Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Grenzen des Kreuzlinienlaser PCL 1 - oder Bedienerfehler?

01.02.2014, 19:38
Hallo,

ich bin mit meinem PCL 1 Kreuzlinienlaser bis auf 1 Sache sehr zufrieden und möchte nun mal wissen ob ich da ein Bedienerfehler mache oder ob es tatsächlich bautechnisch am Gerät liegt.
Mein Problem:
Manchmel hätte ich schon ganz gerne eine Waagrechte Line z.B. direkt an an der Raumdeckenkante. Leider klappt das nicht da ich das PCL 1 nicht höher an die Decke bekomme und somit der Laserstrahl einige Zentimeter unter der Decke bleibt.
Frage:
Ist das die Grenze des PCL 1 oder bediene ich ihn falsch?

Herzliche Grüße
Markus
 
Kreuzlinienlaser, PCL 1 Kreuzlinienlaser, PCL 1
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Hallo Holzbrett,

Deine Vermutung ist richtig, eine nivellierte Laserlinie ist bauartlich bedingt nicht in die Raumdenkenkante zu projezieren. Lediglich wenn die Selbstnivellierung ausgeschaltet ist wäre es möglich. Dazu muss der rote "MODE" Knopf auf der Geräteoberseite 4 x gedrückt werden. Dann kann der PCL 1 gekippt werden, die Linien bleiben konstant und es ertönt kein Signal mehr. Aber bitte bedenke, dass die nun angezeigten Winkel und Lienien nicht mehr nivelliert sind bzw. es sich um keine rechten Winkel mehr handelt.

Markus_H

 

Das Problem hatte ich auch schon dicht unterhalb der Deckenoberkante. Die Nivellierung habe ich auch ausgeschaltet. Aber: Wie Markus schon geschieben hat ist dann natürlich nichts mehr nivelliert, so dass die Linie leicht in die Schieflage gerät. Also habe ich meine benötigten Markierungen wieder klassisch gemacht mit Bleistift und Metermaßstab.

 

Das habe ich mir schon gedacht.
Danke das Ihr mir das bestätigt habt.

 

Ich habe zwar den Quigo, aber wenn der möglichst weit oben unter der Decke ist, ausreichend weit von der Wand weg, dann klappt das, da man ihn in ganz geringem Maße kippen kann.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht