Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Frage zur Oberfräse

11.01.2014, 22:51
Mir kommt da gerade so ein Idee.
Ob ich mit der Oberfräse wohl in einem Alu-Rechteckprofil ein 8mm Schlitz fräsen kann und darf?
Ich spiele mit dem Gedanken mir selber T-Nutschienen zu bauen.
Brauche ich dazu einen speziellen Fräser?
Den Frästisch habe ich so gut wie fertig.
Damit wäre es eigentlich doch machbar, oder?
Ich möchte natürlich nicht, das mir der Fräser um die Ohren fliegt.
Wie ist Eure Meinung dazu?
 
Aluminium, Metallbearbeitung, Oberfräse Aluminium, Metallbearbeitung, Oberfräse
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
34 Antworten

Die besten Antworten

Zitat von Geronimo
Ich würde die T-Nut-Schiene mit der Mini-Handkreissäge schneiden. Geht schneller.
Ich würde sie auf der Metallfräse fräsen...hab ich aber nicht. Genauso haben auch nicht alle eine Mini-Handkreissäge. Diese dann erst zu kaufen um T-Nutschienen zu fertigen wäre wohl "Perlen vor die Säue werfen".

Ich für meinen Teil möchte T-Nutschienen, die ordentlich sind, also kaufe ich sie, wenn ich sie brauche.
Die Eigenherstellung wäre mir von der Gefahr mal abgesehen zu aufwendig.
Rechne ich den Preis eines Vierkantprofils, den Preis für den passenden Fräser oder den normalen Fräser, den ich dadurch bestimmt versaue und den Verlust, wenn die Fräsung nicht so verläuft, wie sie soll, was habe ich dann dadurch gespart?
Fertige T-Nutschienen kaufen...das ist sicherer und beim richtigen Händler gekauft auch günstiger als alle anderen Selbstversuche. Und vor allem sind diese Schienen dann so, wie sie sein sollen.
Ich habe selber noch nie Alu gefräst, aber trotzdem mal kurz meine Gedanken dazu:

- Du brauchst einen Metallfräser, mindestens für Alu geeignet, also keinen "normalen" Holzfräser
- Wie groß ist die Wandstärke des Profils? Hat die Maschine dazu genug Schmalz?
- Wie willst Du die Hitzeentwicklung unter Kontrolle halten? CNC Maschinen kühlen das Werkstück ja nicht ohne Grund während des Fräsvorgangs
- Wie stellst Du sicher, dass die Nut auch absolut gerade wird? Das Profil dürfte doch relativ schmal sein, das ist nicht so einfach sauber zu führen.
- Wie viel Erfahrung hast Du mit der Tätigkeit "Fräsen" allgemein? Falls Du noch Anfänger bist, würde ich vielleicht eher erst etwas mit Holz üben, der Werkstoff ist deutlich einfacher zu bearbeiten

Die wichtigste Frage für mich ist aber: Wieso und wozu willst Du das tun? T-Nut Schienen gibt es wirklich in jeder nur erdenklichen Größe und Länge zu kaufen, das ganze garantiert in besserer Qualität als Du mit selbstgebauten Hilfsmitteln je herstellen kannst. Und günstiger wirst Du bestimmt auch nicht sein. Daher nochmal: Wozu?

Bin mal gespannt, was die etwas erfahrener Metallwerker dazu sagen.
Wünsche Dir aber viel Erfolg und lass uns an den Ergebnissen bitte teilhaben (in Form eines Projektes oder einfach nur als Post hier im Thread)

VG
Moritz

 

Mein Ding wärs auch nicht.
Hier ist aber ein Projekt dazu, und auch ein Thread.

 

Der Aufwand den du da treiben muss ist nicht unerheblich. Wenn du die Alurechteckprofile geschenkt bekommst, kann das vielleicht noch halbwegs sinnvoll sein.

- Drehzahl runter
- Ausreichend Kühlung
- passender Fräser
- minimal Abnahme
- Führungshilfe
- langsamer Vorschub

Ich werde mir fertige Schienen kaufen wenn es so weit ist.

 

T Nuten schienen in einer vernünftigen Qualität zu fräsen aus Alu wird wohl mit einer Oberfräse nichts werden . Wir verwenden im Metallbau besondere Fräser und andere Maschinen.
Ich würde Dir vorschlagen die T Nute zusammen zu setzen . Du fräst eine Nut und machst recht und links einen Absatz in den du Alu schienen einsetzt und verschraubst. Die Alu schienen ruhig etwas dicker, so halten sie beim anziehen Die obere Nut breite so wählen, dass Du gezogenes Material als Führung verwenden kannst.
Oder so wie ich es an meinen Frästisch gemacht habe

 

Ich sag erst mal hallo.

Ist nicht ohne gefahren dein Projekt.

Bitte sieh zu das dein Werkstück sicher gespannt ist
Ich würde einen Schaftfräser aus HSS mit 2 oder 3 Schneiden verwenden.
Du solltest zusehen das du dir einen Drehzahlregler besorgt... Gibt es im Handel, mit dessen Hilfe du die Drehzahl der Oberfräse noch weiter runter regeln kannst.
Eine zweite Person wäre hilfreich um den Fräser zu kühlen... Beispielsweise mittels eines Blumenzersteubers an den man einen feinen Strahl einstellen kann.
Immer nur wenige Tropfen zum kühlen wegen der Stromschlag Gefahr... Ist ein FI oder Personenschutz schalter da? Wenn nicht Finger weg.
Nur im Gegenlauf Fräsen.
Wenig zustellen und sorg dafür das die Fräse gut geführt wird.
Echt VORSICHTIG sein!!!

 

Halli Hallo Hallöle
Ich hätte mal hier einen kleine Beitrag im Bezug auf das Fräsen mit der Oberfräse in ALU:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Tis...r-bauen/13545/

Hierbei habe ich damals meine Alte TKS mit einem Lineal Versehen.
Meine Tipps bezüglich meiner Vorgehensweise:
- Wie schon hier erwähnt im Gegenlauf Fräsen
- Nimm das ALU nur 10tel weise ab, Ich selbst habe immer 1zentel Abgenommen wegen der Breite meines Lineals
- Gekühlt habe ich jetzt nicht dafür habe ich aber auch ganz Langsam gearbeitet, mit wenig Vortrieb!
- Spann das zu Bearbeitende Werkstück Richtig gut ein damit es nicht Verrutschen kann
- Kleide dich so dass das herum Fliegende Metal nicht deine Haut Treffen kann (manche Spänestückchen sind echt fies heiß)
- Setzt auf jeden Fall Gehörschuzt und Brille auf!

 

Naja, n bissl billiger kommt man schon weg. Hier ist noch eine Möglichkeit: http://www.1-2-do.com/de/projekt/T-N...r-bauen/14657/

Muss jeder selber wissen, ob er die Zeit und den Aufwand haben will, um die Euros zu sparen. Irgendwo hier im Forum gabs leztens nen Link, da gab es 2m M8-T-Nutschienen für 12 Euro. Da lohnt das selber fräsen/sägen kaum noch ( finde ich).

 

Ich würde die T-Nut-Schiene mit der Mini-Handkreissäge schneiden. Geht schneller.

 

Zitat von Geronimo
Ich würde die T-Nut-Schiene mit der Mini-Handkreissäge schneiden. Geht schneller.
Ich würde sie auf der Metallfräse fräsen...hab ich aber nicht. Genauso haben auch nicht alle eine Mini-Handkreissäge. Diese dann erst zu kaufen um T-Nutschienen zu fertigen wäre wohl "Perlen vor die Säue werfen".

Ich für meinen Teil möchte T-Nutschienen, die ordentlich sind, also kaufe ich sie, wenn ich sie brauche.
Die Eigenherstellung wäre mir von der Gefahr mal abgesehen zu aufwendig.
Rechne ich den Preis eines Vierkantprofils, den Preis für den passenden Fräser oder den normalen Fräser, den ich dadurch bestimmt versaue und den Verlust, wenn die Fräsung nicht so verläuft, wie sie soll, was habe ich dann dadurch gespart?
Fertige T-Nutschienen kaufen...das ist sicherer und beim richtigen Händler gekauft auch günstiger als alle anderen Selbstversuche. Und vor allem sind diese Schienen dann so, wie sie sein sollen.

 

Früher ( < 2007), als noch keine Schienen in D. zu kaufen gab, hab ich mit einem T-Nut Fräser die Nuten direkt ins MPX / Siebdruck gefräst und die Nutensteine mühselig selbst gefertigt. Hält im Frästisch bis heute. Das hab ich aber nur aus der Not heraus gemacht, weil es die Teile nicht zu kaufen gab. Heute stimme ich Redscorpion zu 100% zu! Erst Alu fräsen, dann nachbearbeiten und dann wieder Nut ins Holz. Puh, dazu bin ich viel zu faul. Aber jeder so wie er mag.

 

Vielen Dank für Eure Anmerkungen und Vorschläge.
Aus Sicherheitsgründen werde ich mir wohl doch T-Nutschienen kaufen.
Ich habe gerade in der Bucht recht günstige Angebote gefunden.

 

Ich würde die Nut auf der Tischkreissäge in mehreren Schritten schneiden. Geht sehr gut, und jede erdenkliche Breite dieser Nut ist machbar. Je nach Grösse des verwendeten Materials.

 

Okey - ihr habt mich überzeugt! Ich werde meine T-Nutschienenherstellung als Projekt einstellen.

@Burgjan - Natürlich geht das. Dazu kannst du einen normalen Nutfräser verwenden. Wichtig hierbei ist lediglich, daß das Aluprofil nicht ausweichen kann. Also Anschläge schaffen! Ganz wichtig ist auch die richtige Drehzahl. Je größer der Fräser, desto niedriger die Drehzahl, und selbstverständlich muß auch der Vorschub langsamer sein.

Ich habe mir T-Nutschienen für 6er Schrauben selbst hergestellt. Ich werde das als Projekt einstellen. Du wirst sehen, mit einem Frästisch kann man ganz viel und ganz tolle Sachen machen...

 

Hatte schon mal ein Projekt verlinkt - scheint kein Hexenwerk zu sein. Tendiere allerdings auch eher zum Kauf. Oder doch mal ausprobieren?

 

Schonmal an eine Flex (ups ich meine Winkelschleifer) gedacht?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht