Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gartenlaube grundauf renovieren

30.06.2014, 10:23
Hallöle Gartenliebhaber!

Habe 2013 einen kleinen Garten übernommen und möchte euch nun an der Laubenrenovierung teilhaben lassen. Vielleicht hat der Eine oder Andere noch Tipps und Ratschläge, die mir das Renovieren leichter machen können ;-)

Auf dem Foto sieht man die Laube vom Weg aus, durch den Rosenbogen hindurch fotografiert. Aus dieser Entfernung macht sie einen guten Eindruck, oder? Aber leider täuscht der erste Blick. Es ist einiges zu tun.

Ihr könnt den Ausgangszustand der Laube auf meinem Blog ausführlich nachlesen:

http://www.parzelle94.de/2014/06/ren...sgangszustand/

Folgendes habe ich mit der Laube geplant, damit sie wieder schön wird:


  • Rückwand (Wetterseite): muss komplett saniert werden, Dachpappe ist zerbröselt
  • Rückwand: Fenster wird neu eingebaut, damit ich den Sonnenuntergang sehen kann
  • Seitenwand: schlampig vernageltes Fenster wird ersetzt und fachgerecht verschlossen
  • Innenraum: Fußboden wird mit OSB-Platten belegt
  • Zwischenwand wird erneuert
  • Innenwände und Decke werden mit Profilholz verkleidet und gestrichen
  • Küchenbereich wird gebaut (Arbeitsfläche, Regale, Stauraum etc.)
  • Elektrik wird neu verlegt inkl. Zählerkasten und Steckdosen, Schalter, Lampen
  • ein Hochbett wird gebaut
  • Laube wird außen neu gestrichen
Ich hoffe, ich schaffe das alles in diesem Jahr :-)

Werde euch hier im Forum über die Arbeiten auf dem Laufenden halten und nach und nach die Bauabschnitte dokumentieren. Dabei habe ich sicherlich auch noch paar Fragen an euch - wäre schön, wenn ihr mir zur Seite steht ;-)

Viele Grüße aus der Parzelle94!

Stefan
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Laube_Gesamtansicht_Weg.jpg
Hits:	0
Größe:	201,3 KB
ID:	27219  
 
Elektrik, Fenster einbauen, Fußboden, Garten, Gartenlaube, Hochbett, Holzpanele, Küchenbereich, OSB Platten, renovieren Elektrik, Fenster einbauen, Fußboden, Garten, Gartenlaube, Hochbett, Holzpanele, Küchenbereich, OSB Platten, renovieren
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
17 Antworten
sowas von Natur haben Camper und Garten - Kollonisten gemeinsam zu geniessen ...
Nachteil Campingplatz... Obst und Gemüse darf nicht angebaut werden...
Vorteil Campingplatz... der Wohnwagen hat ( wegen Fahrgestell/Räder z.B.) keinen
direkten Bodenkontakt, auch die z.T. erhöht aufgebauten Vorzelte, welche im Prinzip
auch einen Festaufbau ( Innen ) haben !
Daher mal die Idee... die Laube auf Querbalken.. oder Pfählen zu setzen ... anders
wirst Du Deine " Untermieter" nicht vergraulen !
mit div. Lacken, oder pestiziden Holzschutzmitteln würde ich da nichts anfangen...
"Schadet" nur Dich und Deinen Leuten !
Balken/Bretter mit Farbe.. für Innen und Aussen geeignet, 2-3 x streichen ...für Innen
geeignet ist zumindest Schadstoffarm ( auch die mit Lösungsmitteln ! ) halt
lange genug Ablüften lassen !
Wenn Du an LKW-Plane rankommst ( gebraucht z.B.) kannst Du Wände und Decke / Dach gut wetterfest machen ... allerdings dürfte es da auch Vorschriften geben, was
man an Materialien verwenden darf ... sollte mich wundern, wenn sowas nicht
reglementiert ist !
Zwecks Toilette kann man auch einen kleinen Erker anbauen ( für "Porta-Poti" chem.
Toiletten aus dem Camperbereich...einfach = praktisch )
Gruss vom alten Camper....

 

Geändert von Hazett (30.06.2014 um 11:37 Uhr)
Hey Hazett,

Laube auf Balken setzen wird nicht, da kann ich gleich neu bauen ;-)
Wir haben den Fußboden mit Ausgleichsmasse belegt, das sollte die Insekten aus den Ritzen treiben - es gibt jetzt nämlich keinen Ritzen mehr.

Das mit der Toilette ist kein Problem - hab noch eine Laube und dort gibts eine.
Von Plane bin ich kein guter Freund - ich bleibe lieber bei Holz. Zuviel Plastik ist nicht gut.
Das Holz wird innen schön mit Lasur auf Wasserbasis behandelt und Außen kommt eine strapazierfähige Farbe dran. Werde den Farbton beibehalten - sieht stark nach Palisander aus, oder?

Grüße auf den Campingplatz!

 

Zitat von laubenpieper
Hey Hazett,

Laube auf Balken setzen wird nicht, da kann ich gleich neu bauen ;-)
Wir haben den Fußboden mit Ausgleichsmasse belegt, das sollte die Insekten aus den Ritzen treiben - es gibt jetzt nämlich keinen Ritzen mehr.

Das mit der Toilette ist kein Problem - hab noch eine Laube und dort gibts eine.
Von Plane bin ich kein guter Freund - ich bleibe lieber bei Holz. Zuviel Plastik ist nicht gut.
Das Holz wird innen schön mit Lasur auf Wasserbasis behandelt und Außen kommt eine strapazierfähige Farbe dran. Werde den Farbton beibehalten - sieht stark nach Palisander aus, oder?

Grüße auf den Campingplatz!
++++
den Farbton beibehalten ist gut gedacht, hat etwa den Trend.. Schwedenrot mit weiss
abgesetzt !
Dein Esstrich ( vergossen ) hat was für sich, wie schauen die Übergänge unten, wo
die Wände hoch gehen aus , graue Spuren von Schimmel-Befall ?
Insekten sind auch im Holz zuhause, da solltest Du ein wachsames Auge drauf haben !
Wenn nötig, mit nem Werkstattfön mal kurz anheizen, tötet vieles ab, nur braun
werden darf das Holz nicht , sonst fackelt die Laubenhütte ab !
Gruss....

 

Unser Gartenhausboden ist aus Estrich auf den später Fliesen drauf kamen.

 

Fliesen hatte ich auch auf dem Plan, mir war das dann aber jedoch zu steinig ;-)

Ich hab mich für die Holzvariante entschieden - nämlich OSB-Platten. Die sehen unbehandelt schon recht gut aus - da kann auch jederzeit ein schöner Fußbodenbelag drauf oder Laminat. Obwohl ich bei Laminat und Gartenlaube irgendwie Bauchschmerzen wegen der Feuchtigkeit bekomme... In der Laube war auch Estrich als Fußboden drin, der war jedoch wunderbar gerissen. Haben das aber leicht repariert bekommen.

Über den Fußbodenausbau gibts in meinem Blog einen Beitrag, ihr könnt gerne mal reinlesen:

http://www.parzelle94.de/2014/07/lau...ung-fussboden/

 

Du hast da eine tolle Lebensaufgabe übernommen ;-) Gehört die Parzelle zu einem Kleingartenverein, hast du bestimmte Regeln bezüglich deiner Bau- und Instandsetzungs-
vorhaben zu beachten und auch der Art der einsetzbaren Toilette und Wasser- und Abwasser für die Küche unterliegen straffen Vorschriften. Einschränkungen gibt es auch bei der Bepflanzung mit Wirtspflanzen für bestimmte Krankheiten u.ä.
Viel Freude an deiner grünen Oase

 

Die Parzelle ist in einer Kleingartensparte auf Pachtland. Da gibts Regeln - viele sogar ;-) Habe aber alle eingehalten. So eine Gartensparte lebt ja nicht von Einschränkungen, sondern von Möglichkeiten! Und die gibts noch viel mehr! Als nächstes ist die Außenverkleidung der Laube dran - heute wird Lasur gestrichen!

 

Und du darfst den Schuppen für das Klo stehen lassen? Da haste aber Glück, aber der Bestandsschutz hält nicht ewig und so umfangreiche Baumaßnahmen könnten diesen vielleicht in Frage stellen - red mal mit deinem Vorstand wegen der eventuell erforderlichen Bauzustimmungen.

 

Woody  
Ich finde es wirklich schade, dass du auf deinem Blog keinerlei Hinweis auf unsere Seite hier hast

 

@ Woody, Du hast recht - habe den Link auf dieses Forum in meine Linksammlung eingefügt!

@Ommama: Das Klo ist in der 2. Laube. Ich habe 2 Gärten :-) Und dort ist es nur eine Camping-Toilette. Wir haben leider keinen Abwasseranschluss.

Haben am Wochenende das Holz für die Außenwände geholt und die Außenseiten mit Langzeit-Imprägnierung gestrichen. Wenn die trocken ist, kommt auf die Innenseiten, die Nuten und auf die Federn eine Schicht Lasur drauf. Die Außenseiten des Holzes werde ich streichen, nachdem sie angebaut sind. Das macht sich von der Handhabung einfacher...

 

Woody  
Zitat von laubenpieper
@ Woody, Du hast recht - habe den Link auf dieses Forum in meine Linksammlung eingefügt!

 

Hallo Stefan,
vielen vielen viiiielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen in deinem Blog! Genau sowas suche ich schon seit längerem im Internet- eine einfache und verständliche Erklärung, wie man so einen Boden verlegen kann, ohne viel Firlefanz und Fachwortsalat... Als bau-unerfahrene Anfängerinnen haben wir auch einen Schrebergarten, auf dem eine ältere Laube steht und die rundum erneuert werden will. Da kommen deine Erläuterungen gerade recht.
Darf ich dich denn noch etwas fragen? Die Folie, die an den Seiten rausguckt, verarbeitet man die in die Wand "nach oben" oder kommt die Wand auch *auf* die Folie und guckt dann aus der Laube raus?
Liebe Grüße aus Parzelle 09,
Yasi

 

Hey Yasi, sorry für die späte Antwort ;-)

Die Folie kannst Du hinter die Wandverkleidung verlegen oder oben abschneiden. Die Folie sollte nachher unsichtbar sein.

Viele Grüße!
Stefan

 

Hier gibts das Projekt zum Projekt ;-)

http://www.1-2-do.com/de/projekt/Gar...bauen/4001913/

 

Habe mir gerade deinen Blog zu Gemüte geführt. Gefällt mir sehr gut. Am besten gefallen mir deine Tipps. Auch der Teil mit dem Gewächshaus und den Bienen finde ich interessant.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht