Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Geruch bei Zebrano-Verarbeitung

01.02.2013, 09:22
Hallo -

ich habe kürzlich ein Schlüsselbrett aus Zebrano-Holz gemacht (Projekt folgt!), dabei fiel mir auf, dass sowohl beim Sägen als auch Fräsen ein sehr unangenehmer Geruch entstand - meine Frau hat gleich mit der Katze geschimpft, aber die war's nicht :-)

Kann man das irgendwie verhindern/reduzieren? Selbst die Absaugung riecht jetzt, vier Wochen später, noch unangenehm.

Bin dankbar für alle Tipps - schließlich würde ich gern noch mehr mit Zebrano machen...
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Das steht sogar auf Wikipedia mit diesen unangenehmen Eigengeruch.Am Besten nicht mehr verwenden, steht auf der "Roten Liste".

 

Na super, hab mir erst 10 Rohlinge für das Kugelschreiber drechseln zugelegt.

Was ist die "rote Liste"?

 

Rote Liste für gefährdete Arten.

Guck hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Li...4hrdeter_Arten

 

Danke für den Hinweis - ich habe da von einem Drechselholzversand drei Kantel bestellt, sind dann hoffentlich/wahrscheinlich Altbestände, die da noch verkauft werden. Also suche ich mir mittelfristig eine Alternative, die auch so schön heftig gemasert ist - sieht schon toll aus, das Zebrano.

 

Zitat von Jokerdeep
Rote Liste für gefährdete Arten.

Guck hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Li...4hrdeter_Arten

Danke für den Link!

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Zebrano

Was mir noch einfällt, seit es zertifiziertes Holz ( umweltfreundlich nachhaltig etc. ) gibts bei den Händler nur noch zertifiziertes Holz.
Auf gut Deutsch, wahrscheinlich ist die Mehrheit dieser Zertfikate falsch etc.
Das gleiche Phänomen gibts auch beim Fischfang.

 

Geändert von 2011jes (01.02.2013 um 11:52 Uhr)
Zitat von 2011jes
Das gleiche Phänomen gibts auch beim Fischfang.
Und beim Biofleisch, in der Qualitätssicherung usw... das ist scheinbar leider so, ja.

Danke für die Infos und Denkanstöße - vielleicht werde ich es mal versuchen, den Holzkauf so zu machen wie den Fleischeinkauf - am besten regional, bei einem Händler des Vertrauens mit Produkten aus der Heimat. Mal schauen, wie weit ich damit komme - das Sägewerk hier um die Ecke verkauft mir schonmal kein heimisches Holz... :-(

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht