Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Führungsschiene für die HKS

29.08.2011, 10:27
Hallo,

bei meinem letzten Projekt (folgt in Kürze) habe ich aus einer 26mm starken Buche Multiplex Platte Streifen mit bis zu 2,20 m Länge geschnitten. Da ich bei meiner PKS 66 AF bereits diese Führungsschiene dabei hatte und damals beim Kauf auch gleich ein zweites Set dazu gekauft hatte, habe ich kurzerhand noch ein drittes Set gekauft und bin dann mit allen sechs Elementen auf insgesamt rund 2,10 m Länge gekommen.
Soweit so gut. ABER: bei dieser Länge ist es irgendwie nicht mehr möglich, wirklich gerade Schnitte entlang dieser Schiene zu machen. Wie ich, leider erst später, feststellen musste, waren die Schnittkanten alle mehr oder minder stark gerundet. Mit bloßem Auge war das fast nicht zu sehen, aber wenn zwei vermeintlich gleiche Stücke übereinander gelegt werden, ist es schon recht deutlich. Und ja, ich hatte die Schiene an beiden Enden mit den C-Zwingen befestigt.
Wie dem auch sei, ich überlege jetzt eine andere Führungsschiene zu kaufen. Naturgemäß ist die Auswahl nicht sonderlich groß, zur Wahl stehen im Moment von Bosch die FSN 70 bzw. 140 auf der einen und von Wolfcraft die FKS 115 auf der anderen Seite.
Die Frage ist nun - hat irgendjemand Erfahrung mit der einen oder anderen, im Idealfall in Kombination mit der PKS 66? Kennt jemand noch andere Systeme oder Hersteller, die hier in Frage kommen würden?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	183507.jpg
Hits:	0
Größe:	21,1 KB
ID:	5894   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	9065.jpeg
Hits:	0
Größe:	26,8 KB
ID:	5895   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6910000_FS.jpg
Hits:	0
Größe:	44,0 KB
ID:	5896  
 
FKS, FSN, Führung, Führungsschiene, Handkreissäge, HKS FKS, FSN, Führung, Führungsschiene, Handkreissäge, HKS
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Die Diskussion zur Qualität der Führungsschienen war hier schon einmal aufgekommen (leider weiß ich nicht mehr in welchem bereich sie sich versteckt ) Festetht aber das eine zusammengesteckte Schiene wohl schon einige Fehlerquellen mehr in  verbirgt wie eine zusammenhängende

 

Wir hatten in einer Fahrzeugbaufirma Diese hier, die ist natürlich für den Privat gebrauch zu teuer aber auf jeden fall Empfehlenswert!!!

 

Ich bin im Besitz der PKS 66 AF und der FSN 140. Die FSN habe ich mir vor allem für die PKS geholt. Ja, man erhält eine bessere Führung als mit der Standardschiene aber die Führung der Säge über eine ungeschützte Metalloberfläche ist alles andere als Angenehm. Dieses Knirschen beim Sägen hat mich so sehr gestört das ich mich für den Kauf eines dafür entwickelten Systems entschieden habe. Mein Hauptgrund war das ein Gerät bei normalem Gebrauch keine warnenden Geräusche von sich geben sollte damit falls mal etwas nicht richtig funktioniert, man die Warnungen auch als solche wahrnimmt.

Mit der Wolfcraft Schiene habe ich keine Erfahrungen aber da wird zumindest die Säge auf diesem Plastikteil fixiert was die Führung deutlich verbessern sollte.

Bosch hat bei Thema Führungsschiene einfach schwächen.

 

Ich habe die FKS115 inkl. Verlängerung mit der Bosch PKS 55 A. Wie du auch auf dem von dir geposteten Bild siehst, ist dort ein Schlitten montiert, auf dem die Handkreissäge gelegt wird. Vor der ersten Benutzung müssen die Abstandhalter noch feinjustiert werden. Bin mit der Kombination nicht unglücklich, aber ein System das genau für eine Schiene passt (ohne Schlitten), wäre mir lieber.

 

Für die blauen Bosch gibt es doch jetzt irgendwie ein neues Führungsschienensystem. Vielleicht ist das ja besser und färbt mal auf die grünen Geräte ab.

 

Da meinst du bestimmt dieses hier, oder? Gibt es im Set mit der GKS 55 GCE und einer (wie ich denke) 1,60-Schiene unter der Bestellnummer 0 601 664 902 für die sagenhaft günstige UVP von 367,71 €...

 

Also ich hab mir die Wolfcraftschiene mal im Baumarkt geholt und bereits am nächsten Tag wieder zurückgebracht... Gefiel mir überhaupt nicht, weil das ganze ziemlich wacklig war, der Schlitten "fest" auf der Schiene Montiert ist und die Pendelhaube bei der Montage hochgeklappt wird... so muss man immer ne vernünftige Ablage für Schiene und Säge haben.. um 1. das Sägeblatt nicht dauernd zB. auf Beton zu legen 2. sich der Schlitten verstellt, wenn man die Säge wie in 1. ablegt.

Also für mich wars absolut nix... hab mir nun ne gebrauchte Makita SP6000 mit Schiene zugelegt und bin ziemlich glücklich.

Evtl. kann Dir auch ein Eigenbau weiterhelfen.. ich hab da mal ein Projekt veröffentlicht. Wenn Du dünnes Material für die Schiene nimmst, geht das ganze auch ganz praktikabel und vor allem günstig.


Grüße

Basti

 

Hallo,

ich habe gerade den Anwendungsfall von Kourosh nachgestellt und hatte keinerlei Knirschen. Erst als ich Kiefernholz gesägt habe, sind die groben Späne zwischen Säge und Schiene gekommen und haben ein etwas komisches Geräusch ergeben, dass allerdings keine Auswirkungen auf die Schnittgüte hatte. Die neuen Führungsschienen, "Der Falke" hat sie schon angesprochen, sind nicht mit den grünen Handkreissägen zu verwenden.

Markus_H

 

Markus, gibt es den in absehbarer Zeit neue grüne Handkreissägen mit einem ähnlichen Führungsschienensystem wie bei den blauen?

 

Hallo Tpercon,

nein, mir ist derzeit nichts bekannt.

Markus_H

 

Zitat von TH3LOc
Evtl. kann Dir auch ein Eigenbau weiterhelfen.. ich hab da mal ein Projekt veröffentlicht. Wenn Du dünnes Material für die Schiene nimmst, geht das ganze auch ganz praktikabel und vor allem günstig.
Ich weiß nicht warum, aber auf die Idee bin ich irgendwie noch gar nicht gekommen. Habe mir dein Projekt eben mal angeschaut - denke, ich werde heute Nachmittag mal in den Baumarkt fahren

 

Freut mir, dass es Dir gefällt! Vllt hilfts ja wirklich!
Also die letzte Version von der Makita, habe ich aus etwas breiteren Laminatstücken gemacht... das hatte eine sehr gute glatte Oberfläche und kostete 0 Euro ;-)

Achte nur darauf, dass es nicht zu dick wird, da Du sonst Schnitttiefe verlierst...

Viel Erfolg!

 

Zitat von Markus_H
Hallo,

ich habe gerade den Anwendungsfall von Kourosh nachgestellt und hatte keinerlei Knirschen. Erst als ich Kiefernholz gesägt habe, sind die groben Späne zwischen Säge und Schiene gekommen und haben ein etwas komisches Geräusch ergeben, dass allerdings keine Auswirkungen auf die Schnittgüte hatte. Die neuen Führungsschienen, "Der Falke" hat sie schon angesprochen, sind nicht mit den grünen Handkreissägen zu verwenden.

Markus_H
Das ist interessant! Vielleicht habe ich mich mit Knirschen auch falsch ausgedrückt. Es handelte sich schlicht um das Geräusch das ich erwarten würde wenn irgendwas mit der Säge oder dem Schnittgut nicht stimmt. Ich hatte während der Schnitte den permanenten Drang abzubrechen.

Hätte ich mich nicht derart unwohl dabei gefühlt wäre mir die Investition für ein Spezialsystem wohl deutlich schwerer gefallen.

Vielleicht teste ich die Sache selbst noch einmal, wenn ich die nächsten Tage Zeit finde.

 

So, war gestern im Baumarkt und habe Material besorgt. Am Ende soll die Schiene in etwa wie in der Abbildung aussehen. Ein paar Eckdaten:

  • Siebdruckplatte, 2000 x 200 x 12 mm
  • Alu-U-Profil als "Führungsfeder", 2000 X 16 x 13 mm, 1,5 mm Kantenstärke, 8mm eingelassen
  • Alu-U-Profil als Kantenverstärkung, 2000 x 12 x 10 mm, 1,5 mm Kantenstärke
  • Moosgummi als Rutschhemmer (eben bestellt)
Stelle das Ding als Projekt ein wenn's fertig ist. Gefräst ist schon alles, im Moment trocknet gerade der Montagekleber zwischen Siebdruckplatte und Kantenverstärkung...
Kostenpunkt bisher: rund 20 €.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Führungsschiene HKS - 3D Detail.jpg
Hits:	0
Größe:	35,7 KB
ID:	5994  

 

Ich bin mal auf das Ergebnis gespannt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht