Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Habe eine Frage zu meiner Dekupiersäge

12.11.2013, 20:29
Geändert von Schneiderwind (12.11.2013 um 20:33 Uhr)
Habe eine Frage zu meiner Dekupiersäge

Bin Neuling in sachen holz arbeiten und Basteln

habe heute meine Dekupiersäge Bekommen Güde gds 16

und möchte jetzt anfangen mit einfachen arbeiten wie Weihnachtsstern ausschneiden und so.

meine Frage ist welches Sägeblatt verwende ich dafür

habe mit jetzt Sperrholzbrettchen mit 4mm stärke dafür zugelegt.

oder andere Frage wann verwende ich welches Sägeblatt
 
Dekupiersäge, Sägeblatt Dekupiersäge, Sägeblatt
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
15 Antworten
Hallo Schneiderwind,

welches Sägeblatt du verwendest ist eigentlich eine Erfahrungssache.

Bei einem Sperrholzbrett würde ich eher ein schmales Sägeblatt mit Gegenzahn werwenden. Dadurch wird beim Schneiden des Sperrholzes das Ausfranzen verringert bzw. vermieden.

Google doch einfach mal ein wenig durch. Hier findest du z. Bsp. >>> brauchbare Infos

Ich persönlich arbeite gerne mit dem PINGUIN SILBER REVERSE Holzlaubsägeblätter Nr: 5 von Niqua

 

Zitat von gschafft
Hallo Schneiderwind,

welches Sägeblatt du verwendest ist eigentlich eine Erfahrungssache.

Bei einem Sperrholzbrett würde ich eher ein schmales Sägeblatt mit Gegenzahn werwenden. Dadurch wird beim Schneiden des Sperrholzes das Ausfranzen verringert bzw. vermieden.

Google doch einfach mal ein wenig durch. Hier findest du z. Bsp. >>> brauchbare Infos

Ich persönlich arbeite gerne mit dem PINGUIN SILBER REVERSE Holzlaubsägeblätter Nr: 5 von Niqua

woher weiß ich denn welches Sägeblatt zu meiner Maschine passt? oder passen die im allgemeinen immer?

 

es gibt 2 unterschiedliche Sägeblätter die glatten und die mit den kleinen Halterungen oben und unten

diese hier is für deine Maschine
http://www.steinershopping.de/gude-s...ampaign=Idealo

einfach dein Model eingeben und danach suchen.....
ick glaube OBI hat diese Sägeblätte auch im Angebot

nur leider bekommst du keine runden Sägeblätte für deine Maschine....
habe zZ. das gleiche Problem....

 

Geändert von TroppY777 (12.11.2013 um 21:11 Uhr)
Ich kenne die Güde Dekupiersäge nicht, aber so wie es ausschaut kannst du nur Sägeblätter mit Querstift verwenden.

Das schränkt dich für feine innen liegende Sägeschnitte ein wenig ein, aber das Einspannen des Sägeblattes ist dafür etwas einfacher (schneller)...

 

Die von Proxxon kannst du auch nehmen, mit Stifte natürlich;-))
Mit Stifte gibt es bei Proxxen nur fein und grob und hier
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PB070005.JPG
Hits:	0
Größe:	59,5 KB
ID:	23002  

 

puwo67  
Ich habe eine Einhell Deku. Die Blattbefestigung sieht der der Güde äußerst ähnlich, vermutlich identisch,

Bei mir lagen zwei Adapter der Säge bei, mit diesen ist es möglich, normale Laubsägeblätter zu verwenden.

Mir ein bisschen Übung geht das Umspannen bei Innenschnitten mittlerweile auch recht zügig vonstatten.

In den Bildern die obere Halterung für die Laubsägeblätter, die untere ist identisch.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-CIMG1565.JPG
Hits:	0
Größe:	48,0 KB
ID:	23009   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-CIMG1566.JPG
Hits:	0
Größe:	44,9 KB
ID:	23010  

 

Diesen Adapter habe ich auch bei meiner Deku dabei.
Allerdings konnte ich noch nicht feststellen wie das denn genau verwenden soll/muss.
Habe das mal versucht und da war das Sägeblatt dann mit den Adaptern zu lang, dass ich es gar nicht richtig spannen kann.
Muss ich dazu das Sägeblatt irgendwie kürzen?

 

puwo67  
Nein, das Sägeblatt brauchst du nicht kürzen. Einfach zwischen den beiden Madenschrauben durchschieben und auf der Rückseite bündig abschließen lassen. Mit den Schrauben befestigen.

Die Adapter werden dann auf die verlängerten "Nasen" aufgezogen, oben wie unten, dazu den Kunstoffeinleger des Tisches herausdrücken.

Zum Spannen die Stellschraube am hinteren, oberen Ende des oberen Armes verwenden.

 

Muss ich mir dann mal nochmal genau anschauen.
Habe das eigentlich auch so gemacht, aber vllt falsch eingehackt.

Könnt ihr bei euch eigentlich mit der Deku das Holz gerade durchführen und der Schnitt verläuft dann gerade?
Bei mir verläuft der immer schräg, also ich muss das Werkstück etwas drehen damit ich einen geraden Schnitt bekomm. Das Sägeblatt ist gut gespannt.

 

puwo67  
Zitat von Patrick_92
Könnt ihr bei euch eigentlich mit der Deku das Holz gerade durchführen und der Schnitt verläuft dann gerade?
Bei mir verläuft der immer schräg, also ich muss das Werkstück etwas drehen damit ich einen geraden Schnitt bekomm. Das Sägeblatt ist gut gespannt.
Mit etwas Geduld klappt es schon. Manchmal muss ich es auch etwas schräg führen.

Auf jeden Fall bei zuviel Vorschubdruck verläuft das Blatt.

Ursache könnte die tiefe des Blattes sein. Wenn von vorne Druck kommt, versucht das Blatt dem auszuweichen und geht an der Rückseite seitlich weg. Damit steht die Blattgeometrie am Sägepunkt nicht mehr genau in der Flucht.

Wenn die Blätter stumpf werden, verstärkt sich der Effekt noch (habe ich zumindest bei mir festgestellt).

 

Das mit zu viel Vorschub ist mir auch schon aufgefallen.
Aber Danke für den Tipp, vllt ist der Druck doch noch zu hoch

 

puwo67  
Wie sagte Holzharry mal: "nicht drücken, das Blatt muss das reinziehen".

Ist halt ne Menge Geduld vonnöten.

 

Also bei solchen Bastelarbeiten hat sich für meine Erfahrung ein Rundsägblatt geeignet. Passende gibt es z.B. von Scheppach. Ich hab vorher immer ein Grobes mit wenig Zähenen benutzt. Hat zwar hohe Schnittleistung allerdings für Rundungen usw. nicht wirklich gut geeignet!!

 

Zitat von puwo67
Ich habe eine Einhell Deku. Die Blattbefestigung sieht der der Güde äußerst ähnlich, vermutlich identisch,

Bei mir lagen zwei Adapter der Säge bei, mit diesen ist es möglich, normale Laubsägeblätter zu verwenden.

Mir ein bisschen Übung geht das Umspannen bei Innenschnitten mittlerweile auch recht zügig vonstatten.

In den Bildern die obere Halterung für die Laubsägeblätter, die untere ist identisch.


Danke für den Tipp,
war die Woche bei Obi und habe mir mal par Blätter zugelegt einen Laubsägesatz von Lux, da waren 4 Verschiedene stärken von Laubsägeblätter drin, dazu rundsägeblätter für die Laubsäge, und von Proxon welche mit Stift wo ich keinen Adapter brauche.

das mit den Adaptern für die Laubsägeblätter muss ich noch ausprobieren danke schon mal für die Bilder

 

Danke an alle für die Tipps

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht