Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Frage zu zerbrochenen Fliesen auf Balkon / Feuchtigkeitsproblem?

22.08.2012, 13:44
Hallo,

wir haben einen Balkon von ca 2 x 2,5 Metern Größe, halb überdacht.
Der Boden ist aus Beton, darüber sind Fliesen gelegt, so haben wir die Wohnung gekauft.

Jetzt sind an dem Rand zum Gebäude hin zwei Fliesen zerbrochen. Diese Fliesen sind nicht wie die anderen ca. 20 x 20 cm groß, sondern kleine STreifen, damit die Fliesen an der Wand auch abschließen. Die Streifen sind ca. 5 x 20 cm groß.

Die Nachbarn unter uns haben uns nun mitgeteilt, dass deren Decke Feuchtigkeitsflecken aufweist. Wir wissen nicht, ob das von unseren zwei zerbrochenen Fliesen kommt. Dass dann Wasser unter die Fliesen gelangt und durch den Beton nach unten durchgezogen ist. Geht sowas? Und was müssen wir tun, damit alles wieder heile ist? Nur die zerbrochenen Fliesen raus und ersetzen? Oder den ganzen Balkon?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe,

Tim und Monika
 
Balkon, Bodenbeläge, Feuchtigkeitsschaden, Tipps und Tricks Balkon, Bodenbeläge, Feuchtigkeitsschaden, Tipps und Tricks
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Janinez  
DAs ist leider möglich, Wasser findet immer einen Weg. Versuche mal die Fliesen raus zu machen. Dann gibt es da so eine Feuchtigkeitssperre zum streichen ( das kann Dir sonouno sagen) dann wieder die Fliesen drauf. Bei mir hat es danach keine Probleme mehr gegeben

 

ah, okay, schonmal herzlichen dank für deine schnelle antwort. wie kann ich denn den ander en user erreichen?

 

Janinez  
ich schreib ihn an, er wird sich sicher melden

 

Funny08  
Sofern der Balkon einen Kandel/Regenrinne hat, kontrolliert auch mal noch den Abfluss davon, manchmal verstopft Laub usw den Abfluss und das Wasser staut sich und läuft dann nicht ordentlich ab, bzw an der Innenkante und unter dem Balkon herunter.
Im Winter können hierdurch dann auch die Fließen ab und/oder aufreißen.

 

sonouno  
jepp, da wird sicher Wasser durchkommen....Beton ist auch nicht hundert % Wasserdicht !

einstreichen mit Flüssigfolie (streichbares Silicon) und die 2 Streifen wieder einsetzen und verfugen. Auch den Abschluß zum Haus hin als Fuge ausbilden und mit Silicon abdichten.
(durch die Schwingung der Balkonplatte bilden sich gerne Haarrisse am Hausabschluss)

damit durch die Zementverfugung keine Feuchtigkeit eindringen kann könnte man den Balkon zusätzlich mit einem Durchfeuchtungsschutz streichen.
(z.B.von Henkel - Ceresit Balkonimprägnlerung )

grüssle, sonouno

 

vielen dank für alle antworten !!!

brauchen wir dazu nen fachmann? sind beide leider keine handwerker
was müsste der denn alles machen? reicht die "kleine" lösung oder muss der ganze balkon dran glauben?

vielen dank für weitere hilfe und antworten !!!

 

Wahrscheinlich ist der Balkon schon dicht,aber ich gebe trotzdem meinen Senf dazu.....

Bei gefliesten Balkonen ist es haeufig das Problem das die Fugen nicht Waserdicht sind,bzw die Impraegnierung davon auswusch und die somit Wasser durchlassen.
Beton hat immer Lunken und somit sammelt sich das Wasser darin und im Winter frieren die Fliesen dadurch kaputt.
In diesem Falle wird ein Austausch der Fliesen leider nicht reichen,da die untere Eindichtung
auch beschaedigt sein wird.
Ich vermute mal , dass das eine Wohnung mit innenliegendem Balkon ist da solche Schaeden wie hier beschrieben typisch dafuer sind.
Auch vermute ich mal das es schon mit einer speziellen Farbe abgedichtet wurde und nicht klassisch per Bitumenbahnen.
Bei fluessigen Folien,Farben et.c. ist der Nachteil ,dass das alles nur Adhaesionen bleiben
und somit auch dementsprechend ausgefuehrt werden muessen was die Wandandichtung angeht.
Das da Fliesen als Abschluss an der Wand geklebt sind,sagt schon aus das dem Wandanschluss
wenig Beachtung geschenkt wurde.
Also vermute ich mal das die Leckage in diesem Bereich zu finden ist.

 

Hallo oldenburger,

an den gerissenen Fliesen kann es eigentlich nicht liegen. DieAbdichtung der Flächen erfolgt unterhalb der Fliesen mittels einer entsprechenden Folie oder auch Flüssigabdichtung die Dann erhärtet. Wenn du jetzt einzelne Fliesen heraus nimmst könnte der Schaden größer werden wie vorher da die unter den Fliesen liegende Abdichtung beschädigt werden kann.

Leider hilft in solchen Fällen meist nur die komplette Sanierung des Balkons. Das ist bei der Größe meist noch finanziell erträglich.

Mit ein wenig Erfahrung könnte man das selbst machen Infos dazu wie sowas gemacht wird findet man auf den verschidensten seiten z.b. hier

Ich würde aber dringend empfehlen das von einem Fliesenleger machen zu lassen.

 

Balkondecke und Dichtung sind Gemeinschaftseigentum. Der Schaden an den Fliesen dürfte auf einen Baufehler zurückzuführen sein. Die Gemeinschaft hätte also den gesamten Schaden zu tragen. Hierzu gibt es bereits viele Gerichtsentscheidungen in den letzten 40 Jahren.
Nach DIN wird die Dichtung nur 15cm aufgekanntet. Eine Untersuchung der RWTH Aachen vor ca. 30 Jahren ergab in wind- und regenreichen Gebieten jedoch ein Erfordernis von mindestebs 30cm wegen des großen Spritzwassereintrags.
Eine Eigenleistung lohnt sich nur ab einem Anteil von 10% oder bei Beteiligung aller Eigentümer an Ihren Kosten und Mühen nach den Regeln der Liekegäwer.
Die Handwerker langen bei Wohnungseigentümern auch besonders heftig zu, da niemand die Kosten und Arbeiten sachgemäß kontrolliert. Es ist noch schlimmer als bei einem Versicherungsfall. Da denkt auch niemand daran, daß man über die Beiträge alles noch höher wieder zahlen muß.
Was ich alles an Fehlern in meinem Haus in Oldenburg gefunden habe, finden Sie unter
https://docs.google.com/document/d/168Zip6awcfaz8VBjjyGgj_GvaoEN3ON8pQVBKwTrfjo/edit?hl=en
oder
http://tinyurl.com/d62mhy2

Am Ende des Beitrags vor der Kaminberechnung gibt es auch den Link zum Liekegäwer bei Google (Thinkfree hat zu lange Ladungszeiten).

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht