Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fliesen reißen - wer kennt den Grund und hat einen Tipp zur Abhilfe

26.05.2011, 18:54
Bei uns im Bad reißen immer wieder in der gleichen Ecke die untersten Fliesen.
Die Wand hat 3 Reihen Fliesen vom Boden nach oben und in der Breite sind es 4 Fliesen.

Nacheinander reißt eine Fliese nach der anderen in der untersten Reihe.
Im Bad ist Fußbodenheizung verlegt.

Kennt jemand den Grund für das reißen und gibt es einen Tipp, was wir beim nächsten Austausch anders machen können. Langsam nervt das.
 
Bad, Fliesen, Fußbodenheizung, reißen Bad, Fliesen, Fußbodenheizung, reißen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten
Da Du die Fußbodenheizung erwähnst, wäre das schon eine Ursache. Fehlt die Dehnfuge, kann der sich ausdehnende Fußboden (beim Heizen im Winter) die Fließen kaputt machen. Wichtig wären die Fragen: Reißt es immer wieder im Winter? Sind hinter den Fliesen auch Risse in der Wand?

 

Hast Du vernünftigen Flex-Fliesenkleber genommen? Laß dich beim nächsten kauf beraten. Flex-Kleber ist nicht gleich Flexkleber (spreche aus Erfahrung).

 

danke für eure Antworten
Unser Haus ist gerade aus der Gewährleistung raus. Die Fliesenarbeiten im Bad hat ein Fachbetrieb übernommen - den Austausch im Rahmen der Gewährleistung ebenfalls.

Nachdem die Fliesen immer wieder reißen und wir nicht ganz unbeleckt im Fliesen legen sind, wollen wir es diesmal selber angehen.
@Ric - ja die Fliesen reißen immer im Winter, die Wand dahinter ist nicht gerissen.
@atzehb - welcher Flexkleber ist der Beste?

 

Mein Vater hatte mal das gleiche Problem, da in der Wand eine Wasserleitung lief und anscheinend durch die Temperaturveränderung die Fliesen unter Spannng standen (oder kamen).
Wurde auch vom Fachmann verlegt und getauscht, angeblich auch mit "gutem" Flexkleber.
Nach dem dritten Austausch und einem freundlichen Brief von einem Anwalt klappte es dann doch mal, dass bisher (ca. 5 Jahre) Ruhe ist.
Ob der Fliesenkleber schuld war weiss ich zwar nicht, aber an der Verrohrung und den Fliesen wurde nichts geändert also bleibt ja nicht mehr viel übrig.

 

Ja wenn die Fliesen im Winter (also Heizperiode) reißen und die Wand dahinter nicht, tippe ich auf Druck von unten. Ist zwischen Fußboden- und Wandfliese eine vernünftige Dehnfuge aus Silikon? Wichtig ist, dass sich die Fliesen hinterm Silikon nicht berühren.

 

Funny08  
Was heist aus der Gewährleistung raus - beim Bau gelten da ja andere Gewährleistungsfristen .... evtl kannst du da ja doch noch den Schaden anmelden - aber wie ricc schon schrieb - Platz für die Wärmeausdehnung muss da sein - ansonsten können die noch 20 mal die unterste Reihe wechseln... leider

 

@gismo
Das könnte ein Knackpunkt sein, durch diese Wand läuft die Zu- und Ableitung der Waschmaschine. Was haben die beim 3. Austausch anders gemacht?

@Ricc
Beim letzten Austausch habe ich zugesehen, die Wandfliesen berühren die Bodenfliesen nicht. Wie viele mm Zwischenraum müssen es sein? Eine Silikonfuge ist da.

@ funny
Gewährleistung lt. Vertrag 5 Jahre, wenn ich der Meinung wäre, es würde was bringen...

 

Funny08  
Also soweit ich es weis, tritt im Mängelfall eine "Hemmung der Gewährleistungsverjährung" ein - und zwar sollange bis das ganze Mängelfrei ist.
Insofern du eine Rechtsschutzvericherung hast, kontaktiere diese und nimm dann evtl mal einen Anwalt der auf Baurecht spezialisiert ist in Anspruch.

 

Das einzige was geändert werden konnte ist eigenlich der Kleber, Fliesen und Wand sind die gleichen. Ich glaube auch bei der Diskussion sagte der Fliesenleger die Verwendung eines besseren Klebers zu - keine Ahnung, welchen.

 

@gismo - wenn es nur am Kleber liegt, wäre das ja eine einfach Erklärung. Da ich im Moment nur eine Fliese austauschen muss, kann das nicht so teuer werden.

 

Unterschiedliche Materialien haben meistens auch unterschiedliche Wärmeausdehnungskoeffizienten, was zu erheblichen Spannungen durch Temperaturänderungen führen kann. Die unvermeidlichen rascheren Temperaturänderungen, denen die Bauteile im Inneren nur mit einer Phasenverschiebung folgen können, ergeben zusätzliche innere Spannungen. Wird später die zulässige Lastwechselzahl überschritten, kommt es zu Rissen. Wasseranfall im Inneren kann den Vorgang beschleunigen. Näheres hierzu unter

https://docs.google.com/document/d/168Zip6awcfaz8VBjjyGgj_GvaoEN3ON8pQVBKwTrfjo/edit?hl=en#

 

@boerjes,
super Vortrag - das Dokument ist lesenswert und was heißt das jetzt für mich?
Muss das Rohr verlegt werden oder die Fliesen mit einem bestimmten Kleber angeklebt werden oder ???

 

Die Fliesen Arbeiten zu doll bei der Fußbodenheißung der Untergrund muss dehnbarer sein.

 

Wie groß muss der Spalt zwischen Fußboden und Wandfliese sein?

 

Ich lege immer beim fliesen einen 5-6mm starken Karton auf den Boden bis
an die Wand angelegt. Ein Streifen langt. Mit Hilfe des Karton bleibt der Abstand konstant und es kann auch kein Kleber hinten runterlaufen und die Schalltennung
zu nichte machen. Desweiteren rutschen die erste Reihe Fliesen nicht nach unten weg.

Wichtig ist nur, das man den Karton seitlich nach spätestens 1h rauszieht, bevor
der Kleber aushärtet. Seitlich, damit die Fliesen nicht rausgerissen werden.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht