Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

groben Strukturputz nach x Jahren wieder schön weiß bekommen?

24.01.2010, 06:42
Mein Flur und das ganze Treppenhaus von Keller bis Dachboden ist im ganzen mit rauen Strukturputz versehen.
Vor 25 Jahren wie das Haus gebaut wurde war das sicherlich modern und auch schön, ist es auch heute noch wenn es schön weiß wäre.

Nun, ich muss das ganze jedenfalls unbedingt wieder schön weiß machen, denn es sieht einfach dreckig aus. Die Vorbesitzer vom Haus haben da sicher die letzten Jahre nichts mehr gemacht.

Das Problem ist nur dass ich mit nichts, außer einen kleinen Pinsel in die Vertiefungen hinein komme. Lammfellrolle hilft nicht, Weißbürste hilft nicht, und Farbe so dünn wie nur möglich gleich gar nicht weil sie mir davon läuft.

Muss dazu sagen das Malern für mich sowieso absolute Sträflingsarbeit ist.

Nun aber meine Frage an die Fachleute hier.

Wie kann ich denn diesen groben Strukturputz mit Vertiefungen und Erhöhungen wieder schön weiß bekommen ?

Habe schon an Spritzen gedacht, aber taugen die Gerätschaften etwas? Und wenn ja zu welchen Preis?
Gibt es trotz allem im Fachhandel irgendwelche Rollen und Bürsten die das ganze zum Kinderspiel werden lassen?

Kann doch nicht sein das ich wirklich eine Firma damit beauftragen muss mein Treppenhaus und den Flur zu malern.

Bin schon soweit, dass ich überlege dem ganzen mit feinputz ein ende zu setzen damit alles einfach nur glatt ist.

Wäre euch für Hilfe und Unterstützung dankbar.

So long
Espyce
 
Malerarbeiten, Malern, Pinsel, Rollen, spritzen, Wandfarbe Malerarbeiten, Malern, Pinsel, Rollen, spritzen, Wandfarbe
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
18 Antworten
Hallo,

also ich könnte mir vorstellen, dass sprühen noch eine Lösung wäre, bin da aber auch nicht so der Durchblicker ob das überhaupt möglich ist. Wo sind denn die Maler und Lackierer hier im Forum? :-)

 

Wir haben in unserem Wohnzimmer ebenfalls Strukturputz (mit Kelle) gemacht, weil uns das besser als eine Tapete gefällt. Alle fünf Jahre kommt dann wieder die Farbe - weiß - ins Spiel. Da ich im Wohnzimmer nicht wie außen mit abdampfen möchte, gehe ich zunächst mit einer Bürste - nicht zu kratzig - an die Wand, um das Gröbste wegzunehmen. Dann wird einmal gestrichen und noch ein zweites Mal. Ich nehme allerdings Markenfarben, den gerade bei Farben gibt es im Billigregal regelrechte Suppen ohne Deckungskraft...

 

Susanne  
Jahaa, Espyce… Ein Dispersionssprüher ist auch mein Traum, aber… die sind leider richtig teuer und machen eigentlich nur für den Profibereich Sinn. Aber frag doch mal im Leihgeräte-Handel oder Baumarkt, ob man so etwas auch mieten kann.

Sollte das keine Option sein: Ich habe hier im Erdgeschoss einen so genannten Klosterputz aufgebracht. Farbe mit Sand. Das sieht rustikal und witzig aus. Der Sand würde bestimmt auch die kleinen Löcher Deines Strukturputzes füllen. Probier's doch an einer kleinen Ecke mal aus. Ich kann mir vorstellen, dass eine so grobe Struktur auf Strukturputz gar nicht schlecht aussähe.

Aber: Wir haben hier in der Community regelrechte Farb-Experten. Sicherlich bekommst Du zügig kompetente Antworten. :-)
Ein verwandtes Thema zum Vorab-Stöbern findest Du hier: http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?t=236

Schöne Grüsse,

Susanne

 

Hi,
an das leihen so einer Maschine dachte ich auch schon. Werde wohl die Baumärkte mal abklappern und dann sehen was sich ergibt.
Hätte auch den Vorteil das ich die Gerätschaft dann gleich mal testen könnte.
Denn ich bin am überlegen ob ich so eine Sprühpistole mir kaufen soll.
Ein ganzes Haus, wisst Ihr sicher alle selber, hat sehr viele Wände mit sehr viel Fläche.
Glaube da würde sich so ein Sprühsystem rentieren - wenn es denn was taugt.

Aber zurück zum Thema.
Den von Dir genannten Thread hab ich schon durchgelesen. Half mir aber nicht wirklich, deshalb bin ich nicht auf den Zug aufgesprungen sondern habe einen neuen Thread eröffnet.

Mal abwarten was denn noch alles für Ratschläge kommen, bin schon gespannt.
Vor allem läuft mir die Zeit weg, hab nur noch paar Wochen Urlaub dann muss alles erledigt sein.

So long
Espyce

Edit:
Und, ich habe auch Markenfarbe verwendet, lege da sehr viel Wert drauf. Das billige weisse Wasser taugt mir gar nicht.
Könnte es vielleicht mit einer ganz weichen Weissbürste besser sein?

 

Geändert von Espyce (24.01.2010 um 16:05 Uhr)
sonouno  
@Espyce

wenn du die Struktur so lassen willst musst du erstens sehr gute !! Farbe verwenden...
diese dann 20 % minimum verdünnen und mit einer dicken Rolle aufbringen
(also eine Profi-Fassadenrolle mit weichem Polster)

spritzbar ist Dispersion nur mit Airlessgerät (werden selten/ungern verliehen)

zum Rollenauftrag: langsam rollen ! Rolle nicht anpressen sondern nur mit wenig Druck abrollen.... nur so können die Fasern der Rolle in die Tiefe der Struktur vordringen


grüssle
sonouno

 

Guten morgen,
das bringt mich jetzt ein schönes Eck weiter.

Da ich ein nullinger bin in Sachen Farbe und Rollen wären jetzt vielleicht noch ein paar Links nicht schlecht wo ich mir das Werkzeug mal bildlich ansehen könnte.

sehr gute Farbe? Alpina weiß?

So long
Espyce

 

Mit Sprühen habe ich zwar keine Erfahrung, könnte mir aber vorstellen, dass es bei tiefem Strukturputz Probleme gibt. Um wirklich alle tieferen Stellen zu treffen müsstest Du von allen Seiten sprühen und hast dann auf den höheren Stellen vielleicht schon zuviel Farbe die tropft. Mit einer Rolle würde man zuviel aufgetragene Farbe wieder aufnehmen. Denke ich mir mal so, lasse mich aber gerne von den Fachleuten verbessern.
Ich habe die gesamte Fassade meines Hauses (2mm Reibeputz) alleine mit Siliconfarbe und einer Rolle für Strukturputz gerollt. Ist sehr mühsam aber es geht. Ein Tag pro Seite und am nächsten Tag Muskelkater.

 

ja das muss ich meinen vorredner zustimmen.
da solltest du absulute spitzenqualität nehmen.

habe vor 2 wochen haargenau vor dem selben proplem gestanden.
haben in der küche vor 2 jahren verputzt.

allerdings ist der putz duch die heizungs-körper-luft sehr grau geworden.
Da ich in einem Fachmarkt für Malerbedarf arbeite,habe ich natürlich auf qualität gesetzt

habe zb eine extra Walze genommen,die sehr weich ist,damit die sich den Unebenkeiten des putzes anpasst und auch in die kleinsten ritzen kommt.

habe ne walze genommen die nennt sich "Fries Microstreif"
http://www.friessgmbh.de/Friess_Katalog_Deutsch.pdf
Dazu habe dann eine Latex-Farbe genommen.
Latex-Farben haben die besonderheit das sie besser Dreck abweisen können.
Außerdem kann man mit einem Lappen die Wand einfach abwischen wenn sie wieder grau ist.Habe da eine Farbe genommen,die nennt sich "Herbol Latex Matt"
http://www.herbol.de/produkte/latexmatt.htm

Solche produkte wirst du aber wahrscheinlich nur im fachmarkt bekommen.
habe außerdem gut damit gefahren,dass ich beim streichen einmal läng und einmal quer gestrichen habe.

dazu nimmst du einen handroller-für 10-12 cm walzen.
keine mit langem stiel.

ging bei mir sehr einfach.
allerdings sehr zeitintensiv,da putz sehr viel farbe aufnimmt.
dauert fast das doppelte,als wenn du normale raufaser streichst.

 

Geändert von bob_der_baumeister81 (26.01.2010 um 20:32 Uhr)
Guten morgen,

ich danke euch für die zahlreichen Antworten.
Wenigstens weiß ich jetzt was ich am besten für Werkzeug nehme.
Beim gestrigen abklappern der Baumärkte habe ich schon immer wieder einen Blick auf die Rollen die Ihr beschrieben habt geworfen.
Billig sind diese nicht.

Spritzpistolen will keiner der vier hier ansässigen Baumärkte ausleihen, und Fachhandel schon gleich gar nicht.

Werde in den nächsten Tagen Material kaufen gehen, und dann berichten wie es geloffen ist.

Wenigstens wurde meine Vermutung bestätigt das es keine einfache Aufgabe sein wird.

So long
Espyce

 

Bei den Baumärkten bist Du verkehrt. Gehe in einen Großhandelmalerbedarf Geschäft da bekommst du die richtigen Matralien.
Das die Airlessspritzgeräte keiner verleihen will ist klar. Die dinger sind nicht billig und falsche Behandlung wird dann teuer.

 

Zitat von Ruedi1952
Bei den Baumärkten bist Du verkehrt. Gehe in einen Großhandelmalerbedarf Geschäft da bekommst du die richtigen Matralien.
Das die Airlessspritzgeräte keiner verleihen will ist klar. Die dinger sind nicht billig und falsche Behandlung wird dann teuer.
dem ist nicht mehr hinzuzufügen

 

Zitat von Ruedi1952
Bei den Baumärkten bist Du verkehrt. Gehe in einen Großhandelmalerbedarf Geschäft da bekommst du die richtigen Matralien.
Das die Airlessspritzgeräte keiner verleihen will ist klar. Die dinger sind nicht billig und falsche Behandlung wird dann teuer.
dann weiß ich nun was ich zu tun habe.
Es wird dann in den nächsten Tagen los gehen.
Oh man hab ich vielleicht Bock darauf.

So long & danke euch
Espyce

 

Zitat von Espyce
Oh man hab ich vielleicht Bock darauf.
wieso das denn?
mir hats spaß gemacht und ist einfacher als
man denkt...

 

Naja, ich sag mal so...

ich habe nicht gerade viel Talent was das Malern angeht. Bin da eher mit zwei linken Händen bestückt.

Von daher drücke ich mich um diese arbeiten so lange wie es nur irgendwie geht.

So long
Espyce

 

Ich war auch froh als ich es hinter mir hatte. Liegt vielleicht auch daran, dass Silicon-Fassadenfarbe doch recht zäh ist und es dadurch nicht gerade zügig geht. Im Hausflur habe ich auch einen abgesetzten Streifen aus Reibeputz, da gings teilweise nur Tupfend mit einem dicken Pinsel vorwärts. Durch die abgesetzte Farbe durften wirklich keine kleinen Löcher in der Struktur ohne Farbe bleiben. Die würden richtig rausleuchten. Hätte vielleicht gleich den Putz einfärben sollen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	233.jpg
Hits:	32
Größe:	106,9 KB
ID:	322  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht