Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Hab heute den Bohrhammer PBH 2500 mal genauer angeschaut.....

18.08.2012, 10:10
Geändert von 2011jes (18.08.2012 um 11:57 Uhr)
und hätte einige Fragen :
Der Ein,-Ausschalter läst je nach Drehrichtung unterschiedlich tief reindrücken. Ist das normal ?
Der Ein/Aus ist nur in einer Richtung feststellbar, Warum ?
Der Drehrichtungsschalter-Schiebetaste wackelt, bei Euch auch ?
Gehört in die Aufnahme der SDS Aufnahme nicht mal ab und zu ein wenig Fett ?
 
Bohrhammer, Fett, PBH 2500, Schalter, SDS Bohrhammer, Fett, PBH 2500, Schalter, SDS
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
34 Antworten
Hallo !? Hallo !?

 

Zitat von 2011jes
und hätte einige Fragen :
Der Ein,-Ausschalter läst je nach Drehrichtung unterschiedlich tief reindrücken. Ist das normal ?
Wahrcheinlich weil im Linkslauf nicht die ganze Kraft zur Verfügung steht, das geht meines Wissens nach nur bei eureren Maschinen mit sog. Bürstenumschaltung

Der Ein/Aus ist nur in einer Richtung feststellbar, Warum ?
Wozu brauchst du Dauerlauf im Linkslauf?

Der Drehrichtungsschalter-Schiebetaste wackelt, bei Euch auch ?
Is bei mir auch nicht sonderlich fix.

Gehört in die Aufnahme der SDS Aufnahme nicht mal ab und zu ein wenig Fett ?
Denke schon, wäre nett, wenn das dabei wäre und wenigstens ein Wörtchen dazu in der sogenannten Anleitung stünde.. Bei mir wars etwas vorgefettet, aber das hält ja nciht ewig vor. Außerdem wüsste ich mal gern, ob in die Maschine auch fett rein muss ab und zu..

 

Geändert von Zotteltier (18.08.2012 um 22:51 Uhr)
Vielen Dank @ zotteltier für deine Antwort, jetzt bin ich beruhigt.

[QUOTE=Zotteltier;218414]Wahrcheinlich weil im Linkslauf nicht die ganze Kraft zur Verfügung steht, das geht meines Wissens nach nur bei eureren Maschinen mit sog. Bürstenumschaltung



Wozu brauchst du Dauerlauf im Linkslauf?

Ich dachte ..........

 

MicGro  
Ich habe zwar den GBH 2600 aber das mit dem Fett würde mich auch interessieren. Und wenn Fett oder Sprühfett oder geht auch Öl?

 

Hallo zusammen,

Zotteltier hat gut geantwortet.
Das Fett dient dazu, dass die Bohrer in der SDS-Aufnahme
nicht trocken laufen und dass der Bohrstaub gebunden wird.
Öl oder ähnliche Substanzen sind nicht geeignet, da diese
heraus laufen und beim Bohren herum spritzen würden.
Wir empfehlen unser Spezialfett in der Tube 1 615 430 010
als Ersatzteil im Servicezentrum bestellbar.

Robert Bosch GmbH
Servicezentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen

Tel.: 01805 / 7074-10*
Fax: 01805 / 7074-11*

Mo - Fr: 8 – 20 Uhr; Sa: 8 – 16 Uhr

(* Festnetzpreis 14 ct/min, höchstens 42 ct/min aus Mobilfunknetzen)

Thomas_H

 

Hallo,

kleiner Nachtrag zum besseren Verständnis.
Die Bohrer am Schaft ab und zu einschmieren, so
kommt das Fett in die SDS-Werkzeugaufnahme.
Weitere Schmierungen sind nicht notwendig.

Thomas_H

 

Ich hatte mal meinen großen Bohrhammer leicht gefettet, das hat mich jahrelang geärgert, weil immer wieder mal etwas mit dem Bohrer oder vom Bohrfutter an die Hände und weiter kommt.

Auf der Arbeit fetten wir nie und das klappt seit Jahren.

 

Dieses Problem hast Du bei Bohrhammern ja immer. Normalerweise sollte doch der Bohrschaft immer sauber gehalten werden. Jedes Staubkorn auf dem Bohrschaft trägst Du ins Bohrfutter. Darum finde ich die Lagerung in der Original Halterung nicht schlecht. Im Koffer verstauben die Bohrer im Laufe der Zeit. Ein Mikrofasertuch gehört meines Erachtens auch noch in den Koffer, eben zum Säubern der Bohrer, der Maschine und des Koffers. Bohrerschaft ab und zu dann einfetten. Warum steht da nichts in der Beschreibung ?

 

MicGro  
Zitat von Thomas_H
Hallo,

kleiner Nachtrag zum besseren Verständnis.
Die Bohrer am Schaft ab und zu einschmieren, so
kommt das Fett in die SDS-Werkzeugaufnahme.
Weitere Schmierungen sind nicht notwendig.

Thomas_H
Danke für die Info, wieder was gelernt.

 

Zitat von Thomas_H
Hallo zusammen,

Zotteltier hat gut geantwortet.
Das Fett dient dazu, dass die Bohrer in der SDS-Aufnahme
nicht trocken laufen und dass der Bohrstaub gebunden wird.
Öl oder ähnliche Substanzen sind nicht geeignet, da diese
heraus laufen und beim Bohren herum spritzen würden.
Wir empfehlen unser Spezialfett in der Tube 1 615 430 010
als Ersatzteil im Servicezentrum bestellbar.

Robert Bosch GmbH
Servicezentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen

Tel.: 01805 / 7074-10*
Fax: 01805 / 7074-11*

Mo - Fr: 8 – 20 Uhr; Sa: 8 – 16 Uhr

(* Festnetzpreis 14 ct/min, höchstens 42 ct/min aus Mobilfunknetzen)

Thomas_H
Danke für die Infos. Schade das man das Zeugs nicht einfach online bestellen kann..

 

Hallo Zotteltier,

kannst Du hier bestellen

http://www.powertools-aftersalesserv...nvocation=true

Thomas_H

 

Hallo zusammen, ich setze mich jetzt wahrscheinlich in die Nesseln, aber ich habe gelernt, wo Eisen auf Eisen läuft (und das ist in jedem Bohrhammerfutter der Fall) muss geschmiert werden. Wir haben halt das gute Staucherfett genommen. Und unsere Geräte haben die Bohrer immer wieder hergegeben. Nix für ungut.

 

Ich wollte nicht extra einen neuen Thread anfangen: Meine Frage:
Die Maschine hat doch keinen Vario Lock !? Ich jedenfalls kann meine Meissel bei Meisseln in alle Richtung drehen. Bei Euch auch ?
Für was gehört dann eigentlich die Vario Lock Position ?

 

Geändert von 2011jes (26.08.2012 um 17:33 Uhr)
Hi jes, normalerweise haben die Bohrhämmer von Bosch Vario-Lock, der Sinn ist dabei eigentlich das man den Meisel wie du schon sagst in jeder Position einbringen kann. Das gewährleistet quasi immer, das du dich selbst nicht verbiegen musst, sondern der Meisel die richtige Position hat, was den Winkel angeht. - also das du deinen Meisel in jede Richtung drehen kannst, liegt am Vario-Lock ... es sei denn der dreht sich beim Arbeiten (dann passt was nicht) ...

 

Beim 3000er wird der Wahlschalter zwischen Hammer und Hammer/Bohren gestellt, der Meißel in Wunschposition gedreht und dann wieder auf Hammer eingestellt. Danach sollte der Meißel in der Position stehen bleiben.
Für den 2500er liegt mir jetzt keine Bedienungsanleitung vor, sollte aber ähnlich sein. Laut Produktbeschreibung gibt es sogar ein Symbol, wo der Schalter zum Einstellen stehen soll. Drehst Du ihn danach auch wieder auf Hammer?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht