, als auch an den Enden verleimen. Dann natürlich verschleifen.
Im Zubehör für Bauernmalerei gibt es sog. Patina, mit der das Holz dann behandelt werden kann, um so auszusehen, wie die übrigen Speichen. Sollten dia alten Speichen rissig sein, kann man auch Risse vortäuschen, indem man mit einem dünnen Messer an einigen Fasern entlangschneidet.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht