Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gummi Riemen vierkant

25.11.2013, 10:41
Hi,
ich suche für einen Uhrenbeweger einen Antriebs-Riemen 21x1,2 mm.
Leider finde ich immer nur teure Set´s... oder dubiose Händler.
Mein Uhrenhändler hat so etwas leider auch nicht.
Hat einer eine Idee?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
ein simpler Gummiring (Verpackungen) reicht da nicht? 21mm im Durchmesser? dürfte doch hinzubekommen sein oder?
evtl. kürzen und mit Sekundenkleber wieder zusammenkleben, das hält wirklich!

 

Geändert von Stromer (25.11.2013 um 11:07 Uhr)
Es werden doch keine grossen Kräfte übertragen,ist ja nur damit die Automatikuhren nicht stehenbleiben.
Da würde ich mal nach einem Dichtungsring schauen,die sind etwas robuster als Haushalts gummiringe.

 

Ein Haushaltsgummiring reist nach ca 1-2 Tagen. und leider sind die Dichtungsringe alle zu dick und unflexibel. Das habe ich auch schon versucht.. leider ohne Erfolg.

 

hmmm und wie sähe es mit einer kleinen Spiralzugfeder ähnlich bei Kugelschreibern aus, würde die das packen?
In Gepackträgergummis, sind auch so einzelne Stränge drinnen, käme auf einen Versuch an, wenn die zusammengeklebt halten.
alternativ vom Fahrradschlauch sowas ausstanzen? Außenkreis zu erst, dann Innenkreis!

 

Geändert von Stromer (25.11.2013 um 11:51 Uhr)
Das Problem ist, das das Antriebsrad sehr schnell läuft und nur einen Durchmesser von ca. 4mm hat. da kommen Klebestellen kaum drüber. Zudem ist dahinter ein Getriebe das bewegt werden muß. Daher scheuert sich das Haushaltsgummi auch so schnell durch...

 

4mm Antriebsrad, das wird schwierig, bei den Zugfedern dachte ich z.B. an sowas das würde auch bestimmt im passenden Durchmesser möglich/erhältlich sein.
Bei den geklebten Gummis müßtest eben exakt auf Stoß kleben, sonst wüßte ich derzeit keine machbare Lösung...

 

wie wäre der Dichtgummi von einem Einmach-Glas ?

 

Woody  
Oder ein Gummi vom Kelomat?

 

Gummiring mit 21 mm Durchm... und nur 1,2 Quadrat, wenn überhaupt, hat sowas der "Conrad".... meist sind das Riemchen für alte Cassettenrecorder z.B....
also 21 x 3,14 und ca. 45° Schnittzugabe ( 1x ) dafür einen Gel-Sec. Kleber nehmen !
sollte halten, wenn nicht, versuchen hier kleine Plastic-Zahnräder einzusetzen ...
ebenfalls vom Conrad !
Nachtrag... noch eine Möglichkeit... frag mal beim Modelleisenbahner nach ( Märklin )
oft haben die auch für kl. Dampfmaschinen feine gewickelte Federn, ca.2 Durchm. und
etwa 30 - 40 cm lang ...mit zugespitztem Ende...daraus macht man angepasste Riemen-
längen, vielleicht funktioniert das ?
Gruss von Hazett

 

Geändert von Hazett (25.11.2013 um 18:07 Uhr)
Hast es schon mal mit einem großen O-Ring probiert. müßte ihn in dieser Größe geben

 

Ich kann es probieren ich arbeite in einer Dichtungs Fabrik ! Schneide mir einen Gummi steifen und klebe denn zusammen nur die 1.2 mm wird hart 1 mm oder 1,5 mm geht. Entscheide dich und melde dich

 

Hab jetzt in meiner Hand einen Ring 21 mal 18,6 mm dicke 1,15 mm randbreite 1,14mm reicht dir das sende mir ein pn bitte

 

Ist nicht geklebt ein Stück !

 

Zitat von Timo1981
Hab jetzt in meiner Hand einen Ring 21 mal 18,6 mm dicke 1,15 mm randbreite 1,14mm reicht dir das sende mir ein pn bitte
Hi..
Danke für Dein Angebot,
kommt leider ein wenig zu spät. Hatte eben schon einen bei Conrad bestellt.
Aber nochmals danke !

 

Schade Na ja kann man nichts machen !

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht