Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Garten-/Terrassentisch selbst bauen, Hilfe zur Tischplatte benötigt

11.03.2014, 17:30
Liebe Heimwerker,

ich möchte gerne einen Terassentisch selbst bauen. Dieser soll so aussehen, dass die Beine aus Baumstämmen bestehen und auf den Baumstämmen eine Tischplatte gebaut wird. Die Tischplatte soll ohne Zwischenräume sein. Wie kann ich das bewerkstelligen? Leim ist ja vermutlich ungeeignet für draußen, oder? Wenn ich die Bohlen/Bretter einfach zusammenschrauben, das wird ja auch nicht die tollste Lösung sein, da das Holz sicherlich arbeiten wird. Über Anregungen oder Ideen würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße,
Dani
 
Gartenmöbel, Terrassentisch, Tischplatte Gartenmöbel, Terrassentisch, Tischplatte
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Ich antworte mal an der Frage vorbei

Eine Tischplatte ohne Zwischenräume hat bei direkter Bewitterung den Nachteil, dass Niederschlag schlechter abfliessen kann. Das kann sich negativ auf Benutz- und Haltbarkeit der Platte auswirken.

Es gibt Leim für den Aussenbereich. Der sollte halt wasserfest sein und UV-beständig. Entsprechende Klebstoffe gibt es spätestens im Fachhandel.

Schrauben sind - sofern sie nicht rosten - eine hervorragende Wahl im Aussenbereich. In gewissen Grenzen kommen sie auch damit klar, dass Holz arbeitet.

Leider verrätst du nur sehr wenig darüber wie / woraus du die Tischplatte tatsächlich bauen möchtest. Ich vermute mal, dass du sie aus Streifen zusammen leimen möchtest. Das Holz für die Streifen solltest du so auswählen, dass es möglichst wenig bzw. kontrolliert arbeitet. Beim Verleimen solltest du auf die richte Anordnung der Jahresringe achten damit sich Bewegen möglich aufheben. Und nicht zuletzt kannst du die Konstruktion mit Zargen oder einer Hirnleiste weiter stabilisieren.

 

Fernton, vielen Dank für deine Antwort! Ich bin ziemlicher Anfänger, hab letztes Jahr Sitzmöbel gebaut, das war mein erstes Projekt. Ich dachte daran, aus Bohlen/Brettern die Tischplatte zusammenzubauen. Es gäbe ja noch die Möglichkeit eine Tischplatte komplett zu kaufen, aber das ist vermutlich teuer, selbst bauen wär mir da lieber.

Mir gefällt halt eine durchgängige Tischplatte besser und auch hat man nicht das Problem, dass durch die Zwischenräume etwas runterfallen kann oder das Glas umfallen kann, wenn es **** steht. Der Tisch würde unter dem Balkon stehen, sodass er zwar der Witterung ausgesetzt ist, aber nicht immer und ständig.

Ist mein Vorhaben sehr unrealistisch? Ich möchte natürlich schon gerne länger was davon haben.

 

Hallo Dani...
habe mal schnell eine Skizze gemacht... wobei ich den Begriff "Baumstammtisch" wörtlich
genommen habe !
gerade Bretter sind dafür out... weil es ein Stilbruch wäre , also sehr kräftige
Bohlen mit Schalen / Rinden-Fasson ! ( wird sehr schweer !!! )
Gruss...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ScanStammtisch11.03.14.jpg
Hits:	0
Größe:	114,4 KB
ID:	25150   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ScanBaumstammtisch2.jpg
Hits:	0
Größe:	58,9 KB
ID:	25151  

 

Geändert von Hazett (12.03.2014 um 09:34 Uhr)
Woody  
schaut toll aus Hazett

 

Sieht sehr toll aus! Vielen Dank dafür! So ähnlich hab ich mir das vorgestellt, evtl. mit durchgängiger Tischplatte, aber deine Variante ist sehr schön!

 

Der Tisch sieht echt cool aus, sollte aber nur mit Schienbeinschonern benutzt werden.
Da noch eine andere Lösung und es wäre Perfekt.

 

Ich habe meine Tischplatte ebenfalls aus Gerüstdielen gemacht und habe eine durcgehende Fläche mit verleimen hergestellt. ich hab aber Flachdübel benutzt um das ganze nochmals miteineader zu fixieren und bei einer gewissen länge kommt eine horizontalbewegung der Bretter dazu. die darfst du nicht ausser acht lassen. daher eine leiste unter dem Tisch und verschrauben, erachte ich als wichtig.
die knie problematik ist bekannt und kann aber auch als bequeme fußabstellfläche genutzt werden lol

 

Ich hätte nochmals eine Frage. Muss ich denn unbedingt mit Nut und Feder arbeiten oder könnten die Bretter/Bohlen auch so zusammengeleimt werden? Wahrscheinlich hält das nicht so richtig, oder? Ich habe leider noch sehr wenig Erfahrung damit, aber das soll sich ja ändern. ;-) Um Nut und Feder herzustellen benötige ich ja eine Oberfräse, ist das richtig? Oder gibt es noch andere Wege eine Tischplatte aus einzelnen Bohlen/Brettern herzustellen?

Wie der Tisch letztendlich aussehen wird, steht noch in den Sternen, aber ich werde auf jeden Fall berichten. :-)

 

Zitat von Dani_STA
Ich hätte nochmals eine Frage. Muss ich denn unbedingt mit Nut und Feder arbeiten oder könnten die Bretter/Bohlen auch so zusammengeleimt werden? Wahrscheinlich hält das nicht so richtig, oder? Ich habe leider noch sehr wenig Erfahrung damit, aber das soll sich ja ändern. ;-) Um Nut und Feder herzustellen benötige ich ja eine Oberfräse, ist das richtig? Oder gibt es noch andere Wege eine Tischplatte aus einzelnen Bohlen/Brettern herzustellen?

Wie der Tisch letztendlich aussehen wird, steht noch in den Sternen, aber ich werde auf jeden Fall berichten. :-)
++++
da der Tisch für "Draussen" sein soll, würde ich da nix zus.Leimen, dicke Bohlen,
oder was Du auch verwenden willst, nur eng aneinander setzen und von unten
befestigen ! ... der schmale Spalt (Spalten) stört in der Praxis überhaupt nicht,
wenn's Weib'l den Kaffee serviert, kommt eh zuvor eine Tischdecke drauf !
Gruss....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht