Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fußleisten aus Massivholz verdeckt anschrauben

03.01.2013, 11:22
Hallo, das neue Jahr birgt lauter Projekte mit offenen Fragen... ;-)

Ich bin gerade dabei ein paar Fußleisten aus Fichte mit der Oberfräse zu bearbeiten bzw. herzustellen. Diese möchte ich dann in unserem Altbau gerne ins Mauerwerk dübeln. Kleben fällt aus, Nageln ist nicht so das wahre, deshalb schrauben.

Soweit so gut, nun stellt sich die Frage: ist es möglich die Schraube so zu verdecken daß man sie nicht mehr sieht? Spänepampe reinstopfen wollte ich nicht, auch keine Fertigmixtur. Holzdübel einsetzen wäre noch eine Idee, fällt aber auch auf. Also dachte ich wenn schon auffallend, dann gewollt mit Tellerkopfschrauben - findet meine Frau nicht so toll... Also vielleicht Schraube versenken und eine dünne, schmale Leiste drüberkleben, so als Profil noch mal.

Hat jemand noch eine bessere Idee oder gibt es irgendeine Neuheit, wie man Sockelleisten aus Massivholz nicht sichtbar befestigen kann?

Muß in der Leiste rückseitig eigentlich eine Nut eingefräst werden - wenn ja warum? Oder ist das bei den fertigen MDF-Teilen nur wegen Kabelführungen usw.?

Danke schön!
 
Fußleisten, Massivholz, verdeckt anschrauben Fußleisten, Massivholz, verdeckt anschrauben
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
... warum geht "kleben" nicht?

 

Die Rückseitige Nut ist bei den MDF-Dingern nur für Kabel gedacht.

Eventuell könntest du zur verdeckten Montage, allerdings nur wenn du sehr sehr genau arbeitest, eine 5 mm breite Nut auf der Rückseite anbringen in welche du 5 mm breit Halteklötze welche du an der Wand montierst einschieben kannst.

Ich würd allerdings kleben

 

Zitat von Linus1962
... warum geht "kleben" nicht?
Weil ich nie eine gerade Wand habe und ich die Leiste wenigstens etwas an die Wand "pressen" wollte, die Spannung hält der Kleber sicher nicht. Außerdem finde ich macht sich das allein nicht so gut auf die Länge gesehen.

Wie gesagt Altbau, keine 90° Winkel, keine geraden Wände. ;-)

 

Wir haben an unsere ungeraden Wände die (MDF-)Leisten alle mit diesen Klipsen gemacht. Die kann man ja dort hindübeln, wo sie für die Optik des Wandabschlusses notwendig sind. Letztlich drückt man auch nur eine Nut in den Leisten an die Klipse.

Diese Nut könntest Du, wenn du einen Frästisch für die OF hast, auch selbst exakt und relativ zügig in die Massivholzleisten einbringen.

 

Schraub eine später nicht mehr sichtbare Trägerleiste an die Wand. Auf die kannst du dann deine Leisten aufkleben.

Oder du nimmst doch Nägel. Die schlanken teile aus dem Druckluftnagler tragen nicht so auf.

 

Wenn ich Dich richtig verstanden habe machst Du die Fußleisten selbst. Wenn Du jetzt noch den Post von HdH liest und die Wortkombination "sehr genau arbeitest" etwas relativierst, kannst Du, je nach Stärke der Fußleiste, hinten eine entprechende Nut oder Falz einfräsen, eine passende Leiste an der Wand befestigen und dann entweder die Fußleiste anleimen, ankleben, mit Runddübeln oder Lamellos befestigen ...

 

Upps, Fernton war schneller ...

 

Zitat von Linus1962
Wenn ich Dich richtig verstanden habe machst Du die Fußleisten selbst. Wenn Du jetzt noch den Post von HdH liest und die Wortkombination "sehr genau arbeitest" etwas relativierst, kannst Du, je nach Stärke der Fußleiste, hinten eine entprechende Nut oder Falz einfräsen, eine passende Leiste an der Wand befestigen und dann entweder die Fußleiste anleimen, ankleben, mit Runddübeln oder Lamellos befestigen ...
Danke für den Tip Euch beiden aber ich kann mir irgendwie nicht so recht vorstellen, daß das halten soll. Immerhin ist ja schon etwas Spannung auf der Leiste. Mal vom Aufwand abgesehen...

Ja, die Leisten mache ich selbst, deshalb bringt mir das mit den Plastikclips nichts. Wie wird sowas denn bei alten Häusern gemacht, wenns stilecht sein soll? Schraube rein, zuspachteln und deckend streichen statt Lasur oder wie? Ach je...

 

Zitat von Hofbastler
Danke für den Tip Euch beiden aber ich kann mir irgendwie nicht so recht vorstellen, daß das halten soll. Immerhin ist ja schon etwas Spannung auf der Leiste. Mal vom Aufwand abgesehen...
Wie dick sind denn Deine Fußleisten?

 

Zitat von Fernton
Schraub eine später nicht mehr sichtbare Trägerleiste an die Wand. Auf die kannst du dann deine Leisten aufkleben.

Oder du nimmst doch Nägel. Die schlanken teile aus dem Druckluftnagler tragen nicht so auf.
Wenn er das so machen sollte wird er an der oberen Seite einen Spalt in der Stärke der Trägerleiste haben. Oder habe ich dich falsch verstanden ?

Man müßte wissen wie die Fuß/Sockelleisten genau aussehen. Ob gerade geschnitten oder im Winkel, also schräg hoch oder runter laufend.

Sollten die Leisten gerade sein würde ich die oben und unten schrauben und anschließend jeweils unten und oben noch zwei Leisten drauf bzw. davor setzen um die Schrauben zu verdecken. Diese Leisten kann man dann getrost verkleben da sie nicht unter Spannung stehen müssen. ER möchte die Fußleisten ja an die Wand "anpressen".


Sollten die iw winkelig sein würde ich die im Boden und Wand verschrauben und dann ebenfalls noch oben und unten zwei Leisten verkleben als Blende für die Schrauben..

 

Ich hab da grad sone blöde Idee
Keine Ahnung ob das präzise funktioniert.
Eine Nut in die Vorderseite der Leisten fräsen. In der Nut werden die Schrauben versenkt.
Die Nut mit einer Leiste zuleimen. Wenns passgenau ist wäre die Leimfuge kaum zu sehen.
Oder die Leiste in dunklerem Holz, mehr oder weniger Kontrast. Je nach Geschmack.
Problematisch wird es wenn die Dinger irgendwann runter sollen, das geht nur mit Gewalt.

 

Zitat von DemonsHeart
Wenn er das so machen sollte wird er an der oberen Seite einen Spalt in der Stärke der Trägerleiste haben. Oder habe ich dich falsch verstanden ?
... natürlich muss die Fußleiste mit einer entsprechenden Falz versehen werden damit diese oben Wandbündig abschließt ...

 

Das hört sich schon besser an. Aber man weiß ja nicht wie stark und welche Form die Leisten haben. Des wegen kann man eigentlich nichts genaueres dazu sagen, nur raten.

 

Zitat von Hofbastler
Wie wird sowas denn bei alten Häusern gemacht, wenns stilecht sein soll?
Du hast einen mehrlagigen Aufbau. Zunächst kommt eine dünne aber hohe Leiste die an die Wand genagelt wird. Wenn sie nicht zu stark ist, kann sie auch einer welligen Wand recht gut folgen. Davor kommt dann eine zweite dünne aber deutlich niedrigere Leiste (Viertelstab o.ä.) die gegen die Wandleiste gedrückt und in den Boden genagelt wird. So wird dann auch der ebenfalls wellige Boden ausgeglichen.

 

Der Vorschlag von HansJoachim hört sich doch super an. Wenn man helle Leisten hat und das so macht wie von HansJoachim beschrieben macht sieht das sicherlich total Cool aus, das hat sonst niemand weiter und jeder wird fragen wo es die Fußbodenleisten zu kaufen gibt.

Ich find die Idee absolut Spitze und werde sie mir auf jedenfall mal merken -
Danke HansJoachim für den Geistesblitz.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht