Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fliesen verkleiden

26.01.2014, 13:24
Moin, ich möchte mein Badezimmer renovieren. Es ist kpl. gefliest und sieht einfach nicht mehr schick aus. Jetzt meine Frage: Kann ich die Wandfliesen wirklich so einfach mit den Grünen Rigips Platten verkleiden bzw. mit Fliesenkleber ankleben? Ich möchte nicht die ganzen Fliesen abmachen und alles Neu verspachteln. Was muss ich beachten zwecks Schimmelbildung; Duschkabine; Badewanne etc.... Ich möchte gerne das Badezimmer kpl. ohne Fliesen haben. Boden soll Domestic in Holz Optik werden und die Wände möchte ich am liebsten nur tapezieren.

Vielleicht ja es ja schon jemand ausprobiert und kann mir weiterhelfen.

Vielen dank im Voraus
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0258.jpg
Hits:	0
Größe:	121,5 KB
ID:	24341   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0259.jpg
Hits:	0
Größe:	108,3 KB
ID:	24342   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0260.jpg
Hits:	0
Größe:	107,3 KB
ID:	24343  
 
Badezimmer, renovieren Badezimmer, renovieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Was willst Du im Nassbereich machen? Neue Fliesen?

 

Nein, eigentlich wollte ich dort auch Tapezieren mit irgendeiner Isolierfarbe oder Latex. Oder wollte dort mit Spachteltechnik arbeiten (glatte abwischbare Fläche die leicht zu reinigen ist) habe auch gehört das man die Domestic Planken an die Wand kleben kann auf halbe Höhe oder nur dort wo Spritzwasser hinkommt. Den Rest dann Tapezieren.

 

Geändert von AllroundKollmer (26.01.2014 um 13:41 Uhr)
Ekaat  
Ich würde den Gipskarton flächiog auf die Fliesen kleben: Zunächst dünn glatt mit Flexkleber auf die Fliesen, trocknen (abbinden) lassen, danach mit Zahnspachtel den Kleber aufbringen und die Platten anbacken.

 

Wenn ich das großflächig verklebe, dürfte Feuchtigkeit und Schimmel eigentlich keine Chance haben sich dort hinter zu quetschen. Hält es denn auch wenn ich die Fliesen nur verspachtel oder würde das irgendwo reißen??

 

Grundsätzlich ist eine Spachteltechnik über der Badewanne und im Bereich des Waschtischs machbar. Dafür würde ich Marmorspachtel von Spatula Stuhhi nehmen. Diesen aber als abschliessende Beschichtung mit dem zusätzlich erhältlichen Wachs beschichten.
Im Duschbereich sieht das auch schick aus, jedoch würde ich mir eine Glasplatte anfertigen lassen und diese dann vor den Putz setzen. Habe genau diese Geschichte vor etwa 4 Jahren bei einem Kunden gemacht.
Alles andere, wie die alten Fliesen mit GK-Renovierplatten oder dünnen Wedi-Platten zu verkleiden ist bei richtigen Aufbau auch kein Problem.

 

Ist meine Planung den Kostengünstiger und weniger aufwendig, wie zb. alles abzureißen und neu zu verfliesen? Würde dann auch nur halb hoch Fliesen und den rest verspachteln oder Tapezieren.

 

Zitat von AllroundKollmer
Wenn ich das großflächig verklebe, dürfte Feuchtigkeit und Schimmel eigentlich keine Chance haben sich dort hinter zu quetschen. Hält es denn auch wenn ich die Fliesen nur verspachtel oder würde das irgendwo reißen??
Du kannst die Fliesen auch vollflächig spachteln.
Dazu die alten Fliesen reinigen, Haftprimer auftragen und trocknen lassen, anschliessend feinen Putzgrund streichen und ebenfalls trocknen lassen. Mit Fertigspachtel kannst Du dann ein bis zwei mal vollflächig abspachteln und dann sauber schleifen. Vor den weiteren Beschichtungen sollte aber ein Anti-Schimmelkonzentrat aufgetragen werden. Dieser Fungizidzusatz kann auch in Dispersionsfarben zugegeben werden und verringert die Gefahr der Schimmelbildung.

 

Das wäre dann ja wahrscheinlich einfacher wie alles erst verkleiden. Gespachtelt werden muss ja so oder so. Das wäre dann ja im Moment die einfachste Lösung. Kann ich denn dann anschließend einfach so drüber tapezieren und streichen?? Auch in der Dusche??

 

Zitat von AllroundKollmer
Ist meine Planung den Kostengünstiger und weniger aufwendig, wie zb. alles abzureißen und neu zu verfliesen? Würde dann auch nur halb hoch Fliesen und den rest verspachteln oder Tapezieren.
Das müsste man durchkalkulieren.
Lassen sich die alten Fliesen schwer entfernen braucht man länger.
Entsorgen muss man die alten Fliesen auch...vom Schmutz und Staub mal abgesehen.
Will man es vernünftig machen, dass man an seinem neuen Wellnesstempel auch lange Freude hat, sollte man am Material nicht sparen.
Deine Wahl, Spachteltechnik an den Wänden und Domesticvinyl auf dem Boden sind schon mal Wünsche bzw. Vorstellungen, bei denen es nicht ganz so günstig wird.
Es wird aber dann kein 08/15 Bad, sondern etwas besonderes, was man in dieser Aufmachung selten finden wird.
Billigfliesen aus Restbeständen wären dann zwar die günstigere Wahl, aber mit deinen jetzigen Vorstellungen wärst Du auf Dauer sicher nicht Glücklich damit.

 

Zitat von AllroundKollmer
Das wäre dann ja wahrscheinlich einfacher wie alles erst verkleiden. Gespachtelt werden muss ja so oder so. Das wäre dann ja im Moment die einfachste Lösung. Kann ich denn dann anschließend einfach so drüber tapezieren und streichen?? Auch in der Dusche??
In der Dusche würde ich vom Tapezieren ganz abraten. Mit einfachem Lack oder Latex wirst Du dort immer ein Schimmelproblem haben, auch wenn man den Fungizidzusatz hinzugibt. Dort kommt die Oberfläche nicht nur mit Dampf oder ein paar Wassertropfen in Berührung, sondern mit viel Wasser.

Im Bad würde ich aber auch so generell vom Tapezieren abraten, ausser vielleicht Renoviervlies oder Glasfasergewebe. Beides dann auch mit Gewebekleber tapezieren.

 

Geändert von RedScorpion68 (26.01.2014 um 14:14 Uhr)
Zitat von RedScorpion68
Das müsste man durchkalkulieren.
Lassen sich die alten Fliesen schwer entfernen braucht man länger.
Entsorgen muss man die alten Fliesen auch...vom Schmutz und Staub mal abgesehen.
Will man es vernünftig machen, dass man an seinem neuen Wellnesstempel auch lange Freude hat, sollte man am Material nicht sparen.
Deine Wahl, Spachteltechnik an den Wänden und Domesticvinyl auf dem Boden sind schon mal Wünsche bzw. Vorstellungen, bei denen es nicht ganz so günstig wird.
Es wird aber dann kein 08/15 Bad, sondern etwas besonderes, was man in dieser Aufmachung selten finden wird.
Billigfliesen aus Restbeständen wären dann zwar die günstigere Wahl, aber mit deinen jetzigen Vorstellungen wärst Du auf Dauer sicher nicht Glücklich damit.
Gut da hast du Recht, was Domestic kostet weiß ich. Bin aber ein absoluter fan von dem Zeug :-) habe diesen Boden schon in den beiden Kinderzimmern verlegt in denen auch eine Fußbodenheizung ist. Einfach ein Klasse Zeug.

Spachteltechnik weiß ich nicht wie teuer das wird und weiß auch nicht ob man es einfach selber machen kann. Ich habe mich irgendwie total abgeguckt auf Fliesen. Deswegen wollte ich mal etwas Neues ausprobieren.

Also laut deiner Meinung sollte ich es auf jeden Fall ausprobieren und habe somit einen weiteren Ruck bekommen damit anzufangen :-)...

Ich werde es glaube ich erstmal in unserem kleinen Gäste WC ausprobieren bevor ich unser Badezimmer versau :-)

Vielen Dank für die Antwort

 

Zitat von AllroundKollmer
Gut da hast du Recht, was Domestic kostet weiß ich. Bin aber ein absoluter fan von dem Zeug :-) habe diesen Boden schon in den beiden Kinderzimmern verlegt in denen auch eine Fußbodenheizung ist. Einfach ein Klasse Zeug.
...
Glaube ich dir sofort, weil ich selbst diesen Boden in der ganzen Wohnung verlegt habe, bis auf Bad und Küche, wobei der Küchenboden im Zuge der geplanten Umbauaktion schon eingeplant ist. Auch vielen meiner Kunden habe ich diesen Bodenbelag empfohlen und sie sind alle vollauf begeistert.

Zitat von AllroundKollmer
...
Spachteltechnik weiß ich nicht wie teuer das wird und weiß auch nicht ob man es einfach selber machen kann. Ich habe mich irgendwie total abgeguckt auf Fliesen. Deswegen wollte ich mal etwas Neues ausprobieren...
Wenn ich dir dafür den gutgemeinten Rat geben darf, dann nimm etwas Vernünftiges. Baumärkte bieten zwar irgendwelche nachgemachten Produkte an, von denen ich aber nicht überzeugt bin.
Ein mineralischer Spachtel wie Spatula Stuhhi kostet als Grundbasis inkl. das benötigte Farbkonzentrat grob 200,-- Euro / 8 kg Gebinde, je nach Farbwahl. Klingt im ersten Moment viel, ist aber sehr ergiebig. Ein weiterer Vorteil dieses Marmorspachtels ist, dass er rein Minearalisch ist, Feuchtigkeit aufnehmen und auch wieder abgeben kann. Beim richtigen Aufbau bzw. der richtigen Verarbeitung ist mir kein Fall von Schimmelbildung bekannt.

Hier mal ein Video, wie dieses Material verarbeitet wird:


 

Ekaat  
Leider schlechte Auflösung. Zuerst habe ich mich gewundert, wie diese glatte Oberfläche mit einem Zahnspachtel hergestellt werden kann; als ich das Bild anhielt, erkannte ich, daß es ein glatter Spachtel war.

 

Zitat von Ekaat
Leider schlechte Auflösung. Zuerst habe ich mich gewundert, wie diese glatte Oberfläche mit einem Zahnspachtel hergestellt werden kann; als ich das Bild anhielt, erkannte ich, daß es ein glatter Spachtel war.
Sorry...hatte ich auch gemerkt.
Zum spachteln wird eine Venezianische Kelle benutzt.
Der Glanz wird durch verpressen der letzten Schicht mit sauberer und trockener Venezianerkelle unter starkem Druck erreicht.

 

Zitat von Ekaat
Leider schlechte Auflösung. Zuerst habe ich mich gewundert, wie diese glatte Oberfläche mit einem Zahnspachtel hergestellt werden kann; als ich das Bild anhielt, erkannte ich, daß es ein glatter Spachtel war.
Wer schaut bei dem Video denn auf den Spachtel ... ?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht