Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Garagentor montage

20.02.2013, 11:35
Hallo liebe DIY - community,

ich brauche ein neues Garagentor und suche nach Erfahrungsberichten für den Einbau und nach Empfehlungen. Habe mich natürlich schon umgesehen und liebäugel mit einem Sectionaltor von Teckentrup -> www.teckentrup.biz/produkte/carteck-garagentore/carteck-sectionaltore.html

Hat jemand so etwas schon installiert? Schafft man den Einbau auch allein, oder sollte man hier einen Fachmann einschalten?

Danke für Eure Antworten.

Gruß
Thorben
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten

Die besten Antworten

Zitat von Thorben78
Schafft man den Einbau auch allein, oder sollte man hier einen Fachmann einschalten?
Also machbar ist das auch ohne Fachmann. Aber alleine würd ichs dir trotzdem nicht empfehlen. Lieber mit zwei Mann arbeiten. Ist einfacher, macht mehr Spaß und das Feierabendbier schmeckt zu zweit besser ;-)
ich hatte mir letztes jahr zwei elektrische garagentore von hörmann zugelegt und selbst eingebaut. beim ersten hats bissl länger gedauert, bis man die teile alle mal richtig hatte. aber einmal durchgeblickt ist das ganze ein kinderspiel.

 

Zitat von Thorben78
Schafft man den Einbau auch allein, oder sollte man hier einen Fachmann einschalten?
Also machbar ist das auch ohne Fachmann. Aber alleine würd ichs dir trotzdem nicht empfehlen. Lieber mit zwei Mann arbeiten. Ist einfacher, macht mehr Spaß und das Feierabendbier schmeckt zu zweit besser ;-)

 

ja das hatte ich vergessen. zwei mann sollte man schon sein, sonst schafft mans nicht.

 

Der Einbau stellt für einen Heimwerker kein Problem dar, evtl. sollte eine noch zu installierende Stromversorgung für den Antrieb ein (Elektro-)Fachmann übernehmen.

Die Frage ist, ob es Sinn macht, das Tor alleine einzubauen -> hier sehe ich es so wie debit-photografix...

Da ich bei meinem Torantrieb die Beleuchtung extra schalten kann, habe ich eine "Einfahrtbeleuchtung" mit auf das Licht am Antrieb geschalten.

Habe ein Novofermtor und einen Antrieb von Somfy

mfg Dieter

 

Da Du sowas noch nicht gemacht hast, sind die Vorbereitungen die erste grosse
Hürde, welche möglichst genau nach Zeichnung ( Bauplan ) zu erfolgen hat.....
wobei die Spurweite für die Laufrollen genau passen sollte !
Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Wickel-Spannung für die beiden
Torsions-Federn, welche den Gewichtsausgleich beim Absenken herstellen.....
habe erst vorheriges Jahr solch einen Federbruch gehabt ( über 10 Jahre alte Federn )
dabei müssen natürlich beide Federn getauscht werden !
und einen Elektriker brauchst auch, es sei denn, das Teil ist " steckerfertig " gebaut ...
aussen sollte ein Zylinderschloss- Schalter sein, falls die Fernbedienung streikt !
Viel Erfolg... Gruss von Hazett

 

Ich sage mal für einen versierten Heimwerker ist so eine Montage kein Hexenwerk.
Ich habe letztes Jahr zwei Sektionaltore mit Antrieb, Notentriegelung und Schlüsseltaster der Marke Hörmann eingebaut. Das erste ging nach Bauanleitung und das zweite dann schon ohne. Der reineToreinbau dauerte ca. 1 1/2Tage. Einen Stromer brauchst Du nicht unbedingt, die Antriebe sind mit Stecker und die Taster werden mit Kleinspannung (glaube 12V) betrieben.

 

Hallo, ich habe ein Sektionaltor von Normstahl,G60 Max mit 5,5 m Breite, alleine eingebaut.
Nur für den Einbau der Torsektionen sollte man zu zweit sein. Das geht aber fix!

Natürlich kann die Arbeit zu zweit mehr Spass machen (wenn der Helfer keine zwei linken Hände hat)!

 

Hallo,
zugegebener Maßen habe ich selbt noch kein Garagentor ob Schwing oder Sectionaltor eingebaut!

Ich sags mal so, wenn du noch nie zuvor ein Garagentor selbst montiert hast solltest du zumindest jemanden dabei haben der sowas schon einmal gemacht hat!

Bis man die Bilder-Anleitung zusammen hat kann´s dann doch ein wenig dauern!
Ich selbst kenne auch nur die Garagentore von HÖRMANN, da ich diese als Fachberater selbst verkaufe, da stimmt wirklich das Preis/Leistungsverhältnis!

Wobei du aber da auch aufpassen musst dass du nicht ein sehr sehr günstiges Sectionaltor von Hörmann inkl. Antrieb kaufst, denn da kann es passieren dass du dich bei der Montage schnell kauputt ärgerst!

Was die Montage an für sich angeht würd ich dir so oder so einen 2 Mann empfehlen der dir dabei hilft, zu zweit gehts besser und schneller! Und wenn dein Kollege dass schonmal gemacht hat lassen sich auch die ein oder anderen Montagefehler vermeiden!

Denn man bedenkte, wenn etwas falsch gemacht wurde bei der Montage und du deshalb einen Servie Mitarbeiter vom Hersteller kommen lassen musst kost dat richtig Schotter!!!
Der Herstelller haftet nicht für selbst verschuldete Montagefehler!

Zum Thema Empfehlungen:

Es gibt Sectionaltore in der Ausführung "Einwandig", Doppelwandig 42/20 mm Dämmung und dann noch 42 mm Dämmung.
Da kommts eben ganz drauf an ob du deine Garage nur dazu benutzt um dein Auto unterzustellen.

Empfelung von mir Fall 1: Garage zum unterstellen vom Auto ohne direkten Zugang per Tür zum Haus ein einwandiges Sectio.

Fall 2: Wie bei Fall 1 nur hier direkter Zugang zum Haus über Tür (Nebeneingangstür) oder du nutzt die Garage sogar als Hobbyraum und dieser wird beheizt entweder ein doppelwandiges mit 42/20 mm Dämmung oder gleich den "Hummer" mit durchgehender 42 mm Dämmung.

Was die Sectionen angeht : S-Sicke, M-Sicke, L-Sicke oder S-Kassette ist zum Ersten Geschmackssache und zum anderen abhängig von den Maßen die Du brauchst!
Die einwandigen bekommst du hier nur in Ausführung S-Sicke oder M-Sicke.

Und zu guter Letzt was du bereit bist dafür auszugeben!!!
Bei Hörmann gibts einwandig nur in Woodgrain weiß und die 2 doppelwandigen Ausführungen in Color oder Dekor. Wobei es eine Neuerung gibt, seit Neustem gibt es sogar Sectionaltore in allen möglichen Holzdekoren, von gekalkter Eiche bis schlag mich tot und natürlcih auch die passenden Türen dazu!

Wenn du weitere Fragen hast dann hau se raus!
Ich hoffe dass waren ein paar kleine Infos für dich!?!

P.S. bevor ich es vergesse, wenn du keinen unmittelbaren Zugang über eine Tür in die Garage hast, hol dir gleich ein Notentriegelungsschloss mit dazu sonst kommst du bei einem Stromausfall nicht mehr in die Garage rein. Und dass kann ziemlich ärgerlich sein wenn man dann gerade sein Auto braucht um zur Arbeit zu fahren!!!

Bei manchen antrieben hast du sogar gleich einen Innentaster inkl. mit dabei!
Aber auch bei den Antrieben gibts widerrum Qualitätsunterschiede es gibt gute aber auch wieder richtig gute die auch noch optisch gut wa hermachen!

 

Geändert von woodworker83 (20.02.2013 um 22:18 Uhr)
Hallo,
der Aufsatz von woodworker ist sicher für einen Laien hilfreich, gefällt mir.

Meine Garage, 15 m lang, hatte je ein Schwingtor, diese habe ich selber eingebaut.
Natürlich braucht man einen Helfer, alleine geht das nicht.
Später mauerte ich das Tor zum Haus dicht und an die Ausfahrt kam ein billiges mechanisches Rolltor aus dem Sonderangebot eines Baumarktes.

Es hielt doch wider erwarten recht lange und ich ersetzte es durch ein elektrisches aus der Bucht.
Auch dieses habe ich selber montiert, mit Hilfe meiner Frau, das ärgste war der Einbau des Rollo.
Ansonsten ganz easy und isoliert musste es auch nicht, so siehts
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Gar...nleitung/1790/
Das Tor hat ~ 600 € gekostet, der Rest war aus dem Fundus.
Funktioniert heute noch ohne Aussetzer.
Gruß vom Daniel

 

woodworker83

Na wenn das keinen Daumen wert ist.
Eigentlich betrifft mich das Thema absolut nicht, ich habe mir aber trotzdem alles durchgelesen. Danke für die Infos.

 

Also ich habe mittlerweile vier Hörmann Sektionaltore eingebaut. Zwei bei mir selbst, Standardmaß Ecoline aus dem Baumarkt und zwei bei der Cousine meiner Frau, Maßanfertigung jeweils 4,5m breit, höchste Qualitätsstufe. Den Einbau allein würde ich dir nicht empfehlen. Da fehlen dir mindestens zwei Hände zum Anhalten und beim Ausrichten usw..
Zur Qualität meiner Baumarkt-Tore muss ich Woodworker recht geben. Die einfachen aus dem Angebot sind nicht wirklich der Renner. Bei uns spielt einer der beiden Antriebe des öfteren verrückt.
Die beiden Tore auf Maß bei der Verwandschaft sind da schon von anderer Qualität. Da wackelt nichts, der Antrieb ist sehr leise und laufruhig.

Zur angegebenen Einbauzeit von Stadi1 muss ich sagen, dass das bei uns nicht so lange gedauert hat. Wir haben meine beiden Tore an einem Samstag eingebaut, wohlgemerkt beide und für die beiden großen Tore haben wir jeweils 5-6 Stunden gebraucht.

Zu anderen Anbietern als Hörmann kann ich dir leider nichts sagen. Da habe ich noch keine erfahrung gesammelt.

Prinzipiell sollte es aber für jeden mit etwas handwerklichem Geschick kein Problem sein ein solches Tor einzubauen, wenn man sich Zeit lässt und mit RTuhe und Besonnenheit an die Arbeit geht.

 

Zitat von chrige
Zur angegebenen Einbauzeit von Stadi1 muss ich sagen, dass das bei uns nicht so lange gedauert hat. Wir haben meine beiden Tore an einem Samstag eingebaut, wohlgemerkt beide und für die beiden großen Tore haben wir jeweils 5-6 Stunden gebraucht.


Prinzipiell sollte es aber für jeden mit etwas handwerklichem Geschick kein Problem sein ein solches Tor einzubauen, wenn man sich Zeit lässt und mit RTuhe und Besonnenheit an die Arbeit geht.


Das unterschreibe ich auch sofort, ist auch für ander Arbeiten unerläßlich.

Gruß vom Daniel

 

Hallo,
wir haben damals unser neues Tor bei http://riedel-systeme.de gekauft. Natürlich haben wir uns von den Mitarbeitern vorher beraten lassen und wir sind nach wie vor sehr zufrieden mit der Ware und der Beratung, darum empfehle ich es Ihnen auch.
MfG Robert

 

Geändert von Woody (08.01.2015 um 10:57 Uhr) , Grund: Hyperlink entf. (Werbung)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht