Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Förderband bauen .Holztransport....Eure Ideen sind gefragt

26.05.2014, 21:45
Geändert von greypuma (27.05.2014 um 08:15 Uhr)
Moin ,nachdem ich dieses Projekt gesehen habe, kam mir die Idee ,mein Brennholz nicht mehr mühselig Stück für Stück ins Haus zu tragen ..sondern mittels eine ..FÖRDERBANDES ..(Hier gesehen ) direkt durch ein Fenster zu transportieren .Im Laufe des Jahres werden in etwa 8 Raummeter verbraucht und das per Hand und Körbchen reinzutragen ist doch sehr anstrengend .gerade wenn man es in beiden Knien hat und das Laufen eh nicht die wahre Freude ist .
Im Raum neben dem Fenster habe ich die Möglichkeit bis zu 5 Raummeter trocken zu lagern ,wenn man das an einem Tag durch das Fenster bekommt ..muss man im Winter nicht immer vor die Tür .Bin der Meinung ..spart eine Menge Arbeit .
Nun zum Knackpunkt ..Transportiert werden muss ja keine Tonne auf einmal ,sondern Stück für Stück aufs ..Band..und ab durchs Fenster .
Vorstellung ..Ein Laufband vom Fittness umzubauen ..eine Konstruktion wie von @baumax66 ebend nur mit Motorantrieb oder irgendeine Idee ..SIMPEL und Efektiv .
Fensterhöhe sind ca 2 Meter und Weg vor dem Fenster ist ca 3,5 Meter .bis zur Strasse siehe Bild
Das Teil sollte Transportabel sein ,da ja nur 1-3 mal im Jahr in Gebrauch .
Schweissen kommt nicht in Frage ..Irgendwie aus Holz ,habe noch 24mm Siebdruckplatten.. mit Rädern
WIE könnte man das bewerkstelligen und worauf ist zu achten ..Motor ,Handschalter ..Gummiband .(Förderband)!! und und und
Bitte viele viele Anregungen ..habe zwei offene Ohren (auch wenn eins nur noch ""Atrappe"" ist )
Danke für Eure Anregungen

Kleine!! Änderung ..neue Idee
geführter Transportkorb an einer Schwenkarmwinde
Einfacher ?????
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2014-05-26 20.31.20.jpg
Hits:	0
Größe:	206,5 KB
ID:	26597  
 
Förderband, Holztransport Förderband, Holztransport
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
185 Antworten
Woody  
Mir fällt da eine etwas andere Lösung ein. Irgendein Konstrukt, welches die Holzscheite am Scheiterhaufenplatz (ggg) in ca. 2,50 - 3m Höhe senkrecht hinauf befördert und dann eine Rutsche bis zum Fenster, wo die Holzscheite runterrutschen. Praktisch wie diese Murmelbahnen mit Aufzug konzipiert sind.

Kannst mir folgen?

 

Zitat von Woody
Mir fällt da eine etwas andere Lösung ein. Irgendein Konstrukt, welches die Holzscheite am Scheiterhaufenplatz (ggg) in ca. 2,50 - 3m Höhe senkrecht hinauf befördert und dann eine Rutsche bis zum Fenster, wo die Holzscheite runterrutschen. Praktisch wie diese Murmelbahnen mit Aufzug konzipiert sind.

Kannst mir folgen?
nich so richtig also Förderturm Senkrecht ..als letzes dann Auswurf auf Rutsche zum Zimmer Ok ? Bedarf aber eines Motor´s
schaun wa mal was noch so kommt !

 

kann leider so was nur aus Metall bauen, dass wäre kein Thema.

 

Zitat von MopsHeim
kann leider so was nur aus Metall bauen, dass wäre kein Thema.
Schön dass Du das kannst aber ICH muss es machen
Anregungen ?? Denkanstöße ?

 

Das Prinzip kann sicherlich ähnlich sein, die bei Pelletsheizungen genutzt werden.

 

MicGro  
Es gibt doch Aluprofil die man nur sägen muss und mit Verbindern zusammen schraubt. Weis leider nicht wie diese heißen.
Ich würde mich erstmal nach einem Förderband umschauen, weil das die Maße vorgibt. Was auch wichtige wäre, wie spannt man das Förderband und richtet es aus.
Man könnte evtl auch als Grundgestell eine Leiter aus Alu nehmen oder was ähnliches. Soll ja auch nicht zu schwer werden, sonst braucht man mehrere Leute um es auf- & abzubauen.
Hier kannste dir evtl Anregungen von Maschinen holen.
http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksi...1748&_from=R40

 

Getriebemotor , entweder Kupplung oder Keilriemen als Verbindung zur Antriebswelle( obere Spannrolle müssen leicht konisch sein sonst läuft es schlecht in der Mitte.) Bei längeren Band Stützrollen . Das Band (möglichst ein altes), ist das Problem vor allen das zusammen machen, ich klebe, sie immer in der Firma, aber auch mit einem Scharnier zusammen schrauben geht. Ist das Band zu steil, musst du ein paar Mitnehmer drauf bauen. Würde das Band auch nicht so breit bauen. Lagerböcke mit Pendellager, die laufen immer.
Hast Du schon mal ein Lastenaufzug vom Dachdecker gesehen, so was ist einfacher zu bauen einer ladet unten auf andere nimmt oben ab. Ein kleiner Motor mit zieht einen Wagen hinauf. (Elektrische Seilzug )
Viel Spas beim bauen, bin auf deine Lösung gespannt so aus Holz.

 

Ekaat  
Konstruktiv kann ich Dir auch nicht helfen, wseil ich nicht weiß, worum es Dir geht. Der Vorschlag, es mit einer Schleuder zu versuchen (dafür hätte ich eine Suuper-Konstruktion!!!), wäre wohl nicht Deine Wahl. Aber ich habe einen Waschmaschinen-Motor mit dazugehörigen Riemenascheiben und Keilriemen. Falls Dir danach gelüstet, kannst Du das gerne haben.

 

Zitat von Ekaat
Konstruktiv kann ich Dir auch nicht helfen, wseil ich nicht weiß, worum es Dir geht. Der Vorschlag, es mit einer Schleuder zu versuchen (dafür hätte ich eine Suuper-Konstruktion!!!), wäre wohl nicht Deine Wahl. Aber ich habe einen Waschmaschinen-Motor mit dazugehörigen Riemenascheiben und Keilriemen. Falls Dir danach gelüstet, kannst Du das gerne haben.
SCHLEUDER !!! Ekaat
wir unterhalten und darüber am 28.6 .nach 2-3 Bierchen ,dann geht das Gespräch ..flüssiger.

 

ist zwar nur ein Modell, aber vielleicht bekommst neue Denkanstöße ??
http://www.modelltruck.net/showthrea...u-F%F6rderband

 

Woody  
Für den Motorantrieb könnte man doch auch einfach eine Mischmaschine umfunktionieren.

 

Hallo,

ich will ja nicht hervorbrechen....das ganze wäre eine super Rechenaufgabe für die Technikerschule
Wenn du weißt was du an Material vor allem an Gewicht hoch bringen willst und was für einen Höhenunterscheid und länge des Bandes du machen willst kann man einen Motor dafür ausrechnen!
Gruß Tobias

 

Zitat von Muldenboy
ist zwar nur ein Modell, aber vielleicht bekommst neue Denkanstöße ??
http://www.modelltruck.net/showthrea...u-F%F6rderband
danke für Deinen Tip ..in der Richtung werde ich auch noch weiterforschen ..Aluleiter als Unterkonstrucktion wie von @MicGro vorgeschlagen ..ist auch nicht schlecht .
darauf eine Tranportkiste und mit Seilwinde hochziehen.!!

 

Zitat von Woody
Für den Motorantrieb könnte man doch auch einfach eine Mischmaschine umfunktionieren.
Liesst sich nicht schlecht und weiter??

 

Zitat von TobiCh
Hallo,

ich will ja nicht hervorbrechen....das ganze wäre eine super Rechenaufgabe für die Technikerschule
Wenn du weißt was du an Material vor allem an Gewicht hoch bringen willst und was für einen Höhenunterscheid und länge des Bandes du machen willst kann man einen Motor dafür ausrechnen!
Gruß Tobias
Materialbelatung ..auf einem Band ..maximum 30 Kilo ..Bandlänge ca bis 3 Meter ..Höhenunterschied 0-200cm
und nun bitte RECHNEN

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht