Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Förderung für Modernisierungsmaßnahmen

30.01.2014, 10:01
Moin Moin,

sobald mein Sparschwein wieder gefüllt ist, stehen bei meinem Haus (Baujahr 81) umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen an. Das ist hoffentlich Mitte diesen Jahres der Fall.

Austausch von 5 Fenstern, 2 Eingangstüren und diverse Maßnahmen zur Dämmung.

Es wird alles in Eigenregie durchgeführt, jetzt stellt sich mir die Frage ob es dafür Fördergelder gibt. Ein Kredit wird nicht benötigt.

Was könnt ihr mir empfehlen, und wer sind die Ansprechpartner dafür?

MfG
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Kann nur von meinem/unseren Fall sagen, wir haben über die KFW Fördergeld für Modernisierungsmaßnahmen bekommen. Aber ich würde mich vorher genau bei den Stellen erkundigen, zumal es, wie wir erfahren haben, von Kreis zu Kreis verschieden gehalten wird mit Geld und Maßnahmen..

 

Servus vividas!

Schau mal hier rein:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung...uschuss-(430)/

da kannst Du dich schon mal vorab informieren.

Für das weitere Vorgehen solltest Du zur KfW gehen.

Frag aber auch noch in Deiner Gemeinde nach, ob die solche Maßnahmen fördern...

Fragen kostet nichts.

Gruß Dieter

 

Woody  
Abgesehen davon, dass Fördermaßnahmen regional sehr unterschiedlich geregelt sind, kann man auch bitter draufzahlen. Ich habe mir Sicherheitstüren um teures Geld einbauen lassen und wollte dann die Förderung/Zuschuss beantragen. Der Türmensch sagte mir im Vorfeld, das wäre alles kein Problem und Zuschüsse bis zu 50% realistisch.

Nun, das böse Erwachen kam dann. Denn die Förderung war an die Bedingung geknüpft, dass auch die Fenster/Rolladen einen gewissen Sicherheitsstandard aufweisen müssen. Das hatte ich nicht, somit fiel ich um den gesamten (kalkulierten) Zuschuss um.

Das stand nirgends und wußten offenbar nur die Sachbearbeiter bei der Vergabebehörde

 

Du hast als Einzelperson eigentlich keine Chance den kompletten Dschungel zu sichten. KfW kennen noch viele, aber Fördermassnahmen können auch bis hinunter in die Kommunen gelten. Dazu kommen noch so kleine Details ob man die Förderung vor der Auftragserteilung beantragen kann oder erst danach.

 

Wenn du Fördermaßnahmen haben möchtest, erkundige dich genau, welche Bedingungen du für die Maßnahmen erfüllen must. Ich z.B. habe mir letzten Sommer ein neues Dach gegönnt. Wenn ich die Bedingungen für eine KfW-Förderung genommen hätte, wäre das Dach knapp 13.000 € teurer geworden (wegen bestimmter Dämmdicke).
Eine Kollege von mir wollte eine Einliegerwohnung barrierefrei umbauen. Nachdem er die Vorgaben der KfW gesehen hat, um eine Förderung zu bekommen, hat er es sein gelassen.
Also vorher gut informieren, damit du nachher keine böse Überraschung erlebst.

 

Hab mich jetzt ein bißchen eingelesen und gemerkt das man die meisten Maßnahmen nur gefördert werden wenn ich sie machen lassen. Ne ne, da verzichte ich lieber.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht