Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Frühlingsgesteck für den Gartentisch

08.04.2013, 08:06
Die Basis für den Kranz sind Efeuranken aus dem Wald. Die werden vorsichtig gebunden und mit Draht fixiert. Als Untersatz dient ein Keramik- oder Holzteller. Der Kranz wird mit Moos ausgepolstert und in die Mitte ein Frühlingsblüher im Topf gesetzt. Als Dekoration kommen Gehäuse von Weinbergschnecken oder Rindenstücke zum Einsatz.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_7971.jpg
Hits:	0
Größe:	168,8 KB
ID:	18494  
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
5 Antworten
Janinez  
Das ist aber ganz ganz hübsch geworden, danke für das Foto und die Anregung

 

Das ist eine tolle Idee, die ich in Zukunft bestimmt auch mal umsetzen werde. Danke für die Anregung

 

Woody  
Schaut sehr gut aus. Die Schneckengehäuse lass ich weg, hab ein Schneckentrauma....

 

Gute Idee, aber...
nach DEM langen Winter, ist mir das Gesteck nicht bunt genug.
Mir fehlt ein wenig mehr grün im Kranz - da kann man doch bestimmt knospende Zweige mit einflechten - oder?
Außerdem Schneckenhäuser vom Vorjahr? Warum nicht ein paar bunte Kugeln oder farblich passende Blumenstecker (bspw. Schmetterlinge... ).
Den Topf mit den Frühblühern würde ich auch noch mit Moos bedecken, so entsteht eine einheitliche Oberfläche.
Dann wäre es wirklich ein Frühlingsgesteck.

 

Etwas mehr Farbe wäre nett, sonst übersieht uns der Frühling noch !

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht