Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Habt Ihr Erfahrungen mit dem "MULTI-SHARP Drill Bit Sharpener"?

28.11.2012, 17:53
Hallo,

ich war letzte Woche bei Hornbach, und habe beim störbern den oben genannten Schärfer für Bohrer entdeckt. Das Gerät verspricht eine einfache Bedienung und kostet (bei Hornbach) 15€. Allerdings habe ich bei solchen Apparaturen immer ein wenig Zweifel ob Sie auch das tun, was Sie einem zu versprechen scheinen. Darum einmal die Frage an euch: Habt Ihr Erfahrungen mit dem Schärfer?

Bei Amazon habe ich folgende Angaben finden können:


  • schärft Bohrer von 3 - 13 mm Durchmesser, ebenso Kleinwerkzeuge
  • schleift maßgenau korrekte Spitzwinkel
  • geeignet für alle Bohrmaschinen, auch für Akku-Maschinen
  • verlängert die Lebensdauer von Bohrern ganz erheblich
  • Schraubenzieher, Flachmeißel, Fliesenschneider und hartmetallbestückte Werkzeuge werden wieder wie neu

Quelle

Herstellerllink (alles in englisch).

Video (in Englisch).

YouTube-Video:


Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Ich kenne das Gerät nicht.
Aber ich vermute, dass es nicht viel taugen wird.
Zum Meißel schärfen - meinetwegen. Das geht aber auch anders.

Wenn du ein seriöses Bohrerschärfgerät suchst, kann ich dir das von Bosch (blau) ans Herz legen.
http://www.bosch-pt.com/de/de/accocs...rfgeraet-s-41/

 

Munze1  
Denke für die Bohrer bestimmt praktisch, vorallem wenn man noch nie solche geschliffen hat.
Für Meisel und massivere Werkzeuge zu klein.

 

Also ich schleife meine Bohrer und Meißel auf einen Schleifbock so wie ich es in der Lehre begebracht bekommen habe.

http://www.amazon.de/Metabo-61912500...222634&sr=1-26

Der hier ist nicht schlecht er hat genug Power um nicht stehen zubleiben.

 

Zitat von campo7
Also ich schleife meine Bohrer und Meißel auf einen Schleifbock so wie ich es in der Lehre begebracht bekommen habe.
...
Ja, da schließe ich mich an.
Es zahlt sich doch manchmal aus ein solides Handwerk gelernt zu haben.

 

Zitat von BirkenBastler
Ja, da schließe ich mich an.
Es zahlt sich doch manchmal aus ein solides Handwerk gelernt zu haben.

Und ein guter Schleifbock ist besser wie so ein Teil wo Nix richtig kann, weil ich glaube nicht das man damit auch mal eine Reißnadel oder ein Körner und des gleichen schleifen kann.

 

Hallo,

nein, ich trage mich nicht wirklich mit dem Gedanken einen Bohrschärfer zu kaufen.
Den habe ich halt beim stöbern gesichtet und finde ich sehr interessant. Aber bevor ich 15€ in den Sand setzte, frage ich lieber nach Erfahrungsberichten.

Zitat von campo7
Und ein guter Schleifbock ist besser wie so ein Teil wo Nix richtig kann, weil ich glaube nicht das man damit auch mal eine Reißnadel oder ein Körner und des gleichen schleifen kann.
Hallo campo,

ich denke, wenn der hobbyheimwerker sich etwas mehr auf die tatsächlich benötigten Anforderungen konzentrieren, und sich weniger mit evtl. möglichen Szenarien beschäftigen würde, dann würde er - der Hobbyheimwerker - viel zufriedener sein.

 

der vorgestellte Bohrer-Halter und Schleifer ist meines erachtens besser, als die Teile
frei in der Hand zu halten....das haben nur Metall...und Schreinergesellen gelernt !
Was die hier auftretenden Kräfte betrifft, die können nicht geringer sein, als
die Leistung ( bei max. Drehzahl ) der Bohrmaschine !
Was mich allerdings stört...hier FEHLT die Schleifbrille, vor allem, wenn das Teil
" offen " betrieben wird...also unbedingt AUFSETZEN !!!!
Gruss von Hazett

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht