Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Geschirrspüler-Tabs,für 45 cm Geräte ?

03.10.2013, 11:45
Ich hatte gestern das Vergnügen bei einer Bekannten eine 45 cm Geschirrspüler anzuschliessen.Beim Anblick der Tabs die benutzt werden sollte kamm mir der Gedanke das die Standartdinger ja für 60 cm Normalgeräte gemacht sind,für ein 45 cm Gerät müsste die Dosierung ja deutlich niedriger sein.
Ich würde ja Pulver nehmen,aber naja,jetzt hab ich Auftrag eine "Säge"zu basteln.
Eigendlich blödsinn,aber das hab ich nun von meiner Klugsch....erei.
Wie könnte sowas realisiert werden ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
42 Antworten
Da hast Du leider "nicht Klugschissen", denn ...

... die Pulvermenge/Tabgröße ist auf den INHALT einer Spülmachine abgestimmt und der ist bei einer 45er gleich dem einer 60er, nämlich üblicherweise 12 Maßgedecke ....

Würdest Du also einen TAB um 25% kürzen, wäre vielleicht zuwenig Spülmittel in der Maschine und das Geschirr wird ggf. nicht richtig sauber ...

 

Geändert von Linus1962 (03.10.2013 um 12:00 Uhr)
http://forum-waschen.de/geschirrspue...sch-tipps.html: Zitat:
Wenn ich Tabs in einer 45 cm-Spülmaschine dosiere, habe ich dann nicht zu viel Reiniger genommen?
Da sich diese Spülmaschinen im Wasserverbrauch nur unwesentlich von 60 cm Geräten unterscheiden, können Tabs verwendet werden.

Deckt sich auch mit Stiftung-Warentest Berichte.

Und bei Henkel: http://www.henkel.at/2924_ATD_HTML.htm#item3005 Zitat: Ja, insbesondere dann, wenn die Maschine mit normal verschmutztem Ess- und Serviergeschirr beladen wird. Der Gesamtwasserverbrauch ist bei diesen Maschinen im Vergleich zum Standardmodell mit 60 cm Breite nur unwesentlich geringer. Wird überwiegend nur leicht verschmutztes Geschirr wie Kaffeetassen und Gläser oder mit geringer Beladung gespült, empfehlen wir, Somat Pulver zu verwenden.

Die 45er Maschine macht nur Sinn, bei wenig Platz in der Küche. Keine Energieersparniss und billiger sind die auch nicht.

 

Geändert von woern63 (03.10.2013 um 12:06 Uhr) , Grund: Überarbeitung
Meine Überlegung war :60 cm Gerät hat 12 Maßgedecke und ca 10l Wasser.45 cm Gerät hat 9 Maßgedecke und 6 l Wasserverbrauch.(Werte hab ich as einem Prospekt)klar ist das diese "Überdosierung) am Waschergebniss nichts ändern wird,aber für die Umwelt und den Geldbeutel schon.Und da bei Studenten das Geld knapp ist ?

 

Upps ....
... ich sehe gerade, dass die aktuellen Spülmaschinen mit 45er Breite überwiegend nur 9 oder 10 Maßgedecke aufnehmen.

Mein erster (und einziger) Geschirrspüler mit 45cm Breite (1995), war eine Miele mit 12 Maßgedecken Kapazität, da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher ...

 

Linus, so falsch war das nicht. Im Prinzip sagt die breite des Geschirrspülers nichts über seine eigentliche Größe aus. Wichtig ist halt auf die Zahl der Gedecke zu achten.

Ob es wirklich Sinn macht die Tabs zu teilen, wage ich zu bezweifeln. Das Geschirr wird gründlich gespült und von den Tabs merkt man hinterher eh nichts mehr. Vielleicht ein Spargedanke? Na ja, wenn man die Zeit berechnet und das Gebrösel beim Sägen, dürfte sich auch das relativieren.

 

Mal von der Größe des Tabs abgesehen kann ich nur den Rat eines befreundeten Technikers von Siemens weitergebene:

Bei Spülmaschinen besser das Pulver verwenden. Die Tabs haben wohl den Nachteil das sie sich teilweise nicht vollständig auflösen und dies dann zu Ablagerungen in den Maschinen führen kann. Was wiederum die Lebensdauer reduziert.

Das Gleiche gilt im übrigen für Waschmaschinen in Flüßigwaschmittel. Hier bilden Bestandteile des Waschmittels zusammen mit dem Schmutz eine Art Schmiere. Sieht man auch immer wieder gern in den Türdichtungen der Geräte.

 

Zitat von HOPPEL321
Meine Überlegung war :60 cm Gerät hat 12 Maßgedecke und ca 10l Wasser.45 cm Gerät hat 9 Maßgedecke und 6 l Wasserverbrauch.(Werte hab ich as einem Prospekt)klar ist das diese "Überdosierung) am Waschergebniss nichts ändern wird,aber für die Umwelt und den Geldbeutel schon.Und da bei Studenten das Geld knapp ist ?
In diesem Fall soll der Student/die Studentin die Finger von Tabs lassen und Pulver kaufen. Schenk ihm/ihr dazu einen Messlöffel (wie beim Kaffee), dann macht die Dosierung auch keine Probleme.

 

Zitat von Nekesama
Das Gleiche gilt im übrigen für Waschmaschinen in Flüßigwaschmittel. Hier bilden Bestandteile des Waschmittels zusammen mit dem Schmutz eine Art Schmiere. Sieht man auch immer wieder gern in den Türdichtungen der Geräte.
Weiterhin wird die Wäsche nicht richtig weis. lt. Stiftung-Warentest nichts wirklich gutes für die Wäsche und die Maschine.

 

Komischerweise wird meine Wäsche auch mit Flüssigwaschmittel sowohl weiß, als auch sauber - und das seit Jahren und bei stark eingedreckten Kindersachen. Und Schmierfilme hab ich auch nicht - was mach ich falsch?

Zu der Tabs/Pulver-Diskussion:
Ich hätt da einen Dosier-Tipp

Das Pulver lässt sich hervorragend in alte Flüssigwaschmittel- bzw Weichspüler-Plastikflaschen umfüllen. Ist nicht nur garantiert trocken aufzubewahren, aber mit den Verschlusskappen kann man auch gleich super dosieren. Eventuell ist schon eine Markierung dran - ansonsten lässt sich mit einer Waage und nem Edding schnell eine Markierung für die richtige Dosiermenge anzeichnen.
Die Menge an Pulver sollte ja eigentlich in der Bedienungsanleitung irgendwo auffindbar sein.

 

Ich für meinen Teil verwende schon immer TABS für meinen Geschirrspüler (der mittlerweile über 10 Jahre alt ist, auch ein Miele) ....

... und meine Wäsche wasche ich seit 1995 auch nur noch mit flüssigem Waschmittel, lediglich bei meiner Weißwäsche gebe ich noch ein bisschen Bleiche in Pulverform dazu ...

 

Gut, dann auch meine Info: Tabs, Flüssigwaschmittel und keine Probleme.

 

Hoppel - wenn bei den Studis das Geld knapp ist, dann sollten sie gerade auf Pulver umsteigen
Dann gibts auch keine Dosierprobleme mehr, keine halbaufgelösten Tabs, die sowieso zu groß für die 45er Maschine sind und keine Sauerei bei dem Versuch, die Dinger zu zersägen, zerkloppen oder sonstwie passig zu bekommen.

 

Woody  
Na dann steuer ich auch bei: Waschmittel fast nur Pulverform, Geschirrspüli nur Tabs. Bislang noch nie Probleme, beide Geräte sind mehr als 15 Jahre alt.

 

Zitat von Ricc
Gut, dann auch meine Info: Tabs, Flüssigwaschmittel und keine Probleme.
Gibs zu, du hast deine Frau gefragt

 

Spüli räume generell ich fertig ein, Frauen bekommen da eh nie System rein. Die Wäsche macht zwar meist meine Frau, ich habe damit aber auch kein Problem. Gerade ist meine Wäsche fertig geworden (Putzlappen vom Verfugen im Bad).

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht