Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

H-Pfostenanker setzen

22.04.2012, 22:01
Hallo Forumgemeinde, auf Wunsch meiner Holden habe ich mich entgegen kommend gezeigt und einem Sichtschutzzaun (ca. 13,5 m Länge) zugestimmt. Ich bin am überlegen, wie ich das Projekt realisiere. Dabei stieß ich auf die Pfostenanker, wobei mir folgende Fragen sich stellen: 1. Einschlaghülse oder auf Nummer sicher gehen und H-Pfostenanker verwenden? Tendenz ist H-Pfostenanker. 2. Wie sollte die Ausrichtung der H- Anker erfolgen? Da diese nicht den Blick auf sich ziehen sollen, möchte ich diese in Längsrichtung (Zaunlinie gemeint) setzen. Dadurch sehe ich ein Problem mit den Verschraubungen. Durch Schraubenkopf und Mutter wird ja ein Mindestabstand zwischen Pfosten und Sichtschutzelement bestehen. Die einfachen Verschraubungen beachten keinen entsprechenden Zwischenraum. Hat jemand ne Idee? Danke im voraus Grüße hutsche
 
Anker, ausrichten, Pfosten, Sichtschutz, Verankerung, Zaun Anker, ausrichten, Pfosten, Sichtschutz, Verankerung, Zaun
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Hallo hutscheitiv,

auf die Schnelle fällt mit nur folgendes ein...

Du könntest beidseitig in die H-Pfosten Holz-Senkschrauben eindrehen. Dann müsstest du aber in Löcher der H-Pfosten noch eine Senkbohrung durchführen.

Jetzt kommt aber das Problem dazu, dass du die aneinanderstehenden H-Pfosten nur von einer Seite mit Senkschrauben befestigen kannst. An den anderen H-Pfosten kommst du dann ja nicht mehr ran um eine Schraube einzudrehen. In diesem Fall müsstet du einen "Stahlstift" o. ä. anbringen, also die beiden Pfosten mit einem Bohrloch, sagen wir mal 5 cm bohren, den Stift einschieben und den anderen Pfosten aufschieben. Auf der anderen Seite kannst du Senkschrauben verwenden.

Und durch die Materialstärke der H-Pfosten bleibt auf jeden Fall immer noch ein Abstand zwischen den Holzpfosten, es sei denn, du setzt sie nicht mittig auf die H-Pfosten auf.

Ich hoffe ich konnte dir das jetzt so beschreiben, dass man es einigermaßen verstehen kann...

 

Da sich die Zaunfelder ja gegenseitig "stützen", also in Zaunrichtung kaum Kräfte wirken, würde ich das H eventuell doch in Sichtrichtung einbetonieren. Man kann es ja farblich passend streichen und Schrauben mit runden Köpfen verwenden. Ich finde es gar nicht übel, wenn man solche (vernünftig ausgeführten) Details nachher sieht.

 

Zitat von Ricc
... wenn man solche (vernünftig ausgeführten) Details nachher sieht.
Exakt. Was man nicht verstecken kann soll man zeigen und zwar mit Kontrast. Ich würd die Dinger schwarz anstreichen, passt immer zu Holz

 

Und schön polierte Schrauben dazu

 

schau mal hier:

http://www.1-2-do.com/forum/sichtsch...hema-5392.html

ich würde aber auch die Pfostenträger einbetonieren. Und auch tief genug wegen Frostsicherheit.

 

Also ich würde die Pfostenträger nicht verdreht einsetzen. Man will ja auch ab und zu die Schrauben kontrollieren und ggf. nachziehen. Achte beim Löcherbuddeln drauf, dass du tief genug kommst (80cm), das geht nicht mit jeder Msschine (hab hier irgendwo ein Bild gepostet vom "Pflanzfuchs", mit dem geht es nicht).

So passgenau, dass nicht auch mal ein cm zwischen Element und Pfosten frei ist, haben wir das ohnehin nicht hinbekommen.

 

Geändert von Zotteltier (24.04.2012 um 08:53 Uhr)
warum nimmst du nicht die zum einschagen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht