Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Forstheizung

25.07.2015, 11:31
hi , ich habe eine ölheizung und würde jetzt gerne eine forstheizung anschliessen , letztes jahr hat mir jemand dabei geholfen aber es werden nicht alle heizkörper warm ,ich glaube sie wurde falsch angeschlossen ,wer würde mir helfen ,wohne in 17268
 
Forstheizung Forstheizung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Janinez  
hast Du die Heizkörper schon mal alle entlüftet?....................................... ..........................

 

ja hab ich gemacht

 

Janinez  
in der Heizungsanlage Wasser nachgefüllt? Wie sieht es mit dem Außenfühler aus, derzeit ist es ja so warm, daß keine Heizung anspringt.................

 

ja wasser stimmt , ich denke die anschlüsse sind falsch gemacht und ich bin auch nicht sicher ob meine pumpe star genug ist , wie gesagt mein helfer meinte er kann alles und dann klappte gar nichts , meine schuld das ich ihm glaubte nun hab ich den schlamassel

 

Janinez  
Sag mal meinst Du mit Forstheizung doch eine Holzheizung (Hackshnitzel usw...).........

 

ja aber keine die mit pellets geheizt wird

 

denn mach mal ein Ventil zwischen den beiden Heizungen rein, damit du die eine von der anderen trennst, es sind denn bei dir 2 Kreisläufe, also einen Schließen, entweder die Ölheizung oder die Andere, es geht nur eins.
Ich hab eine Gas- Heizung und ein aus der DDR ( GK21) und diese werden beim Heizen durch Ventile getrennt

 

Die Umwäzpumpe hat meist mehrere Geschwindigkeitsstufen - mal ne höhere gewählt?
Oft ist auch eine Tabelle angebracht und man wählt um Strom zu sparen und wegen geringerer Fließgeräusche eine möglichst geringe Pumpleistung. Ist aber nicht immer ideal.

Sind die Absperrventile der Hauptstränge denn alle geöffnet?

Welche Heizkörper sind denn kalt? Die am Ende des Strangs oder irgendwelche zwischendrin? An den Heizkörpern hast Du evtl. Mischer am Anschluss angebracht. Sind die alle geöffnet? Damit wir uns verstehen: Am Heizkörper ist unten ein Teil mit einer Schraube - da ist ein kleines Ventil verbaut. Eine Art Bypass. Das Wasser fließt je nach Stellung des Ventils in den Heizkörper oder direkt in die Weiterleitung zum nächsten Heizkörper. So kann man regulieren, dass alle Heizkörper Warmwasser abbekommen. Würde das Warmwasser immer komplett durch den Heizkörper fließen, würde die Wärmeleistung enorm abnehmen. Erster Heizkörper bekommt beispielsweise 50 Grad, beim nächsten kommen nur noch 30 Grad an, der nächste bekommt 20 Grad und heizt so, nicht mehr. Durch den Bypass bekommen bei guter Einstellung alle Heizkörper zwar weniger Wasser ab, aber dafür jeder die gleiche Menge Warmwasser.
Könnte es sein, dass bei den kalten Heizkörpern die Ventile zu sind?
Wenn Warmwasser kommt, sind die "kalten Heizkörper" oben warm und unten kalt? Dann kommt zu wenig Warmwasser in die Heizkörper. Werden die oben gar nicht warm, kommt wohl gar nichts an. Also Ventil aufdrehen. Könnte natürlich auch an der Stärke der Pumpe liegen, wenn die einfach zu wenig Druck aufbaut, so dass das Wasser nur sehr langsam oder in einem Stockwerk gar nicht fließt.

Im Moment wirst Du ja nicht heizen. Sind die Heizkörper wirklich alle richtig entlüftet? Pumpe auf niedriger Geschwindigkeit laufen lassen, dann aus, ein paar Stunden warten, entlüften, Pumpe an, etwas laufen lassen, so dass Luft sich wieder an oberster Stelle sammeln kann, wieder Pumpe aus, Entlüften.

Thermostatventile. Schraub mal diese an den kalten Heizkörpern ganz ab. Die stehen dann auf höchsten Durchfluss und heizen dann eigentlich ohne Ende. Möglicherweise hast Du die falschen montiert bekommen. Hast Du überall gleiche verbaut? Und gleiche Heizkörper?

Am Heizkessel gibt es einen Mischer - hier kann reguliert werden, wie viel Wasser auch über einen Bypass sogleich zurück in den Kessel zurück läuft. So wird beim Anheizen der Kessel schneller warm, da dem Rücklauf dann gleich etwas Warmwasser aus dem Zulauf wieder beigemischt wird.

Heizung ist eigentlich kein Hexenwerk, nur sehr viel einzustellen.

Vielleicht gibst Du uns noch paar Informationen.
- Pumpenbezeichnung
- wie viele Stockwerke
- wie viele Heizkörper an einem Strang
- Einkreis- oder Zweikreis-System (mit diesem Bypass-Ventilen)
- wie viele Quadratmeter und Heizleistung des Kessels

Oder lass mal nen Heizungsfachmann drüberschauen. In dem Metier ist Erfahrung sehr viel wert. Die Einstellung der Anlage kann schon viel verändern.

 

hi ,
es soll erdgeschoss und 1 etage beheizt werden
es sind 16 heizkörper
ich glaube es ist ein zweikreis-system
alles andere muss ich erst erfragen
was wird mich an kosten erwarten wenn ich einen fachmann kommen lasse ? nur so circa
hast du da eine idee , ich hab angst davor ,dass die rechnung zu hoch wird

 

Janinez  
Es ist aber immer noch billiger einen Fachmann mal drüber schaun zu lassen, als selbst rumzupfuschen, wenn man nichts davon versteht..................

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht