Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gewächshaus selber bauen

14.03.2016, 10:52
Hallo,
ich möchte ein Gewächshaus selber bauen, da die wohl einzige freie Stelle im Garten keinen Fertigbau zulässt.
Ich habe an der Nordseite einen holzverkleideten Schuppen, die wäre also geschützt und aus dem Süden schön Sonne.
Ich plane ein Gerüst aus Holz zu bauen, da dies am einfachsten zu verarbeiten ist. Die Maße sind etwa 2,5 Meter breit, 3 Meter lang. Am Schuppen soll das Dach oben ansetzen (knapp 4 Meter) und schräg nach unten auf ca. 2 Meter zulaufen. Für das Dach plane ich Doppellamellen (10cm?) und für die Seiten Drahtfolie. An der Südseite plane ich Kippfenster über die gesamte Breite. Im Westen soll eine Tür rein (auch Holzrahmen mit Drahtfolie).
Für das Fundament denke ich derzeit an hochkant gestellte Gehwegplatten. Innen soll ein Teil mit Platten versehen sein und an der West- und Südseite aber Pflanzen direkt in die Erde.
Über den den Anbau habe ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht. Auf jeden Fall ein paar Tomaten und Chilis. Vielleicht auch Gurken, Salat... überwintern soll momentan noch nicht. Es soll dann auch genutzt werden, um Blumen zu ziehen. Hauptsächlich aber Tomaten und Chilis. Da ich den Platz dort habe und später ungern erweitern würde, möchte ich gleich die volle Fläche umbauen.
Mir stellen sich jetzt noch folgende Fragen, auf die ich mir Antworten erhoffe:
-sind 7 cm Balken ausreichend stark?
-wie schütze ich das Holz von unten? Ich dachte mir, ich setze die senkrechten Balken in eine Einschlaghülse und baue dann mit Querbalken einen Rahmen. Der muss unten ja irgendwo aufliegen, damit der Wind nicht durchpfeift. Sind da die Gehwegplatten ausreichend? Besser noch irgendein Blech drum? Was für eins?
-wie tief müssen die Gehwegplatten sein? Reicht quasi eine 3/4 Platte in der Erde und 1/4 als Auflage für die Querbalken?
-wie tief müsste ich die Erde austauschen für die Tomaten, damit da gut was wächst?
-Wie befestige ich die Doppellamellen? Schraube von unten durch und mit Mutter in dem Zwischenraum festziehen? Dann bekomme ich ja spätestens an der Nordwand Probleme da ran zu kommen.

Das waren meine Fragen. Aber ich bin auch dankbar für alle anderen Tipps
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20160306101237.jpg
Hits:	0
Größe:	98,0 KB
ID:	39659  
 
Gewächshaus Gewächshaus
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Hallo tomtom99,

das ist ein schönes Vorhaben. 70er Pfosten reichen vollkommen aus allerdings würde ich mir nichts so viele Gedanken bezüglich ein Fundament machen.
Einschlaghülsen, Pfosten hinein, Alles mit Latten verbinden, Drahtfolie darüber und fertig. Ob Lamellenplatten hier wirklich erforderlich wären bezweifele ich. Wenn du ohnehin viel mit dem Drahtfolie machst dann kannst du genauso gut das Dacht damit auch machen. So langes sich kein Wasser daran sammeln kann bzw. gut ablaufen kann wird es jahrelang halten.
Für den Boden würde ich Split oder ähnliches verwenden. Natürlich kannst du auch hier einfach Gehwegplatte einbringen, dass bleibt dein Geschmack überlassen.

Da die Folie die Holzkonstruktion umhüllt dürfte auch kein Regenwasser schaden anrichten können.

Die Pflanzen würde ich aber nicht direkt in der vorhandene Erde setzen sondern eher Kübel usw. einbringen und diese mit passende Erde befüllen. So lässt sich alles viel besser beim Austausch handhaben.

 

Hallo, aber du hast aber viel Fragen für dein Gewächshaus, Schau doch mal unter Garten nach

 

Hallo,
vielen Dank für die Antworten.

Ich werde das Dach wohl erst mal komplett aus Folie machen. Wenn es mir gut gefällt, kann ich mir später auch ein Upgrade auf Plexiglas vorstellen, daher sollte das Gerüst möglichst stabil sein.

@Schnurzi, ja gelesen habe ich viel, aber wenn es eine individuelle Form haben soll, dann habe ich noch nicht die Faust aufs Auge gefunden.

Eine Frage habe ich noch zur Lüftung, da lese ich auch viel unterschiedliches.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten, denke ich dass ich auf der Ostseite unten zur Ecke Süden ein Fenster einsetze und oben unterm Dach über die komplette Länge an der Südseite. Reicht das zum Lüften aus? Ansonsten müsste ich das Gewächshaus schmaler bauen und an der Ostseite unten ein Fenster anbauen. Was wäre da besser?

 

Schau mal im Netz, da gibt es temperaturabhängige Fensterheber. Ohne Strom. Kosten nicht viel. Die haben aber nicht viel Hebeleistung. Bau so etwas ein, aber lieber mehrere Luken als eine.

Schau doch mal gekaufte Gewächshäuser an, dann hast Du Erfahrungswerte.

Und ich würde von Holz abraten. Ist zu schwer und die Folie kostet wenn es eine gute ist, auch nicht wenig. Könntest Du nicht zwei billige Anlehngewächshäuser kaufen und daraus Dir Deine Form passend bauen? Klar kostet auch Geld, aber Kanthölzer, Latten, Metallwinkel, Schrauben in Edelstahl, die Arbeitszeit, Scharniere etc. da kommt auch einiges zusammen.

 

Fenster unten würde ich nicht machen. So kommt unten Kaltluft an die Pflanzen und die Erde kühlt rasch aus. Lass das Dach anheben und im Hochsommer einfach die Türe offen lassen.

Die Hitze sammelt sich ohnehin am Dach. Das genügt.

 

Genau, 1-2 Dachfenster reichen und diese mit einem automatischen Belüfter ausstatten um die angestaute Luft und Wärme raus zu lassen.

 

Wir haben 4 Stützen ein bedoniert und dann einfach losgelegt.Ich habe noch ein paar Bilder vom Bau.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GW1.jpg
Hits:	0
Größe:	224,6 KB
ID:	42301   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GW2.jpg
Hits:	0
Größe:	170,7 KB
ID:	42302   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GW6.jpg
Hits:	0
Größe:	202,8 KB
ID:	42303   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF9473.jpg
Hits:	0
Größe:	200,8 KB
ID:	42304  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF9474.jpg
Hits:	0
Größe:	151,0 KB
ID:	42305  

 

Janinez  
das ist ja ein riesiges Gewächshaus...................................... .....................................

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht