Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fräser überprüfen

17.01.2014, 11:04
Bei meinem aktuellen Projekt, dem Umbau meiner Woodstar BS 52 in einen grossen und präzieseren Frästisch, ist mir etwas passiert, woran ich nie gedacht hätte.
Beim bündigfräsen des Ausschnitts für den Führungskorb löst sich plötzlich der Anlaufring vom Bündigfräser.Trotz meiner schnellen Reaktion, den Fräser von der Kante zu nehmen, blieb eine kleine Kerbe an der Kante nicht aus...(sehr ärgerlich).
Man achtet auf so viel Dinge, sowohl für die eigene Sicherheit als auch für ein perfektes Ergebnis, aber die Anlaufringe an den Fräsern vor der Benutzung ebenfalls auf eine feste Verschraubung zu kontrollieren machen wohl die wenigsten.
Damit euch solch ein Missgeschick nicht ebenfalls passiert und ihr euch dadurch vielleicht ein Projekt versaut, wollte ich es einfach mal mitteilen.
Meine Anlaufringe werden jetzt in Zukunft immer vor der Benutzung der Fräser kontrolliert.

Euch allen einen schönen Tag und ein sicheres Arbeiten an eueren Projekten.
 
Fräser Fräser
Bewerten: Bewertung 4 Bewertungen
33 Antworten
Danke für die Mitteilung RedSorpion68, auch ich habe noch nie auf die Anlauflager bei meinen Fräsern geachtet. Wenn die Schneidkanten des Werkzeugs in Ordnung sind habe ich bisher immer sofort losgelegt.
Nochmal danke.

 

debabba  
Hm ist mir bei dem Projekt Spielturm passiert, beim vierten Balken (100mm x 100mm) Kantenabrunden mit entsprechendem Fräser, verabschiedete sich der Führungs/Anlaufring!
Und schwupps war ein Stück in den Balken reingefrässt.
Ich konnte aber den Balken dennoch verwenden, Glück gehabt

 

Woody  
omg
ich wußte gar nicht, dass sich diese Dinger selbständig machen können.

Danke dir vielmals für diesen wertvollen Hinweis

 

Ist ein sehr guter Hinweis. Ärgerlich ist es zudem, dass man dann keine passende Madenschraube zur Hand hat und somit auch nicht weiterarbeiten kann.

 

Ja, ein guter Hinweis, Danke
Bisher hatte ich ein Kugellager nur geprüft, wenn ich den Fräser zwecks Reinigung zerlegt hatte. Backofenspray im Lager ist nicht so doll.

 

@nirosta... was habe ich schon Hobelspäne durchsucht um diese mies kleine ****** wieder zu finden...

 

Dann hier noch ein Tipp von mir.
Wenn ihr zu großen Druck ausübt kann es Passieren das sich der Anlaufring auch in seine Einzelteile Zerlegt. Ist mir vor 3 Tagen passiert das mir das Teil beim Arbeiten um die Ohren geflogen ist.

 

Zitat von ChristianLill
@nirosta... was habe ich schon Hobelspäne durchsucht um diese mies kleine ****** wieder zu finden...
Das hab ich Anfang der Woche gemacht, als ich die Kugelgelagerte Schubladenführung zum testen montiert hatte. Da ich nicht die passende Schraubenlänge hatte, reichten zum testen erst mal längere. Nicht aufgepasst, geschraubt und die Schraube drückte das Gegenstück weg. Fazit: 12 Kugeln aus dem Kugellager in den Spänen suchen. Mit einem Magnet hatte ich sie aber recht schnell alle beisammen. Kugeln wieder geputzt und die Schiene wieder mit den Kugeln eingepresst. Es könnte ja mal was ohne Probleme funktionieren...

 

Zusätzlich denke ich auch, dass die Verwendung solcher Fräser mit Anlaufring in einem Frästisch zum gefährlichen Geschoss werden können, wenn diese sich lösen oder nicht ganz fest sitzen.

 

Zitat von ChristianLill
@nirosta... was habe ich schon Hobelspäne durchsucht um diese mies kleine ****** wieder zu finden...
Ich finde die meist eh nicht mehr, was zum weiteren Problem der Wiederbeschaffung führt. Ich habe noch keinen Händler im Umkreis gefunden, der diese Dinger im Programm hat. Über´s Internet zu bestellen ist dann wiederum schweineteuer. Wie sieht das bei euch aus?

 

Unser Hornbach hat ein neues Programm in der Kleineisen- und Schraubenabteilung.
Da gibt es eine recht gute Auswahl...von der kleinen Madenschraube bis zur Rändelverschraubung. Ob das nun in allen Märkten so im Programm ist weiss ich nicht.
Wenn ich also was in dieser Richtung suche, dann schau ich erst mal dort...und zu 90% werde ich auch fündig.
Wenn dort aber nichts zu finden ist, dann suche ich im Netz danach, vorrausgesetzt es ist megawichtig und ich finde keine bessere Alternative.

 

Danke für den Tipp mit Hornbach. Muss ich mal nachschauen, die haben bei uns in letzter Zeit auch einige neue Regale eingebaut.

 

Das ist mir noch nicht passiert - danke für den Hinweis.

 

Darum klebe ich sie auch gern mal fest, mit einem Metallkleber für Welle und Nabe.habe auch schon welche zum Geschoss werden lassen. Findet man oft nicht wieder.

 

Ich denke es ist da auch egal ob diese in einer Stationären Fräse oder Oberfräse verwendet wird. Bei beiden Gerätearten werden die Teile zum Geschoss!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht