Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fragen zum Thema Latexfarbe//Raufaserfarbe

10.10.2013, 16:46
Hallo Community

Ich bin neu hier und brauche Hilfe, da ich via google nicht zu der Antwort auf meine wichtigere Frage gestoßen bin...Daher leg ich hier einfach mal los.

Unzwar zieht alsbald meine Freundin bei mir ein und da ich eine Deutsche Dogge besitze, haben wir uns um Zuge der Malerarbeiten dafür entschieden, die Wänder mit Latexfarbe (seiden-glänzend) zu streichen. Das Ganze hat den Zweck, die Sabber des Hundes (und jaaaa....Doggen produzieren sehr viel davon und verstehen sich gut darin, diese auch prima an den Wändern zu verteilen).

Da wären wir auch schon bei Frage Nummer eins:

1. Stimmt es, dass man wenigstens "seiden-glänzend" nehmen sollte, da matte Latexfarbe nicht widerstandsfähig genug gegen einen feuchten Lappen ist?


Uns ist einfach wichtig, dass wir dann erstmal Ruhe haben und die Farbe wirklich soweit strapazierfähig ist, dass man die vielleicht auch getrocknete Sabber ohne Probleme wegmachen kann. Des Weiteren habe ich hier noch einen relativ neuen großen Eimer weiße Farbe (normal) stehen und mir wurde gesagt, man könne flüssiges Latex mit hineingeben, was mich nun zu den nächsten Fragen führt:

2. Geht das wirklich einfach so?
3. Wenn ja, in welchem Mischverhältnis muss ich das ganze machen?
4. Welchem Latexfarbenmodell entspricht die angemischte Farbe dann am Ende (matt, seidenglänzend)?

Ehe wir aber alles streichen können, müssen noch ein paar kritische Stellen der Tapete ausgebessert werden...vor allem neben den Türrahmen, da mein Hund beim Tür aufmachen (Bringt eurem Hund das bloß nie bei!!!!) öfter ma danebengegriffen hat. Das sind jetzt keine riesigen Flächen und ich habe überlegt, da zunächst einmal mit Raufaserfarbe drüber zu gehen, was mich zur letzten aller Fragen führt:

5. Bringt Raufaserfarbe wirklich Struktur rein, wie ne Tapete oder ist das etwas, was am Ende garnichts taugt?


Sooooo....ich hoffe wirklich, das ich hier auf gute Antworten zu meinen Fragen stoße, da ich doch eher ein Heimwerker....naja sagen wir ma schonend Amateur bin

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Grüße
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
hallo ,

alle fragen kann ich dir nicht beantworten , aber nur soviel. wir haben im hundezimmer und im flur , sowie im bad latexfarbe in elfenbein gestrichen und ich sage dir , auch jeder weitere raum hier wird damit gestrichen.

hält 5 boxern mit matschepfoten stand , 1 mal richtig abreiben fertig.
du darfst nur keine superhausfrau sein und es täglich machen , das überlebt die farbe nicht!!

wir haben es auf holzpanäle , ein teil dunkler und ein teil (neu , hundezimmer war neu gemacht worden) gestrichen , 1 mal unverdünnt und fertig.

werde bei gelegenheit mal bilder von einer dreckigen wand machen
vorher / nachher

 

Heyho, vielen dank für die Antwort. Und wie gut, dass es da genau um das Kernthema geht, welches mir am meisten Sorgen macht. Dazu aber noch eine Frage:

Ist das denn Latex: Matt, Seidenglänzend oder Hochglänzend?

Und Bilder wären cool, dann kann ich auch den Belastungsgrad der Tapete vergleichen xD

 

Also bitte nicht Latexfarbe auf Raufasertapete streichen, wenn diese einmal entfernt werden soll. Unsere Mieter hatten dies in unserem Laden gemacht und als die ausgezogen sind hatte ich die Arbeit. Erst musste die Fläche mit einer Rolle fast eingerissen werden, dann mit Wasser eingeweicht und anschließend mit einer Maschine die Oberfläche abgeschabt. Anschließend ging alles ganz leicht - eingeweicht und abgezogen. - Nur als kleiner Hinweis. Die haben mit der Latexfarbe richtig gute arbeit geleistet, deshalb - bitte nicht auf Raufasertapete.

 

Der Herr hat den Durchblick: sonouno

Schreib ihn am besten via PN an.

 

aber erst am montag kommt die antwort mit den bildern , wir fahren gleich auf die
Boxer DM
sind schon fast weg

 

sonouno  
Zitat von Tackleberry
Der Herr hat den Durchblick: sonouno
.
Danke für die Blumen !

 

sonouno  
Zitat von Schreiberling
Also bitte nicht Latexfarbe auf Raufasertapete streichen, wenn diese einmal entfernt werden soll. Unsere Mieter hatten dies in unserem Laden gemacht und als die ausgezogen sind hatte ich die Arbeit. Erst musste die Fläche mit einer Rolle fast eingerissen werden, dann mit Wasser eingeweicht und anschließend mit einer Maschine die Oberfläche abgeschabt. Anschließend ging alles ganz leicht - eingeweicht und abgezogen. - Nur als kleiner Hinweis. Die haben mit der Latexfarbe richtig gute arbeit geleistet, deshalb - bitte nicht auf Raufasertapete.
des Einen Freud ist des Anderen Leid

verhält sich aber bei mehreren Anstrichen Dispersionsfarbe auf Rauhfaser genauso...
auch dann muss die Rauhfasertapete vor aufbringen des Tapetenlösers mittels Stachelwalze perforiert werden um ein eindringen/unterwandern des Lösers zu ermöglichen.
grüssle, sonouno

 

sonouno  
Zitat von domern
Hallo Community

Ich bin neu hier und brauche Hilfe, da ich via google nicht zu der Antwort auf meine wichtigere Frage gestoßen bin...Daher leg ich hier einfach mal los.

Unzwar zieht alsbald meine Freundin bei mir ein und da ich eine Deutsche Dogge besitze, haben wir uns um Zuge der Malerarbeiten dafür entschieden, die Wänder mit Latexfarbe (seiden-glänzend) zu streichen. Das Ganze hat den Zweck, die Sabber des Hundes (und jaaaa....Doggen produzieren sehr viel davon und verstehen sich gut darin, diese auch prima an den Wändern zu verteilen).

Da wären wir auch schon bei Frage Nummer eins:

1. Stimmt es, dass man wenigstens "seiden-glänzend" nehmen sollte, da matte Latexfarbe nicht widerstandsfähig genug gegen einen feuchten Lappen ist?

matte Flächen sind in der Microstruktur rauher als glänzende Flächen und damit auch Schmutzempfindlicher.....ich würde auch seidenglanz verwenden.

Uns ist einfach wichtig, dass wir dann erstmal Ruhe haben und die Farbe wirklich soweit strapazierfähig ist, dass man die vielleicht auch getrocknete Sabber ohne Probleme wegmachen kann. Des Weiteren habe ich hier noch einen relativ neuen großen Eimer weiße Farbe (normal) stehen und mir wurde gesagt, man könne flüssiges Latex mit hineingeben, was mich nun zu den nächsten Fragen führt:

2. Geht das wirklich einfach so? Nein !
[>>>>3. Wenn ja, in welchem Mischverhältnis muss ich das ganze machen?
4. Welchem Latexfarbenmodell entspricht die angemischte Farbe dann am Ende (matt, seidenglänzend)? ]

Ehe wir aber alles streichen können, müssen noch ein paar kritische Stellen der Tapete ausgebessert werden...vor allem neben den Türrahmen, da mein Hund beim Tür aufmachen (Bringt eurem Hund das bloß nie bei!!!!) öfter ma danebengegriffen hat. Das sind jetzt keine riesigen Flächen und ich habe überlegt, da zunächst einmal mit Raufaserfarbe drüber zu gehen, was mich zur letzten aller Fragen führt:

5. Bringt Raufaserfarbe wirklich Struktur rein, wie ne Tapete oder ist das etwas, was am Ende garnichts taugt? um Kratzer und Risse in der Tapete auszubessern kann man das mit Rauhfaserfarbe machen... wenns nicht zu grosse Flächen sind


Sooooo....ich hoffe wirklich, das ich hier auf gute Antworten zu meinen Fragen stoße, da ich doch eher ein Heimwerker....naja sagen wir ma schonend Amateur bin

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Grüße
nimm am besten Latexfarbe seidenglanz die auch für den Aussenbereich geeignet ist...
also wetterfest. Eine leichte Abtönung (gelblich/ocker) wäre m.M.n. von Vorteil.
grüssle, sonouno

 

also ob du seidenglänzende oder matte latexfarbe nimmst,ist im prinzip egal.das ist nur der glanzgrad.latexfarbe bleibt latexfarbe,egal ob die glänzt oder matt ist.was sehr wichtig ist,es gibt gibt richtige latexfarbe und es gibt wandfarbe mit latexpigmenten,das ist dann keine richtige latexfarbe.also darauf ist unbedingz zu achten.auf rauhfaser würd ich latexfarbe auch nicht streichen.die rauhfaser-struktur siehst du nach dem streichen von latexfarbe sowieso nicht mehr.würde vliesfaser empfehlen.ist auch leichter zu tapezieren als rauhfaser.richtige latexfarbe kannst du ohne propleme abwaschen .egal ob dreck oder hundespuren.
rauhfaserfarbe ist etwas ganz anderes.man sagt auch "flüssige rauhfaser"dazu.die wird einfach an die wand gestrichen-kein tapezieren notwendig-und sieht nachher wie rauhfaser aus.sprich sehr grob.würd ich nicht empfehlen.geht schwer wieder beim auszug ab.ist fast wie putz.würde latexfarbe verwenden,wenn du es abwaschen willst.man kann die wände auch mit kellenputz verputzen.würd ich aber nur bei einer eigentumswohnung bzw haus machen.sonst must du alles beim auszug wieder mit dem bohrhammer abklopfen.

 

Ich werde nun auf Latexfarbe: Seidenglänzend zürückgreifen, da die Farbe wirklich widerstandsfähig sein muss. Ist zwar etwas teurer, aber dann investiere ich lieber einmal ordentlich, als das ich zweimal kaufe ^^

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht