Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Garage Balkendecke isolieren??

03.12.2015, 22:06
Ich möchte die Decke meiner Garage beplanken mit Rigips, nun stellt sich die frage isolieren mit Styropor oder nicht? Glaswolle usw. Kommt nicht in frage da ich keine Dampfbremse reinmachen möchte.
Folgender Aufbau: Balken, OSB, Bauder Bitumen System komplett. Garage ist nicht beheizt, wenn drin geschraubt wird ab und zu geheizt. Die Garage ist NICHT freistehend sondern ans Haus angebaut.
Hoffe mal auf Tipps, Wollte eigentlich nur beplanken ohne isolierung.. Was empfehlen die Experten?
 
Garage, Holzbalkendecke, Isolierung, Rigipsplatten Garage, Holzbalkendecke, Isolierung, Rigipsplatten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Dog
Wenn die Garage nicht beheizt wird würd ich kein Rigips nehmen, kann sich verziehen, reißen und sogar brechen. Unter Styropor sammelt sich eher Schwitzwasser als unter Glas / Steinwolle.

 

kjs
Sind da Wohnräume darüber oder nur ein Dach? Wenn nur ein Dach würde ich mir die Isolierung sparen und wie Nublon gesagt hat Rigips ist nicht das beste Material dafür.

 

Hallo ht2311,

Du schreibst wenn drin geschraubt wird..... hier würde ich mich fragen wie oft ist es geplant und wie oft ist es realistisch das da geschraubt wird?????????????????

Für alles was in meinem Keller kein Platz ist (Mini-Werkstattraum) gehe ich bei guten Wetter in den Garten bei weniger gutem in die Garage (wie bei Dir am Haus angebaut)

Bei den momentanen Temperaturen mach ich das nur wenn es gar nicht anders geht - also eher selten oder Nie. Der Gedanke an Isolierung hat mich auch schon öfter beschäftigt. Nachdem ich jedoch den Kosten+Aufwand gegenüber den Nutzen nicht sehe hab ich mich dagegen entschieden.

Wenn die Garage Deine eigentliche Werkstatt ist und Du da ganzjährig arbeiten möchtest und dies auch entsprechend oft tust, sieht die Sache anders aus. Dann würd ich aber eher klotzen als kleckern. Also richtig dämmen mit Dampfsperre & Co.
Materialempfehlungen überlasse ich hier mal den Trockenbauspezialisten.

 

Geändert von Bastelkeller (03.12.2015 um 22:50 Uhr)
Also Rigips in der Garage sollte kein Problem sein vorausgesetzt es ist nicht isoliert drunter und wenn dann eben mit Dampfbremse.. mein Schwiegervater hat dies sogar seit 1975.. Ohne Schimmel oder irgendwelche verbiegungen Risse usw..
das Tor ist übrigens isoliert tür u.Fenster auch..

 

Dog
Wozu fragst du dann nach Meinungen wenn du es besser weist?

 

Zitat von ht2311
Also Rigips in der Garage sollte kein Problem sein vorausgesetzt es ist nicht isoliert drunter und wenn dann eben mit Dampfbremse.. mein Schwiegervater hat dies sogar seit 1975.. Ohne Schimmel oder irgendwelche verbiegungen Risse usw..
das Tor ist übrigens isoliert tür u.Fenster auch..
Das gleiche Thema interessiert mich ebenfalls, gleiches wie oben genannt trifft bei unserer Garage auch zu!
Gruß Erich

 

Schrauben kommt wahrscheinlich nicht täglich vor, man muss ja auch noch arbeiten..

Mein ursprünglicher plan war ja keine isolation und dann halt den rowi heizer mit thermostat für innen zu nutzen macht ja warm wenn man es denn wirklich braucht.. Läuft ja auch dann nur solange man ihn braucht.

Es ist nur ein Flachdach, kein wohnraum darüber..

 

@ nublon.. Ich habe bewusst nichts wegen dem rigips reingeschrieben, weil ich sowieso davon ausgegangen bin das sowas kommt.. Ist ja immer das erste was man so hört.. Ist nicht besser wissen

 

Dog
Mal drüber nachgedacht das was dran sein könnte wenn mans immer als erstes hört? Rigips kann halten, muss er aber nicht, darum wird jeder der etwas Ahnung davon hat auch nich sagen mach halt mal sondern davon abraten.
Wenns dir nur um ne relativ ebene Oberfläche geht kannst theoretisch auch 3mm Hartfaserplatten nehmen.

 

Naja kommt drauf an würd ich sagen.. Rigips ist wenn es richtig vorbereitet geeignet für Garagen.
Mein problem ist halt das meine Garage ca. 36qm Deckenfläche hat und ich baubedingt ein Kompromiss in der Höhe eingehen musste weshalb nur led spots in frage kommen um die Garage auszuleuchten, und Die grünen Rigips sind eben preislich immer noch ganz ok und so hätte ich die Balken bedeckt und platz um die Spots zu installieren.. Echt schwierig. Soll ja auch anch was aussehen..

 

Also, im Bauexpertenforum wurde folgendes geschrieben...

Im Prinzip, die Wände dämmen mit Polystyrol, d.h. Innendämmung und wenn dann nicht gleichmäßig beheizt heißt das erst recht --> Dampfbremse. Aber irgendwie mag ich das hier nicht einsehen...

Wenn der Raum "trocken" ist, kann ich mir per Ferndiagnose Gipskarton als Wandbekleidung grade noch so vorstellen, allerdings keinen gipshaltigen "Kleber".

Styropor ebenflächig! kleben mit WDVS-Systemkleber (Dicke nach Belieben?, 4cm? 4cm machen den Raum in beide Richtungen ca, 12-15cm kleiner, WLG 035, Neowall z.B.)

Mit grober Zahntraufel mit selbigem Kleber, Gipskartonplatten 12,5mm mit Dampfbreme und Natronkraftpapier (ca. 3,00€ Aufpreis je m² netto) möglichst vollflächig auf das EPS kleben und verspachteln.

Details beachten, Details beachten, Details beachten...

Das wäre meine grobe "Vorstellung" von der Ausführung, wenn Gipskarton...

Man könnte auch eine Spachtelschicht wie beim WDVS aufbringen, die in 2ter Lage als Filzputz abreiben und ne flüssige Dampfsperre auftragen, dann Farbe...

Also die Dampfsperre liegt mir hier schwer im Magen, wenn da "sporadisch" beheizt wird is doch eh immer gleiches Klima da drin...???


An der Decke/Balkenlage Zwischensparrendämmung mit Klemmfilz, Dampfbremse/sperre drunter, Lattung und Gk-Decke?
Klingt alles nachvollziehbar.... nur ob sich der Aufwand lohnt muss jeder selber wissen.

 

Dog
Jut, dann werf ich mal noch Topdec Platten in Raum....

 

Wir haben bei uns im Verein in einem feuchtigkeits gefährdeten Raum sehr gute Erfahrungen mit Steinwolle und Fermacell Platten gemacht.

 

Dog
Heraklithplatten wären auch ne Option...

 

Topdec wäre top aber leider nur in 50mm erhältlich, decke würde zu weit runterkommen.. Hartfaserplatten in 7mm sprengen dann auch den finanziellen Rahmen. Wirklich schwierig..

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht