Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fugen entfernen

18.12.2009, 11:05
Hallo liebe Heimwerker-Freunde,
in meiner Wohnung hat sich der Boden gesetzt und die Silikonfugen sind nun gerissen (was natürlich nicht gerade schön aussieht). D.h. die alten Fugen müssen raus und ich möchte neues Silikon einspritzen.
Hat jemand von Euch nen Tipp, wie ich das alte Silikon am einfachsten rausbekomme? Ich hab schon so einen "Fugenhai" ausprobiert - das ging aber in die Hose.

Danke für Eure Unterstützung.

RedMonkfish
 
Fugen Silikon entfernen Fugen Silikon entfernen
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
6 Antworten
Nimm ein kleines Cutter/Teppichmesser zum rausschieben. Da die Klinge elastisch aber sehr scharf ist, kommt man damit ganz gut zurecht. Aber ist auch nicht des Meisters Lösung.

 

sonouno  
ausgehärtetes Silicon lässt sich nur mechanisch entfernen. Cuttermesser nehmen da auch die Profis.....

wichtig bei Silicon ist die Fugenbreite und Tiefe !! mindestens 5 mm besser 1 cm in jede Richtung. Silicon wird auch oft falsch verarbeitet und reisst deshalb ab !
um sich dehnen zu können darf es nur auf 2 Seiten haften - am Eßtrich und an der Wand.....nicht aber am Boden !! wenn du also einfach vollspritzt wird es unweigerlich wieder abreissen. (am besten vorher rundrum bissl Quarzsand einfüllen....oder Hinterfüllschnüre verwenden)

sonouno

 

Was auch geht, habe ich mal gemacht, billiges (also wirklich extrem billiges) Krepband für Malerarbeiten. Was am besten kaum klebt. Dieses kannst du nach dem Aushärten ohne weiteres wieder entfernen. Aber Quarzsand oder auch Chinchillasand sind die bessere Wahl.

 

Jep mechanisch so gut wie möglich entfernen. Den Rest kann man dann mit Silikonentferner machen. Silikonfugen sind grundsätzlich als Wartungsfugen zu betrachten. Mann muss sich drauf einstellen das in gewissen Abständen erneuern zu müssen.
Für in die Fuge würde ich Fugenschnüre benutzen

 

sonouno  
@jörg nur mal als hinweis... Siliconentferner ist eine mild eingestellte Nitroverdünnung -
damit kannst kein ausgehärtetes Silicon entfernen....maximal nur das Siliconöl...
(das kommt eigentlich aus der Autolackiererbranche... zum entfetten der Oberflächen vor dem Lackieren...also Handschweiss u.ä.)
und wenn man gutes Silicon verwendet hält das auch bei richtiger Verarbeitung bis zu 15 Jahre !! also als Wartungsfuge sollte man es nicht bezeichnen....
bestes Beispiel dafür sind Fensterverglasungen die ja schon lange in Silicon ausgeführt werden.
grüssle vom sonouno

edit: grad beim googlen drauf gestossen:

http://www.handwerker-versand.de/products/Bau-Werkstattchemie/Kleb-Dichtstoffe/Silikon-Entferner/Silicon-Entferner-F190-300ml.html

kannte ich noch gar nich...obwohl ich mit Henkel verheiratet bin...löl
(Elch gehört mittlerweile zu Henkel)

 

Geändert von sonouno (18.12.2009 um 20:28 Uhr)
Siehste mal gibt es doch - 15 Jahre ist ja auch ein gewisser Abstand oder ? Kommt stark auf den Beanspruchungsgrad an. Im Bad oder in der Küche kann sich vorher auch durch verwendete Scheuermittel eine gewisse Porosität einstellen die die Schimmelbildung begünstigt.

Daher hat es am Fenster auch eine hohe Haltbarkeit da die Belastung recht gering ist.
Wobei hier inzwischen auch meist thermoplastische Elastomere zum Einsatz kommen da hier eine Profilgebung besser machbar ist.

Der Entferner funktioniert übrigends tadellos

Noch ne Frage. Der Küchenbauer hatte so ein Spray mit dem er einen Schaum auf die frische Fuge gesprüht hat. Dass ließ sich 10mal besser abziehen weil das Rest Silikon auch nirgends sonst mehr festgeklebt hat. Weiss jemand wie das heißt ? Ich hab vergessen den Monteur zu fragen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht