Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Geschirrspüler macht Probleme

25.01.2013, 08:11
Unser Geschirrspüler,Miele 3,5 Jahre alt machte Probleme.Er ging immer mit der meldung F78
auf Störung.Nachdem ich die Pumpe auf freigängigkeit geprüft hatte hab ich den Elektriker meine Vertrauens hinzugezogen(Steht auch als Service bei Miele im I.Net)
Es war die Steuerung.
Jetzt hab ich das Gerät gestern zurück bekommen und jetzt hab ich nach dem Waschen einen weissen Belag auf dem Geschirr.
Kann es sein das die Endsalzung nicht mehr funktioniert ?
Als das Gerät gestern zurückkam leuchtete die Salzkontrolle,habs gleich aufgefüllt,aber wenn die leuchte während dieverser Probeläufe auch leuchtete,kann davon die Endsazungseinheit kaputt gehen ?
Wie sieht das rechtlich aus ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Ich warne davor hier (oder in anderen SN) juristischen Rat zu suchen ...

 

Da hier ja schon andere Probleme mit Waschmaschinen und sonstwas Diskutiert wurden,dacht ich mir :frag halt mal.

 

Zitat von HOPPEL321
Da hier ja schon andere Probleme mit Waschmaschinen und sonstwas Diskutiert wurden,dacht ich mir :frag halt mal.
Das ist doch auch okay!
Hättest Du einen defekten Bauknecht Trockner könnte ich Dir vielleicht sogar helfen da ich meinen vor 14 Tagen komplett zerlegt hatte und unerwartet funktionierend wieder zusammen bekommen habe (bis auf 2 Schrauben die übrig sind )


Meine Anmerkung galt auch nicht Deinem Grundproblem sondern mehr Deiner letzten Frage:

Zitat von HOPPEL321
Wie sieht das rechtlich aus ?

 

Zitat von Linus1962
... könnte ich Dir vielleicht sogar helfen da ich meinen vor 14 Tagen komplett zerlegt hatte und unerwartet funktionierend wieder zusammen bekommen habe (bis auf 2 Schrauben die übrig sind )
...das sind die besten Reparaturen...

Solltest mal die von Bauknecht anschreiben, dass sie bei der Produktion auf 2 Schrauben verzichten können...

...sonst halte ich es mit den rechtlichen Ratschlägen ähnlich wie Linus...

mfg Dieter

 

Zitat von Kneippianer
...das sind die besten Reparaturen...

Solltest mal die von Bauknecht anschreiben, dass sie bei der Produktion auf 2 Schrauben verzichten können...

...sonst halte ich es mit den rechtlichen Ratschlägen ähnlich wie Linus...

mfg Dieter

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich sauer auf Bauknecht ...

... nicht nur weil die scharfkantige Bleche verbauen (eine 4cm lange Schnittwunde mit mittelprächtigen Blutaustritt hat die Arbeiten ca. 20 Minuten verzögert) ...
... sondern auch wegen der Ersatzteilpreise.

Das an Ersatzteilen so richtig Geld verdient wird ist mir klar und damit bin ich auch einverstanden, aber zumindest bei meiner Maschine empfinde ich es übertrieben.

Ich habe mal alle Ersatzteile zusammengerechnet (2 Klicks in Excel) und komme auf die stolze Summe von fast 3.900 EURO wenn ich meine Maschine (Kaufpreis vor 7 Jahren bei ProMarkt 399€) selbst zusammenpuzzeln wollte.

Das ist für mich echte Abzocke ...!

 

Hoppel,
versuche einfach mal alles zu säuber, ein Glas rein und die Reiniger wie immer einwerfen.
Dann in Ruhe durchlaufen lassen.
Kann auch eine Verwechslung mit Salz, oder Salz an die falsche Stelle gekommen sein.
Miele nach 3 1/2 darf nicht.
Gruß vom Daniel

 

Ich hatte bis vor 3,5 J. einen Siemens (BSH) Geschirrspüler,der hat genau 1 Woche nach ablauf der Garantie verrückt gepielt.Der service -mensch hat dann für 200 Euro ein Ersatzteil eingebaut,hielt 3 Monate,also reklamieren,er kam sah,und Schrieb die Rechnung.
80 Euro Anfahrt.Die 5,95 Euro für das Ersatztel hat er dann wegen Gewährleistung weggelassen.
Ich könnt mich nur Ärgern,beim Kauf des Miele hab ich "Geizknochen"die 100 Euro Aufpreis für die Garantieverlängerung auf 10 J "gespaart",leider.

 

Das Ding läuft wieder,es war ein Stecker an der Endsalzung lose.Wie Immer,wenn der Stecker nicht steckt kann der Strom nicht Strömen.Hat mir doch keine Ruhe gelassen,muste doch wieder selber basteln.

 

... und schon würde ich dem Elektriker nicht mehr vertrauen ... sowas darf nicht passieren.

 

Ich werd ihm schon mitteilen das er das auf der Rechnung berücksichtigt.

 

Gut dass dein Problem gelöst ist. Ein anderes Problem bei Geschirrspülern wissen viele oft nicht zu lösen - wenn er nicht mehr sauber spült.

Das liegt in den meisten Fällen an einer Verstopfung der Spülarmdüsen. Da findet man dann Reiskörner und andere Kleinteile.
Dabei sind diese Spülarme leicht auszubauen (keine Schrauben, bzw. große Rändelschrauben zum Lösen von Hand).
Dann stochern, spülen und das mehrmals, denn die Spülarme selbst kann man selten zerlegren.
War kürzlich zu Besuch und die Hausfrau sagte mir, dass sie eine neue Spülmaschine bräuchte. Nach 10 Minuten spülte sie wierder bestens.

 

So,neueste Meldung.Ich hatte nach der Geschichte eine Mail an Miele geschickt,ergebniss,Miele hat sich Kulant gezeigt und die hälfte der Kosten erstattet.
Geht doch,wenn man "Höflich"fragt.

 

Susanne  
Siehste, so kenn ich das auch! Ich ruf eh immer gleich die Hersteller an.

Mittlerweile coachen einen viele gute Hausgeräte-Hersteller auch sehr nett und elegant durch die Lösung des Problems, und so manche "Reparatur" kostet dann nur noch ein paar Euro Telefongebühr, statt eines Techniker-Einsatzes.
Gerade die Elektronik macht ja mittlerweile vieles untransparent, zumal auch einfache Dinge wie die Reset-Funktionen o.ä. nur selten dokumentiert sind.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht