Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Forenschubser ;-) Quietschgeräusche bei kaltem Motor

20.07.2013, 22:40
Geändert von Heinz vom Haff (20.07.2013 um 22:51 Uhr)
Weil ich hohe Drehzahlen nicht mag und ordentlich Drehmoment brauche, haben wir vor Jahren in unseren Suzuki Samurai einen 1,9 Diesel vom Renault Laguna eingebaut (TYP F8Q - alles wie in Serie aber ohne Lader, elektronisches Gaspedal wegen Schadstoffklasse, Einspritzpumpe leider nicht von Bosch, sondern von Lucas (the prince of darkness)).
Hat ordentlich Dampf und Drehmoment und ist wirklich eine Alternative zu dem serienmässigen 1,3l Benziner.
Wie auch immer.
Seit einigen Tagen quietscht der kalte Motor wie verrückt.
Die Quelle läst sich nicht lokalisieren.
Kann es sein, dass die Lager von Nebenaggregaten (Lichtmaschine, Servopumpe ...) ihren Geist aufgeben?
Was kann ich tun?
Habe die Kiste gerade erst zerlegt wegen den Heulsusen vom TÜV und bei den Blattfedern eine Lage ergänzt, Kupplung gewechselt. Die Quietscherei kommt mir sehr ungelegen.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Hallo H.v,H.
Einfach mal die Keilriemen mit Silikonspray behandeln.
Gruß vom Daniel

 

Neben den üblichen Verdächtigen wie Kelriemen/Kelrippenriemen können es natürlich auch das eine oder andere Lager sein.
Zum Abhören und Lokalisierung empfehle ich Dir ein Stethoskop oder zumindest eine Art von
selbigen. ca.60-80cm 6mm Gewindestab, an dessem einem Ende eine große Beilagscheibe (Karosseriescheibe) zwischen zwei Muttern fest gekontert ist.
Den Gewindeanfang auf´s fest stehende Lagergehäuse aufsetzen und an der Scheibe horchen.
Dort wo´s am lautesten mahlt / quitscht / klopft / pfeift ist Dein Störenfried.

 

Geändert von Manfredh (21.07.2013 um 01:39 Uhr)
Woody  
Mein erster Gedanke war auch Keilriemen, aber der müßte dann dauerhaft quietschen. Ich tippe eher auf Lichtmaschine.

 

Ich würde Zuerst die Riemen auf Spannung prüfen. Ist die wahrscheinlichste Quelle/Ursache

 

@alle
Vielen Dank erstmal. Die Riemenspannung ist in Ordnung und das Riemenquietschgeräusch kenne ich.
@ManfredH das mit der Gewindestange kannte ich nicht. TXS.
NAch dem Test hören sich Lichtmaschine und Wasserpumpe ähnlich komisch an.
Habe im Internet gesucht und der Lagertausch bei der Lichtmaschine ist angeblich ein Klacks. Habe ich noch nie gemacht. wer helfen will, kann natürlich mitgrillen.
;-)
Ich hasse es, wenn sowas dazwischen kommt. Das ganze Leben besteht nur aus Dingen, die dazwischen kommen.
;-)

 

Zitat von Heinz vom Haff
@ManfredH das mit der Gewindestange kannte ich nicht. TXS.
NAch dem Test hören sich Lichtmaschine und Wasserpumpe ähnlich komisch an.
Habe im Internet gesucht und der Lagertausch bei der Lichtmaschine ist angeblich ein Klacks. Habe ich noch nie gemacht. wer helfen will, kann natürlich mitgrillen.
;-)
Schön, wenns Dir weiter hilft
Wenn Wasserpumpe und LiMa auf einem Riemen liegt, würde ich den Riemen ab nehmen.

Dann händisch an den Riemenscheiben drehen.
Wenns ruckelt ist´s das entsprechende Lager.

Ausschließlich bei ausgeschaltetem Motor !
Alternativ den Stab auf´s fest stehende Lagergehäuse aufsetzen und das andere Ende mit Kinnknochen mittelfest einklemmen.
Wirst erleben, das man damit so einiges hört und fühlt, wie die Kugeln rumpeln.
Wirklich, man hört über die Kopplung mit dem Knochen. Nebengeräusche kann man mit Watte in den Ohren zusätzlich dämpfen.

An´s Haff wäre es von Bayern aus aber ein bisschen zu weit.

 

Geändert von Manfredh (21.07.2013 um 11:48 Uhr)
Wenn es nur bei kaltem Motor ist,könnte es auch aus dem Bereich der Zahnriemen / Steuerkette kommen.Auch wäre es Denkbar das bei kaltem Motoröl das Bypassventil am Ölfilter geräusche macht,sehr selten,aber Denkbar.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht