Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Frustthread - wat wollt ihr eigentlich?

14.11.2012, 22:52
Leider kann ich ja keinen Abstimmungsthread basteln (oder ich bin zu doof dafür).

Welche Projekte interessieren euch eigentlich?
Da kannste machen, wat de wills:
Sicherheit, Jigs, bekloppte Erfindungen, ungewöhnliche Möbel, Decken abhängen...

mit a weng Glück gibt es 20 Kommentare.
Dat kann doch nit sein.

Wat bewegt euch?

dat dat keiner missversteht.
ich mach dat gern - ich weiss nit warum
selbst für einen Einzigen mach ich dat.

aber dat kann doch nit der Sinn sein?

wenn ich wat neues bastele, kommen ausm Dorf 50 Mann gucken, meckern, staunen, blubbern, loben, tadeln, obwohl die mit dem Heimwerken garnix am Hut haben. Die sammeln englische Sportwagen, spielen Golf oder sonstwat. Aber die gucken wenigstens.

Ihr seid doch alle online.
Wenn ihr den Haufen nicht bewegt, wer dann?


sorry, musste raus.

also:
wat muss man machen, damit ihr euch die Projekte anguckt?
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
71 Antworten
Gute Frage und stimme dir zu!

Ich denke anschauen werden sich die Sachen schon mehr als die Anzahl der Kommentare wiederspiegelt. (Die Anzahl der Aufrufe, analog zu Foren-threads, kann man nicht sehen oder?)
Vielleicht denken die "stillen Leser" sich das es schon genug Lob gibt oder fürchten Sie müssten einen hochqualifizierten Kommentar abgeben.
Ich freue mich über jede Rückmeldung, egal wie lang oder kurz...darf auch negativ sein.

 

Anschauen tue ich mir alle Projekte, aber ich schreibe nur dann etwas (meistens jedenfalls) wenn ich auch was zu Sagen hab.

Ich bewerte auch ohne ein Kommetnar zu hinterlassen ab und zu.

Wenn ich mich hier so umschaue sind es ja auch nur 20 bis 30 extrem Aktive und dann noch diejenigen die ab und zu mal vorbei schauen.

Also wenn ich so in die Projekte schaue sind so 20-30 Kommentare normal. Mehr gibt es selten.

 

Eine gute Frage ich finde ein Kommentar muss ja nicht umbedingt sein aber immerhin bewerten kann man die Projekte ja

 

MicGro  
Ich bewerte (fast) jedes Projekt seit einiger Zeit. Mir ist aufgefallen das einige nur Bewerten wenn sie selber was eingestellt haben oder nur sporadisch.
Aber das soll jeder machen wie er mag.

 

Alte Erkenntnis, immer noch richtig:

User participation often more or less follows a 90-9-1 rule:

  • 90% of users are lurkers (i.e., read or observe, but don't contribute).
  • 9% of users contribute from time to time, but other priorities dominate their time.
  • 1% of users participate a lot and account for most contributions: it can seem as if they don't have lives because they often post just minutes after whatever event they're commenting on occurs.

http://www.useit.com/alertbox/partic...nequality.html

 

1% wären aber immerhin noch 350
:-)

 

Zitat von Heinz vom Haff
1% wären aber immerhin noch 350
:-)
Gibts hier 35,000 Member?

 

15*2337=35055
siehe:
http://www.1-2-do.com/de/mitglieder/liste/

 

Wow, hätte nicht gedacht das es so viele sind.

Stellt sich mir die Frage wie viele davon wirklich aktiv sind, also z.B. innerhalb der letzten 30 Tage min. ein mal eingeloggt waren.

Wie auch immer, die Anzahl der aktiven Teilnehmer ist schon sehr übersichtlich. Ich bin ja noch nicht lange hier, lese aber kaum mal neue Namen.

 

*klug*******ermodus an":...15x2337-14=35041..."klug*******ermodus aus"...

 

Strucki  
Du mußt eine Kerzenbank bauen....siehe morgen Abend....

 

Zitat von BirkenBastler
Wie auch immer, die Anzahl der aktiven Teilnehmer ist schon sehr übersichtlich. Ich bin ja noch nicht lange hier, lese aber kaum mal neue Namen.
geht mir auch so, aber warum?

 

Zitat von Heinz vom Haff
1% wären aber immerhin noch 350
:-)
Wenn es um Reichweite geht, dann kannst Du ja auch andersrum rechnen: Bei 20 Kommentaren erreichst Du rund 2000 Leute.

Die Aktivitätsdiskussion kommt über kurz oder lang und wiederholt in den meisten Foren/Gruppen. In der Regel bringen sie nichts.

Aber vielleicht gehts ja gar nicht um eine Aktivitäts-, sondern eher über eine Themendiskussion für Projekte?

 

Ich denke, dass viele kommen um eine Frage zu stellen und wenn die beantwortet ist, den Account einfach laufen lassen. Das ist eigentlich wie in jedem Forum. Der Rest bildet eine Stammrunde und ist eigentlich dauerhaft online. Sucht? Diese Stammuser schreiben sehr viel und machen einen großen Teil der Beiträge aus, dadurch ist es logisch, dass man immer die selben Namen sieht. Trotzdem gibt es immer wieder neue aktive User. Nur werden die so schnell aufgenommen, dass sich die Namen schon nach kurzer Zeit wie Stammuser lesen. BirkenBastler, wir hatten bisher keinen direkten Kontakt, Deine erste Schraube glänzt und Du fällst zumindest mir, nicht mehr als neuer User auf. Dabei bist Du gerade mal etwas über eine Woche hier.
Also, es gibt sie, die "neuen Namen".

 

gibt ja auch manche aktive, die treiben ihre"bekannten" zum abstimmen. schreiben PN's

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht