Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gipskartonplatten an Wände anbringen.

18.06.2011, 21:35
Hallo,
ich will Gipskartonplatten direkt auf unschöne Wände anbringen,
ohne irgendein Grundgerüst oder dergleichen.
Wer kann uns Tipps geben???

Danke
MILLER
 
Gipskartonplatten, kleben, Tipps, Wandverkleidung Gipskartonplatten, kleben, Tipps, Wandverkleidung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Wenn die Wände glatt sind sollte das doch evtl. mit Fliesenkleber - mit dem Zahnspachtel aufgetragen - an den Stoßkanten funktionieren

 

Gipskartonplatten kann man dierekt auf das Mauerwerk oder den Putz kleben.
Dafür gibt es im Baumark spezielle Kleber, die man Kleksweise auf der Platte verteilt.

Ich selbst habe vor ein paar Jahren damit gute Erfahrungen gemacht. Es hält bis heute, selbst mit Fliesen auf den Platten.

 

Mit ( Marken) Kleber und etwas Übung eine schnelle und saubere Sache. Nur das Anmischen sollte genau nach angaben und immer mit Sauberem Gerät erfolgen. Sonst wird die Masse zu schnell oder gar nicht fest. Auch die aufzutragende Menge ist etwas Übungssache. Am Besten auf einer Kellerwand Üben.

 

Okay,
Danke ich frag da mal im Baumarkt,
konnte mir nicht vorstellen, das man das so einfach "draufkleksen" kann.

Gruß
MILLER

 

Zitat von miller65
Okay,
Danke ich frag da mal im Baumarkt,
konnte mir nicht vorstellen, das man das so einfach "draufkleksen" kann.

Gruß
MILLER

Kann man!

Jetzt habe ich auch die Bezeichnung gefunden. Das ist Ansetzgips.

 

Zitat von gnagflow
Mit ( Marken) Kleber und etwas Übung eine schnelle und saubere Sache. Nur das Anmischen sollte genau nach angaben und immer mit Sauberem Gerät erfolgen. Sonst wird die Masse zu schnell oder gar nicht fest. Auch die aufzutragende Menge ist etwas Übungssache. Am Besten auf einer Kellerwand Üben.
Das stimmt. Der Kleber wird relativ schnell hart. Am besten du mischt ein klein wenig zum Test in einer Molle an, bevor du den ganzen Beutel verarbeitest.

 

Wir habens mit Bauschaum gemacht. Hält super, ist aber zum Ausrichten auch nicht ganz einfach.

 

Richtig, mit Ansetzgips. Diesen dann aber nicht unbedingt zum Verspachteln nutzen. Da er sehr hart wird und "schrumpft" wird das mühsam um reißt hinterher schnell.

 

Hallo miller,
bevor Du was anschaffen willst, geh doch mal auf die Seiten von Knauf,
hier gibt es jede Menge Tips und Downloads für Innenausbau.
Knauf für Selbermacher z.B. beschreibt genau diese Batzenverteilung.....wie
bereits öfters erwähnt !... bei Knauf nennt sich das...Perifix-Ansetzgips !
Richtig dicke Batzen, keine Kleckse !!
Also schau da mal rein...lohnt sich !!
Gruß von Hazett

 

Geändert von Hazett (19.06.2011 um 10:35 Uhr)
Hallo Hazett,
danke, da surf ich doch gleich mal hin! ! !
Gruß
MILLER

 

Zitat von Hazett
Hallo miller,
bevor Du was anschaffen willst, geh doch mal auf die Seiten von Knauf,
hier gibt es jede Menge Tips und Downloads für Innenausbau.
Knauf für Selbermacher z.B. beschreibt genau diese Batzenverteilung.....wie
bereits öfters erwähnt !... bei Knauf nennt sich das...Perifix-Ansetzgips !
Richtig dicke Batzen, keine Kleckse !!
Also schau da mal rein...lohnt sich !!
Gruß von Hazett
Danke,
da surf ich doch gleich mal hin !
Gruß
MILLER

 

mit Ansetzgips schöne große Batzen auf die Platte und dann mit Richtlatte und Wasserwaage an die Wand andrücken. Besser geht es zu zweit. Die Richtlatte mit der Wasserwaage horizontal und vertikal einsetzen.  


Ergebniss: gerade saubere Wände.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht