Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Frage zu Gehwegplatten

27.11.2015, 11:37
Hallo,
ich hätte kurz ein paar Fragen zu Gehwegplatten. Vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich habe nächstes Frühjahr vor meinen Eingangsbereich neu zu machen. Aktuell sind die Platten nur im Dreck verlegt. Das will ich ändern, d.h. ausgraben, Frostschtuz rein und dann die Platten im Split verlegen.
Im Zuge dessen will ich natürlich auch gleich neu Platten kaufen.

Jetzt beschäftige ich mich schon ein paar Tage mit dem Thema und aktuell sind ein paar Fragen aufgetaucht.
Ich will Platten in einen Anthratzit-Ton, ob hier hell oder dunkel ist mir relativ egal aber anthrazit muss es sein.
Aktuell habe ich im örtlichen Baumarkt welche entdeckt wo 1 QM 21 Euro kosten. die Platten sind 40x40x4 cm. Es handelt sich um unbehandelte Betonplatten.
Meine Frage ist jetzt ob solche unbehandelten Betonplatten schneller zum auswaschen neigen oder es Probleme mit Salz und Schoren im Winter gibt.?
Ob ich besser andere behandelte Platten nehmen soll oder ob evtl Pflastersteine die bessere Lösung wären?

Es handelt scih um eine Fläche von 20qm. Befahren wird diese nicht!!.

ich wäre um tipps un Infos dankbar
 
Betonplatten, Gehwegplatten, Pflastersteine Betonplatten, Gehwegplatten, Pflastersteine
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Woody  
Der Preis ist heftig . 4cm Stärke nur für einen Gehweg ist mMn überdimensioniert, da tun es normale Platten auch.

Wenn du die Optik unbehandelte Betonfläche haben willst, ohnehin alles aufmachst und einen ordentlichen Unterbau machst,warum betonierst nicht gleich alles selbst? Kommt bedeutend billiger und die Fugen kannst durch einritzen auch andeuten.

 

Ich würde Dir empfehlen mit Plastersteinen zu arbeiten. Erstmal ist es billiger fester im Verbund, kannst mit mehreren Farben arbeiten, was schöner aussieht und mit den Jahren bleicht vom Salz jeder Stein mehr oder weniger aus.

 

Die platten sind viel zu teuer! Für 20 Euro pro m bekommst du im Fachhandel richtig tolles Pflaster in 8 cm stärke!
4 cm sind ohnehin die dünnsten Betonplatten die ich kenne, evtl. Gibt's 3,5cm. Davon würde ich abraten. Ich halte auch Pflastersteine mit 8, meinetwegen noch 6 cm für am sinnvollsten. Die in nem schönen reihenverband gelegt, und alles ist gut!
egal was du letztendlich drauf machst, der Unterbau ist entscheidend...
ausheben auf ca. -40 cm (je nach aufbau) ab ok fertig belag. Untergrund mit rüttelplatte gut verdichten, schotter einbauen und ebenfalls gut verdichten, 25 cm bei nem fussweg sollten es schon sein, Splitt 3 - 5 cm splitt einbauen und abziehen, Pflaster oder platten legen, einander und mit rüttelte Attentat und Gummihandschuhe abrütteln. Anschließend erneut einsanden. Beobachten und bei Bedarf immer wieder nachsanden

ich würde bzgl, der Steine mal beim Baustoffe nachfragen. Da besteht auch die möglichkeit, dass das Material (incl. Schotter und splitt) geliefert wird - Schotter und splitt gibt's z.b. im bin bg oder als loses schüttgut. Falls ein schotter Werk in der nähe ist dort mit Anhänger vorbeifahren, dass ist dann günstiger als beim baustoffhandel...

 

Achja, bei Pflaster oder platten auf ausreichend oberflächengefälle (mindestens 2,5%) achten. Sonst besteht die Gefahr dass sich Pfützen bilden...

 

ok danke für die Antworten. Ja das mit dem Unterbau ist klar, das ist der Hauptgrund warum ich das auch machen will. es nervt mich einfach wenn im Winter die Platten hochgedrückt werden.
Ich war heute im Obi da gibt es Rechteck-Pflaster in Anthrazit 20x10x6 cm. für 11 Euro der QM. Ist also die Hälfte.

 

Woody  
Bedenke aber, dass du bei den Miniplatten 20x10 50 Stk. für den Quadratmeter verlegen musst, bei den großen 40x40 nur 6,25 Stk. (wenn ich mich nicht wieder verrechnet hab ). Außerdem brauchst mehr Fugensand.

Ist halt auch eine Zeitfrage.

 

Ich habe auch solch ein Rechteckpflaster sowohl am Hauseingang als auch im restlichen Hof. Allerdings 8cm stark weil der Hof ja befahren wird. Kannst mal in meinen Projekten nachsehen. Ich habe auch Muster verlegt in anthrazit der Rest ist betongrau.

 

Ich habe bei mir dasselbe Problem, habe schon einiges für nächstes Frühjahr vorbereitet (Kies gelegt und festgerüttelt). Am liebsten hätte ich Pflastersteine, wobei das nicht nur eine Zeitfrage ist. Da ich die meiste Zeit alles allein machen "muss" habe ich mich für 40x40 entschieden. Aber, ich kann ja noch ändern. Bis nächstes Frühjahr ist es noch etwas Zeit.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht