Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fragen zur Bandsäge an Matthias Wandel und eine Anwort

09.08.2014, 12:18
Geändert von RockinHorse (17.10.2014 um 08:40 Uhr)
gelöscht -- gelöscht -- gelöscht
 
Bandsäge Bandsäge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Obwohl ein hohes Schwungmassengewicht auch eine "Beruhigende"Wirkung haben kann,
Bei Antrieben im Maschinenbau ist die Wirkung von Kraftspitzen bei Schaltvorgängen geringer je höher die Schwungmasse ist.(Trägheitsmoment)

 

gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (17.10.2014 um 08:40 Uhr)
Stimmt,durch schwere Räder würde es ruhiger laufen,aber die Belastung beim Beschleunigen oder Abbremsen wär natürlich grösser,somit auch auf das Sägeband,das ja in erster Linie für einen sauberen Schnitt konstruiert ist.

 

gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (17.10.2014 um 08:40 Uhr)
Ich kann dir noch folgen,Grösserer Durchmesser-weniger biegung-höhere kräfte.
Da jetzt das Optimale zu Berechnen überfordert mich allerdings
Das Problem mit reissenden Bändern ist aber an Prof.Bandsägen auch ein Thema,die Hersteller haben den Stein der weisen auch noch nicht gefunden.

 

gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (17.10.2014 um 08:40 Uhr)
gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (17.10.2014 um 08:41 Uhr)
Ich kenn nen Typen, der jahrzehnte als der schwäbische Sägen-Pabst galt und für verschiedene schwäbische Hersteller gearbeitet hat. Ob auch für Bandsägen, weiß ich nicht. Inzwischen ist er im Rentenalter und unterhält sein Büro nur noch für Sachen, die ihm Spaß machen, siehe da. Villeicht wäre er aber zu ner Auskunft bereit?

 

Meines Wissens nach sind die eingebauten "Spannungsmesser" in den Großen Bandsägen meist ziemlich ungenau (und auch nicht elektronisch ausgeführt) und selbst wenn Man die Spannung des Sägeblattes genau messen könnte.... niemand macht genaue Angaben, wie stark welches Band gespannt werden muß.... weder Maschinen-, noch Bandhersteller.

Daher ist "Twang"-Metode wohl gar nicht so schlecht. Man braucht vielleicht etwas Erfahrung, oder man muß sich das "Twang" mal bei anderen anhören, aber wenn man weiß, das bei dem "Twang" ein ordentlicher Schnitt raus kommt, warum sollte man dann die Sache noch unnötig kompliziert und teuer machen?

 

gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (17.10.2014 um 08:41 Uhr)
gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

 

Geändert von RockinHorse (17.10.2014 um 08:41 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht