Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Grundausstattung Fräswerkzeuge

25.12.2012, 11:22
Hallo Forum,

welche Grundausstattung an Fräsern gehört Eurer Meinung nach zu einer Oberfräse (Bosch POF1400)? Eignen sich diese Fräserboxen oder sollte man sich eher einzelne Fräser besorgen.
Überwiegend wird meine Oberfräse ihren Einsatz im Regal-, Rahmen- und Schrankbau finden!
Habt ihr eine gute online-Adresse, wo qualitativ hochwertiges Werkzeug zu finden ist?

Vielen Dank für Eure hilfreichen Tipps.


Gruß
Hamabe
 
Fräser, Kaufberatung, Oberfräse Fräser, Kaufberatung, Oberfräse
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
69 Antworten

Die besten Antworten

Ich habe auch mit der POF 1400 ACE und dem 15-teiligen Boschfräserset angefangen mit dem ich am Anfang alle anfallenden Fräsaufgaben gut erledigen konnte und ich beruhigt empfehlen kann ...

Dieses Set habe ich mit der POF 1400 verkauft und mir dieses Fräserset geleistet das ich ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann (und hier im Forum auch empfohlen wurde) ...

... trotzdem fehlt blöderweise immer wieder irgendein Fräser (dünnere oder längere Nutfräser, Bündigfräser mit Anlaufring am Schaft, T-Nutfräser usw. usw.) sodass sich im Laufe der Zeit noch jede Menge "Einzelstücke" bei mir eingefunden haben ...

Im nachhinein betrachtet ist JEDES SET nur ein mehr oder weniger guter Kompromiss und Du solltest Dir die Inhalte der einzelnen Fräsersets ganz genau im Detail ansehen um so wenig wie möglich "unnötige" Fräser mitzukaufen/ zu bezahlen.

Vermutlich ist es sinnvoll eher mit einem kleinen Set anzufangen und dann, den Aufgaben entsprechend, die notwendigen Fräser die nicht im Set sind, einzeln anzuschaffen.
Hier hast Du schon mal einen guten Online-shop
Alles weitere werden dir die Fräsprofis hier schon erkären.
Bin selbst auch Fräs-Neuling und werde aufmerksam mitlesen .

 

Ich habe auch mit der POF 1400 ACE und dem 15-teiligen Boschfräserset angefangen mit dem ich am Anfang alle anfallenden Fräsaufgaben gut erledigen konnte und ich beruhigt empfehlen kann ...

Dieses Set habe ich mit der POF 1400 verkauft und mir dieses Fräserset geleistet das ich ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann (und hier im Forum auch empfohlen wurde) ...

... trotzdem fehlt blöderweise immer wieder irgendein Fräser (dünnere oder längere Nutfräser, Bündigfräser mit Anlaufring am Schaft, T-Nutfräser usw. usw.) sodass sich im Laufe der Zeit noch jede Menge "Einzelstücke" bei mir eingefunden haben ...

Im nachhinein betrachtet ist JEDES SET nur ein mehr oder weniger guter Kompromiss und Du solltest Dir die Inhalte der einzelnen Fräsersets ganz genau im Detail ansehen um so wenig wie möglich "unnötige" Fräser mitzukaufen/ zu bezahlen.

Vermutlich ist es sinnvoll eher mit einem kleinen Set anzufangen und dann, den Aufgaben entsprechend, die notwendigen Fräser die nicht im Set sind, einzeln anzuschaffen.

 

dausien  
Wie Linus1962 schon schrieb ist jeder Fräsersatz ein Kompromiss - wichtig für den Anfang sind meiner Meinung nach ein paar Nutfräser, Fräser zum abrunden und anfassen von Kanten und Fräser zum Bündigfräsen.
Ich habe auch mit einem relativ kleinen Set angefangen und alle anderen Fräser mir je nach Bedarf angeschafft.

 

Werde auch wie ThomasMaier mich als Fräsneuling outen und das Ganze hier mit Intresse verfolgen. Ich habe als erstes vor mit meiner neu erworbenen Fräse Buchstaben auf Holzschilder zu bringen.Vieleicht hat auch einer hierzu ein paar Tips. Gruß waller

 

Geändert von waller (25.12.2012 um 13:04 Uhr)
wenn du noch nichts hast und beim fräsen neuling bist, dann langt als erstes ein set zum üben + ein großer bündigfräser der in der regel bei den sets fehlt.

danach holt man sich die fräser einzeln nach bedarf in einer guten qualität.

bei mir sind das primär abrund-, fasen-, nut- bündigfräser

 

Beim Regal- und Schrankbau kommst du früher oder später beim System 32 an. Für die notwendigen Bohrungen empfiehlt sich ein 5mm Spiralnutfräser. Den wirst du kaum als Teil eines Sets finden.

Beim Kauf eines Fräsersets solltest du daraf achten auch wirklich eines zu bekommen das zu deiner Werkzeugaufnahme passt (mm versus in) und für den manuellen Betrieb vorgesehen ist.

Manchmal kann es auch sinnvoll sein Fräser einzeln und projektbezogen zu kaufen statt als "Kiloware" bei Paketen mit 278 Fräsern für 19,99€.

 

Zitat von Fernton
Manchmal kann es auch sinnvoll sein Fräser einzeln und projektbezogen zu kaufen statt als "Kiloware" bei Paketen mit 278 Fräsern für 19,99€.

Um gute Fräser zu erkennen gibt es jede Menge Anhaltspunkte und Hinweise. Ich mache es mir einfach und achte nur darauf, dass auf dem Schaft entsprechende Hinweise und eine Einspannmarkierung eingelasert ist ...

 

Eine Übersicht über die Kennzeichnungen bietet EN 847-1 bzw. BGI 732.

 

Ich wäre auch stark interessiert, welche Fräser von welchem Hersteller denn nun wirklich ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis haben.

Schliesslich stellt ja kein Hersteller von Elektrowerkzeugen seine Fräser selber her.

Die Bosch-Fräser werden ja auch zugekauft.
Vielfach ist ja bekannt wo Bosch produzieren lässt bzw zukauft ( z.B. Hawera, Freud, Wera,...)
Wobei die Markenhersteller nur das obere Zubehörsegment abdecken.


Mal ein Beispiel:

DeWalt 8mm-Fräsersatz 12tlg = 74,95 € (mit Sicherheit schon ein "Freundschaftspreis")

ENT 8mm-Fräsersatz 12tlg = 64,50 € (....aber das Gleiche wie von DeWalt)

Nun, welcher Hersteller (und damit meine ich wirklich einen der die auch selber herstellt) stellt den nun gute Fräser her?

aber vorsicht, denn selbst diese kaufen niedrigere Qualitätsstufen in fernost zu.

Ich hab übrigens meine Fräser von Bosch
(wer auch immer die herstellt CMT, Leitz, Leuco, Titman .....No-Name??????)

 

Geändert von Hermen (25.12.2012 um 17:54 Uhr)
Wenn ich es richtig weiß baut ENT dieses Set für einige Hersteller, z.Bsp. auch für DeWalt.

Ich habe das 30er Set und einige Spezialisten von ENT. Dazu noch verschiedene Bosch Fräser (z.Bsp. lange Nutfräser usw.) und ein paar von Sistemi Klein. Bisher war ich mit der Schneidleistung zufrieden.

Also aus meiner Sicht werde ich bei diesen drei Marken bleiben sofern ich den benötigten Fräser in den jeweiligen Sortimenten finde ...

 

vielen Dank für die zahlreichen und informativen Antworten.
Im ersten step werde ich mich vermutlich für ein Grundset mit Nut-, Abrund-, Fasen-, und Bündigfräser entscheiden.
Je nach späterer Anforderung sehe ich es so wie ihr, dass entsprechend der Anwendung eben ein geeigneter Fräser hinzukommt.

Ich denke auch, dass es entscheidend ist, auf die Qualität und Hochwertigkeit der Werkzeuge zu achten.

 

Zitat von Hamabe
vielen Dank für die zahlreichen und informativen Antworten.
Im ersten step werde ich mich vermutlich für ein Grundset mit Nut-, Abrund-, Fasen-, und Bündigfräser entscheiden.
Je nach späterer Anforderung sehe ich es so wie ihr, dass entsprechend der Anwendung eben ein geeigneter Fräser hinzukommt.

Ich denke auch, dass es entscheidend ist, auf die Qualität und Hochwertigkeit der Werkzeuge zu achten.
Ja, da liegst du schon ganz gut mit. Ich habe mir für den Anfang ein günstiges Set geholt - es erfüllt bisher seinen Zweck. Ich denke aber, dass der Preis hier deutlich zu Lasten der Haltbarkeit geht.

Wenn deine Kasse noch ein Paar Münzen übrig hat, ist das Buch von Guido Henn "Handbuch Oberfräse" absolut zu empfehlen. Es macht Lust auf mehr, gibt jede Menge Super Tipps. Unter anderem auch dazu, wie man sich nützliches Zubehör für die Oberfräse selber bauen kann.

 

Ich hab ein teures 12 tlg Set und ein eher billiges 50tlg. Set. Die billigen gehen auch für den Normalgebrauch. Sie schneiden auch einigermassen gut, aber das HM ist nicht so hochwertig (bei teuren Fräsern fehlt nach Nagelkontakt höchstens ein Eckcken der HM Platte, bei diesen halt das ganze HM-Plättchen) Ausserdem waren bei meinen die Anlaufkugellager nicht angezogen, und so entstanden anfangs einige sehr unschöne Schrammen im Holz. Jetz hab ich alle ganz fest angezogen, seitdem ist keines mehr weggeflogen.

 

Zitat von Mopsente
Wenn deine Kasse noch ein Paar Münzen übrig hat, ist das Buch von Guido Henn "Handbuch Oberfräse" absolut zu empfehlen. Es macht Lust auf mehr, gibt jede Menge Super Tipps. Unter anderem auch dazu, wie man sich nützliches Zubehör für die Oberfräse selber bauen kann.

Moin,

genau der Hinweis juckte mir schon in den Fingern. Dort wird auch Dein Blick auf das eine oder andere Detail (nicht nur) bei den Fräsern geschärft. Empfehle ich auch immer wieder gern, weil ich dort regelmäßig Rat suche.

Ich selbst schoß mir mal einen 50-tlg. Billig-Fräsersatz im Discount für 50 €. Für den Anfang nicht schlecht, interessant ist die Vielfalt (Hohlkehlfräser in mehreren Durchmessern bspw.). Sobald es aber ernst wird, landest Du eh bei Einzelkäufen in der "guten Qualität". Für meterlanges Fräsen in härteren Hölzern ist die Billigchose nun wirklich nicht geeignet.

 

Zitat von Linus1962
...
Dieses Set habe ich mit der POF 1400 verkauft und mir dieses Fräserset geleistet das ich ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann (und hier im Forum auch empfohlen wurde) ...
...
Dieses Fräserset habe ich mir auch zugelegt und gestern erhalten und gleich einen Fräser eingesetzt. Bin sehr zufrieden und ich denke, dass dieses Set sehr viele Anwendungsmöglichkeiten abdeckt

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht