Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Frage zu Schimmel an der Wand

22.03.2014, 19:05
Ich möchte in unserer Wohnung alle räume neu tapezieren. Leider haben wir Schimmel an den Wänden und da wollte ich die Profis unter euch fragen was ich am besten machen kann bevor die neue Tapete an die wand kommt. Leider haben wir nicht viel Geld zur Verfügung deshalb sollte es eine günstige alternative sein, um den Schimmel den gar aus zu machen oder wenigstens zu mindern. Wir haben vor gut 3 Jahren renoviert und nun sieht man an einigen stellen das der Schimmel durch die Tapete kommt.
Ich habe im Netz gelesen das man die Wand mit Isopropanol behandeln soll bevor man Tapeziert.
Wir wohnen in einem Altbau, das Haus wurde so 1920 oder 1930 gebaut .Der Vermieter macht leider nichts, von dem hört man nur das wir falsch lüften würden was aber nicht sein kann. Wir sind auch nicht die einzigen mit dem Schimmel Problem, in unserem viertel sind sehr viele mit dem gleichen Problemen und alle bekommen die gleiche Antwort von Vermieter.
Ich bin dankbar für jeden guten Tip zwecks Schimmel Eindämmung, wollte in den nächsten 14 Tagen anfangen mit dem Renovieren.
Grußirk
 
Lüften, schimmelbekämpfung, Schimmelbeseitigung, Schimmelbildung, Tapezieren Lüften, schimmelbekämpfung, Schimmelbeseitigung, Schimmelbildung, Tapezieren
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
44 Antworten

Die besten Antworten

Generell sollte vor einer Renovierung die Ursache behoben werden.
Einfach eine Farbe darüber zu schmieren und Tapete darüber beseitigt nur optisch den Schimmel.
Vermieter und leider auch Gutachter sind mit dem Problemfall Schimmel immer am schnellsten fertig, wenn sie unzureichende Lüftung als Ursache nennen.
Das ist aber nicht immer so!
Liegt das Hauptschimmelproblem im Bereich der Fenster, also am Sturz und den Laibungen, kann man eigentlich zu 80% von unzureichender Lüftung ausgehen.
Das muss aber nicht immer die Ursache sein. Kältebrücken, Risse im Mauerwerk, gerissene Silikonfugen an den Fenstern oder sogar falsch montierte Fallrohrschellen sind auch oft versteckte Ursachen. Selbst zu viele Grünpflanzen auf der Fensterbank im Schlafzimmer sind oft eine Ursache.
Wasser von aussen sucht sich seinen Weg. Durch Kapillarwirkung dringt die Feuchtigkeit dann an die unmöglichsten Stellen.
Mit Nachdruck sollte hier der Vermieter schriftlich darauf hingewiesen werden, das man der Ursache auf den Grund geht und diese dann auch beseitigt.
Sollte der Vermieter nicht reagieren erneut anschreiben und darauf hinweisen, bei weiterem nichtreagieren einen Rechtsbeistand aufzusuchen. Mietkürzungen sind dann ein gutes Argument um den Vermieter zum Handeln zu bewegen.

Nun zur Beseitigung des Schimmels:
Mit Hitze kann man Schimmelkeimen sehr gut zu Laibe rücken. Wenn Du eine Lötlampe besitzt, einfach mit richtig starker Flamme auf den Schimmelherd halten, dass sich dadurch der Putz und das Mauerwerk stark erhitzen. Vorsicht aber, wenn an diesen Stellen (Strom)Leitungen oder andere brennbaren Bauteile vorhanden sind!
Anschliessend mehrmals mit Schimmelex einsprühen und einziehen lassen. Ich empfehle dafür PUFAS Antischimmelspray.
Vor dem tapezieren dann im zuvor befallenen Bereich mit einem fungiziden Farbzusatz mindestens zwei mal pur streichen.
Nichts gegen die genannten Hausmittelchen, aber Experimente würde ich hier nicht wagen. Für kleinere Schimmelproblemchen in der Dusche ist das vielleicht ganz okay, aber grössere und stark befallene Flächen sollten dann doch schon eine radikalere Behandlung erhalten.
Alles dann gut trocknen lassen und erst dann neu tapezieren.
Falls Du Rauhfaser tapezierst, kannst Du den Farbzusatz dann vorbeugend noch in die Farbe geben.
Kleiner Tipp nebenbei:
Dispersionsanstriche in Bad und Küche erhalten bei mir immer einen fungizieden Farbzusatz. Das ist nur vorbeugend, gibt aber keine Garantie, dass dort nie ein Schimmelproblem auftreten wird.
solange die Ursache der Schimmelerzeugung ! nicht behoben..oder genau geklärt ist..sollte man da nix einfach so ..draufschmieren ..da Schimmel ja auch äussert Krankheitserregend ist. Was nützt es das zu ..verdecken .wenn Ihr dadurch Gesundheitsschäden bekommt!!!

 

Hallo, ja da hast du schon recht aber es soll doch wohnlich aussehen und nicht wie bei Hempels unterm Sofa.

 

Woody  
Ich kann da greypuma nur zustimmen. Solange die Ursache des Schimmelproblems (Feuchtigkeit woher auch immer) nicht dauerhaft behoben wird, wirst du immer wieder mit Schimmel zu kämpfen haben. Willst alle 3 Jahre renovieren?

Ich habe ein Mietobjekt aufgegeben, weil mein Vermieter einfach nichts gegen den Schimmel unternahm und bei uns bereits gesundheitliche Probleme auftraten. Das Objekt war zwar von der Größe und Lage her ideal, aber Lungenprobleme war es uns das nicht wert.

 

Wie kann ich den rausfinden aus welchem Grund sich der Schimmel bildet, Nass sind die wände nicht.

 

Brutus  
Das mit dem Schimmelproblem kann ich auch nachvollziehen, mein letzter Vermieter behauptete auch immer es würde falsch gelüftet aber bei drei Parteien im Haus, die die gleiche Wand schimmelig haben kann das wohl kaum zutreffen. Er wohnte anfangs selbst mit im Haus und hatte selbst dieses Problem aber als Vermieter kommt meist diese Äußerung und von den Mietern hört man ständig es liege am Haus. Es wurde geklagt und gewonnen, nachdem von einem unabhängigen Gutachter geprüft wurde. Wenn du den Schimmel eine Weile unter Kontrolle bringen willst ist Alkohol/Brennspiritus oder Isopropanol auch nicht ausreichend, ist teuer und stinkt, gehe zum Anwalt deines Vertrauens und mach Druck. Schimmel entsteht auch häufig an Stellen des Hauses, an denen oft starker Windzug an den Außenwänden vorkommt und schlecht gedämmt wurde.

 

Schimmel kann auf kurz oder lang zu Atemwegserkrankungen führen und damit ist echt nicht zu spaßen..... thx brutus
wir hatten voriges Jahr auch das Problem mit Schimmel ...
bei uns direkt an der Balkontür im Kinderzimmer.....
einfach probieren sich mit den Vermieter zu verständigen
es gibt Geräte wo die Wandfeuchtigkeit kontrolliert werden kann ( bei uns war die Wand relativ trocken)
es wurde eine Spezialfarbe ( eine Malerfirma vom Vermieter ... er sagte uns das es diese Spezialfarbe nicht im Handel zu kaufen gibt)
nur direkt auf die Stellen gestrichen und bis jetzt nix mehr durchgedrückt....

 

Geändert von TroppY777 (23.03.2014 um 13:59 Uhr)
Brutus  
Zitat von TroppY777
Schimmel kann auf kurz oder lang zu Atemwegserkrankungen führen und damit ist echt zu spaßen.....

...es wurde eine Spezialfarbe ( eine Malerfirma vom Vermieter ... er sagte uns das es diese Spezialfarbe nicht im Handel zu kaufen gibt)
nur direkt auf die Stellen gestrichen und bis jetzt nix mehr durchgedrückt....
Du meintest vermutlich "echt nicht zu spaßen" ;o)

Habe auch mal etwas von so einem Mittel gehört, glaube es hieß GP4, weiß aber wirklich nicht von welcher Firma, es soll aber mit eventueller Feuchtigkeit in der Wand eine Verbindung eingehen und so in der Wand eine Feuchtigkeitsbarriere bilden.

 

ich würde das geld sparen und ausziehen wenn der Vermieter nicht drauf eingeht

 

Janinez  
überprüfe mal Dein Lüftungs- und auch Heizverhalten, oder noch besser messe mal über mind. 1 Woche deine Raumfeuchte. Wenn sie sich in normalem Rahmen bewegt, die Wohnung auch ausreichend beheizt wird und dann immer noch Schimmel auftritt, kannst Du dem Vermieter eine Frist zur Beseitigung setzen. Macht er nichts, bekommt er eine Nachfrist - jedesmal mit dem Hinweis die Miete zu kürzen, was Du dann auch machen kannst.

 

Guten Morgen @ all, danke für die vielen antworten. Ihr habt natürlich recht mit dem ausziehen, das wäre die beste alternative aber leider haben wir dafür im moment nicht das Geld.
@Janinez das ist eine gute Idee werde mir so ein Hygrometer kaufen. Was ist den die ideale Raumfeuchte kenne mich damit leider nicht aus.

 

Die Frage ist auch, stehen vor der Wand (die Schimmelt) ein Schrank oder ähnliches. Manchmal hat ja auch der Vermieter recht (wenn auch nur zum Teil).

 

Nein ist kein Schrank. Ich habe mich gestern auch etwas falsch ausgedrückt, der Haupt Schimmel ist im Fenster Bereich und zwar in jedem Zimmer. An der Wand selbst sind es kleine stellen im Wohnzimmer vielleicht 50x30 cm rechts unten neben dem Fenster und in der Küche rechts oben neben den Fenster auch 50x30 cm.

 

Was sagen Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit (Hygrometer kaufen)? Wie lüftet ihr?
Die relative Luftfeuchtigkeit sollte nur unwesentlich über 60 % liegen, ab spätestens 80% ist Schimmel fast garantiert.

 

Zitat von JanMeissner
Was sagen Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit (Hygrometer kaufen)? Wie lüftet ihr?
Die relative Luftfeuchtigkeit sollte nur unwesentlich über 60 % liegen, ab spätestens 80% ist Schimmel fast garantiert.
Hi, leider kenne ich nicht unsere Luftfeuchtigkeit, ich werde mir diese tage mal ein Hygrometer kaufen.
Hat jemand einen Link für mich wo man so etwas kostengünstig bekommt.
Wir lüften drei mal Täglich das heißt alle Fenster sind auf kippe und das für längere zeit.

 

Woody  
Zitat von Heimwerker66
Hi, leider kenne ich nicht unsere Luftfeuchtigkeit, ich werde mir diese tage mal ein Hygrometer kaufen.
Hat jemand einen Link für mich wo man so etwas kostengünstig bekommt.
Wir lüften drei mal Täglich das heißt alle Fenster sind auf kippe und das für längere zeit.
Ich fürchte genau da liegt der Fehler. Richtig Lüften heißt Stoßlüften. Alle Fenster komplett auf, 5-10Minuten reichen schon für den Luftaustausch. Bedenke - warme Luft kann sich leichter mit Wasserdampf sättigen und nimmt auch mehr auf als kalte Luft. Irgendwann ist sie übersättigt und der Wasserdampf schlägt sich dann halt an Wänden, Fensterscheiben etc. nieder. Darum ist es so wichtig, dass die warme gesättigte Luft gegen kühlere ausgetauscht wird.

Eventuell hat dein Vermieter doch nicht so ganz unrecht mit falschem Lüftverhalten.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht