Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Geheimtüre bauen? "Herauspoppende" Türscharniere?

31.01.2015, 18:58
Hallo.

Gibt es Pläne oder fertige Bauteile für Geheimtüren?
Ein Spalt wäre da natürlich "nicht ideal".


Würde man z.B. solche gegossenen Naturstein-Imitat-Platten (*) verwenden, könnten die Steine ohne einen durchgehenden Spalt zu bilden ineinander greifen.
*) http://www.1-2-do.com/de/projekt/Steinwand-aus-selbsthergestellten-Gipsverblendsteinen/anleitung-zum-selber-bauen/10141/

Allerdings, wie lässt sich so eine Türe öffnen, wenn man oben drauf unhd der ganzen Wand solche Verblendungselemente aufbringt?

Gibt es evtl. "Pop-Out"-Scharniere, die sich auf Druck darauf (oder sonstiges auslösen an anderer Stelle) auf einen zubewegen, und so lässt sich dann die Türe wie üblich einen Bogen beschreibend öffnen.
Nach Innen ist wegen der Größe eines Erkers nicht möglich.


Die Zimmertüre selbst würde ich dann evtl. auch noch so gestalten (im Oval Office gibt es auch halbwegs versteckte Türen im Design der Wand).
 
Erker, Geheimraum, Geheimtüre, herausfahren, Scharniere, Türe, Versenkte Türe Erker, Geheimraum, Geheimtüre, herausfahren, Scharniere, Türe, Versenkte Türe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
34 Antworten
Janinez  
so Geheimtüren gibt es bei uns fast in jedem Schloss - versteckt in der Wandvertäfelung oder mittels Möbel

 

Google mal nach Druckmagnetschnäpper.

 

Woody  
Da gab es mal einen total interessanten Thread zu diesem Thema:KLICK

 

Ekaat  
Ich habe solche Scharniere auch mal gebaut. Ich muß mal schauen, ob ich davon noch eine Zeichnung habe. Ist verrückt konstruiert, aber es geht prima. - Melde mich morgen wieder...

 

Zitat von RedScorpion68
Google mal nach Druckmagnetschnäpper.
Die sind für die Schlossseite.
Ich stelle mir vor, dass die Türe nach vorne heraus kommt, wie bei der Schiebetüre eines Transit oder Voyager etc..
Dann aber nicht zur Seite in einer Schiene bewegt, sondern sich ganz normal öffnen lässt.

Man stelle sich eine wandbündige Türe vor:
https://www.pinterest.com/pin/178736678934593394/

Wenn ich auf die Türe, und die Wand daneben Verblendungen klebe, kann ich diese Türe nicht mehr öffnen.
Die beiden Verblender auf der Türe, und der Wand daneben werden gegeneinander stoßen.
Wenn die Verblender noch ineinander greifen, wird es noch komplizierter.
Was Optik wegen ein Vorteil ist. Keine durchgehende Spalte, sondern eine Verzahnung.

Aber wenn es nicht nur außen drauf sitzt, sondern noch verzahnt, sehe ich auch wenn die Türe über die Wandebene heraus kommt keine Möglichkeit sie zu öffnen.
Die Türe müsste so weit heraus kommen, wie die "Zähne" über den Türrand hinaus stehen. Oder zumindet um das Stück weniger, wie dick die Verblender sind.

Oder man zieht die Türe nur heraus wie einen Apothekerschrank.
Natürlich nur auf einer Seite geschient,auf der anderen will man ja nicht durch Schienen klettern müssen.
Theoretisch könnte man das dann auch kombinieren.
Also nur so weit herausziehen (evtl. mit einem Einrastpunkt), dass ein aufklappen der Türe ohne Zusammenstöße der Verblende-Elemente oder abbrechen der "Zähne" (Zinken, etc..) möglich ist.
Auch wenn so ein Apothekerschrankprinzip alleine schon etwas wäre.
Wenn man die Tür mindestens so weit rauszieht wie sie breit ist.

 

Achso, sorry, dann hatte ich das nur halb verstanden wonach Du suchst.

Dann würde ich dir ein Mehrgelenkscharnier vorschlagen.

 

Ekaat  
@ RedScorpiion: Das ist alles zu komliziert! Warte ab, wenn ich die Zeichnun heute nachmittags einstelle. Wenn nötig zeichne ich das Ding noch einmal und mache auch ein Foto davon.

 

Janinez  
aber mal eine neugierige Frage - wozu braucht man heute noch Geheimtüren?

 

Ekaat  
Hier die versprochene Zeichnung:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Scharnier.jpg
Hits:	0
Größe:	33,7 KB
ID:	31335  

 

Zitat von Ekaat
Hier die versprochene Zeichnung:
Jooh, Ekaat hat es schon fast richtig. Ich wollte zwar auch eine Zeichnung hochladen, aber mein "Plugin-Container" meldet mir jedesmal in Firefox Fehler! und über den IE komme ich jetzt gar nicht mehr zur Anmeldung.
Folgendes, Bei Reisebussen gibt es diese Schwingtüren,(Musterbild) welche sich fast parallel zur seite schwingend öffnen., bzw. im Unterflurbereich den Zugang zu den Koffern nach oben schwingend sich öffnen. Die sind dann senkrecht nach oben zu öffnen.

evtl. hilft dieses Bild weiter eine Kochbuchablage, die hervorgeklappt wird. ähnlich wie diese Bus-Schwingtüren.
Ich habe das mit einem Flat-TV auch schon vorgehabt, jedoch komme ich einfach nicht dazu es zu bauen.

 

Geändert von Stromer (01.02.2015 um 13:19 Uhr)
Zitat von Janinez
aber mal eine neugierige Frage - wozu braucht man heute noch Geheimtüren?
Geheim, (hatten wir doch schon im oberen Link von Woody steht auch drin), muß ja nicht so Geheim sein, sonder nur "unsichtbar" ! muß ja nicht jeder wissen was hinter einer "Trennwand" so verstaut/versteckt wurde!!
Bild vor Tür-Wand

 

Geändert von Stromer (01.02.2015 um 15:12 Uhr)
Außerdem währe es ja nicht mehr geheim, wenn er es hier verraten würde.....

 

Janinez  
In Grünwald war ich mal in einem Haus, der hatte einen Panikraum - wenn Einbrecher kommen sollten, konnte er die Treppen nach oben fahren und die Böden in den Fluren absenken . so war sein Schlafzimmer nicht erreichbar

 

Ekaat  
Zitat von Stromer
Jooh, Ekaat hat es schon fast richtig. ...
Wieso fast? Das habe ich so gebaut und es funktioniert.

 

So sieht die "Busklappenmechanik" aus, wenn sie Türen nach oben öffnen.
In meinem Beispiel das Heben eines Flat-TV aus dem Schrank nach oben heraus.
Zugfedern bzw. Gasdruck-Stoß-dämpfer(?) halten das Gegengewicht und sichern gegen herunterfallen.!
(PS Plugincontainer muß man deaktivieren! dann klappts auch wieder mit dem Hochladen)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TV-Busklappemechanik.jpg
Hits:	0
Größe:	60,0 KB
ID:	31336  

 

Geändert von Stromer (01.02.2015 um 15:51 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht