Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gartenbank Frühlingsfit machen / Wie das Eisengestell bearbeiten

12.01.2011, 14:51
Hallo zusammen,

ich möchte meine Gartenbank wieder fit für den Frühling machen. Mit der Holzbearbeitung bzw. Aufbereitung habe ich kein Problem. Wovon ich aber kaum Ahnung habe, ist die Metallbearbeitung. Das gegossene Eisengestell ist leicht fleckig und weißt minimale Rostspuren auf. Reicht es die Oberfläche einfach mit Stahlwolle zu reinigen und muss sie hinterher versiegelt werden? Ich möchte die Oberfläche letztendlich in ihrem Originalzustand wieder herstellen und nicht einfach mit Hammerite oder ähnlichen überstreichen.

Vorweg schon mal Danke

Atzehb
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Gartenbank (1).JPG
Hits:	0
Größe:	195,5 KB
ID:	3207   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Gartenbank (3).JPG
Hits:	0
Größe:	157,6 KB
ID:	3208  
 
entrosten, Gartenbank, Lackieren, Metallbearbeitung, Oberflächenbehandlung entrosten, Gartenbank, Lackieren, Metallbearbeitung, Oberflächenbehandlung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
meiner Meinung nach ist das beste was du machen kannst, das ganz zu sandstrahlen. Kein Gefrickel wie mit der Drahtbürste und der ganze Mist geht ab. Danach ist es wie neu und Du kannst es neu streichen.

 

Hallo,
Ich würde es mal mit einer Topfbürste (Drahtbürste für eine Flex)
probieren. Das schleift ordentlich auch in den Ecken.
Dann mit Klarlack streichen. Du musst nur aufpassen, dass Du das Holz nicht beschädigst.

Grüsse Billie

 

Atze, Gusseisen hat von Natur aus die Veranlagung kleine Rostblüten zu schmeißen. Auf den Fotos sehe ich ja so gut wie gar keinen Rost. Wenn da nur so wenig ist, würde ich eventuell erst mal gar nichts weiter unternehmen. Mit Stahlwolle könnte es nur noch schlimmer werden. Wenn es zu schlimm ist, wie kasperlealf schon schrieb, sandstrahlen und dann mit mattem Klarlack streichen oder besser noch sprühen.

 

Danke für die Anworten

@kasperleralf
@SchnitzMichel

Sandstrahlen ist bestimmt die sauberste Sache. Da ich die Bank mal für 35 Euro als Austellungstück zum Saisonende gekauft habe, erscheint mir Sandstrahlen zu teuer.

@billie969

Ich werde an versteckter Stelle mal mit einer Topfbürste einen Versuch unternehmen.
Da ich das Holz schleifen werde, ist die Bank mittlerweile in seine Einzelteile zerlegt.

 

so wie die Geometrie aussieht, solltest d mit der Topsbürste noch einigermaßen beikommen, knifflig könnten die ecken werden...da ist Sandstrahlen wirklich die beste Lösung.
Eine Nachbehandlung würd ich trotzdem empfehlen. Wenn du das Ding jetzt schleifst wird das Metal eher reaktiver und rostet direkt wieder. Hätte jetzt auch Hammerit vorgeschlagen, aber wenn du das nicht willst ok. Weiß aber auch keine Alternative.

PS: Falls du einen Kompressor hast, ist so eine Sandstrahlpistole gar nicht mal so teuer

 

@Thorsten2501
Wieder mal ein Argument sich ein Kompressor zuzulegen.

Habe eben den Versuch mit Feiner Stahlwolle Sorte 000 unternommen. Die Flecke sind problemlos abgegangen und auch das bisschen Rost war kein Problem.

Von der Nacharbeitung mit Hammerite bin ich aber noch nicht überzeugt. Das liegt zum einem an die geringe Farbtonauswahl, zum anderen hatte mir mal ein Profi geraten die Finger davon zu lassen, weil die Farbe nicht flexibel ist und nach einiger Zeit abblättern kann. Bei mein abgeschliffenen und anschließend mit Hammerite Hammerschlag gestichenen Zaun, trat das Problem mit dem abblättern schon nach ca. einen halben Jahr auf.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht