Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fliesen lackieren ? !

12.02.2010, 20:36
Hat jemand zufällig Erfahrung mit Fliesenlacken? Welcher ist empfehlenswert?
Molto kostet doppelt so viel wie Wilkens, ist er auch doppelt so gut? ;-)
Da wir im ganzen Haus komplett die Elektrik erneuern müssen wollen wir an den Fliesen sparen, gibt noch etliches, was wichtiger ist?
Danke für alle Postings
GlG
swiffer
 
Fliesen, Fliesenarbeiten, Lack, Lackieren Fliesen, Fliesenarbeiten, Lack, Lackieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
35 Antworten
Fliesenlacke ist der grösste Schwachsinn der auf den Markt ist. Wenn ihr sparen wollt schlagt entweder die Fliesen ab und putzt sie mit zb Rotband oder wenn sie Bomben fest sind überputen, Fliesenlacke halten max 5 Jahre und die Sanierung danach ist doppelt so teuer als wenn man es gleich richtig macht.

 

Geändert von wumpie (12.02.2010 um 21:22 Uhr)
ich kenne von der arbeit jäger fliesenlack.
wie teuer der ist,kann ich dir aber nicht sagen.
allerdings teurer als molto,da mehr für den profi gedacht.

http://www.jaegerlacke.de/253-0-897-...-fr--68-m.html

bei amazon kostet der lack für 6,8 m² 105€.

http://www.amazon.de/Jaeger-Fliesenl...6005335&sr=8-1

 

Hallo. Fliesen müssen nicht teuer sein und können mit einer Spitzengrundierung
von Ardex überklebt werden.Selbst die billigste Fliese ist besser als streichen.
Fliesenlack kann je nach Hersteller bestialisch stinken. Wer Kleinkinder hat besser sein lassen. Außerdem sind die Fugen weg und der Raum sieht sehr eintönig aus in einer Farbe.Eine absolute Not oder Übergangslösung.
Gruß @all

 

Ich persönlich stehe mich nicht so auf Fliesenfugen, denn ich finde sie eher unhygienisch, daher haben wir unseren Nassräumen auch keine Fliesen.

Wie gut Fliesenlacke sind, kann ich nicht sagen, da mir die Erfahrung fehlt. Aber du musst ja nicht unbedingt überall im Bad Fliesen machen, sondern nur dort, wo Spritzwasser zu erwarten ist. Du kannst selbst dort auch eine Holzwand hinmachen, vorausgesetzt, der Untergrund - sprich die alten Fliesen - halten gut. Oder an einer Wand eine Feuchtraumrigipsplatte und die verspachteln und marmorieren - da hab ich auch schon sehr schöne Sachen gesehen.

 

man kann auch einen pvc in fliesenoptik verlegen.

 

Ekaat  
Was an Fliesenfugen unhygienisch sein soll, erschließt sich mir nicht. Genausowenig plausibel erscheint mir das Lacken von Fliesen. Die Preisunterschiede zwischen billigen und hochwertigen Fliesen sind nicht so erheblich, daß es sich bei einem 9-20m² großen Bad lohnen würde, daran zu sparen. Wer etwas Gutes tun will, der nimmt einen Fugenversiegler aus dem Fachhandel und behandelt die Fugen ca. 3 Wochen nach dem Verfugen.
Eventuelle Keime setzen sich dann nicht mehr in die Fugen, sondern an anderen Stellen in Ecken oder Deckenputz oder evtl. vorhandenes Holz. Wege finden die immer. Wenn man kein Allergiker ist, machen Keime auch keinen Ärger, sondern immunisieren den Körper gegen weiteren Befall. An dem Spruch: Dreck reinigt den Magen ist viel Wahrheit. Unter Stadtkindern gibt es statistisch viel mehr Aleergiker, als auf dem Land, weil letztere viel öfter mit Keimen in Berührung kommen.
Gruß
Ekaat+++

 

Brutus  
Hätte da noch eine andere Lösung, ist aber nur eine Idee die aus deiner Not nach Ersparnis geboren wurde: Angenommen du möchtest eine Steckdose auf den Fliesen anbringen, hast aber keine Leitung die dort hinführt und musst somit die alten Fliesen abkloppen und nach Leitungslegung wieder neu Fliesen, dann bohre an die Stelle wo die Steckdose hin soll ein Loch bis in den dhinterliegenden Raum wenn vorhanden und lege dir von dort den Strom zum Bad, so bleiben deine Fliesen ganz und du hast dennoch Strom. Einfach mal um die Ecke gedacht, ob machbar oder erlaubt, einfach mal einen Elektriker fragen, gibt es hier im Forum sicher auch.

 

Ekaat  
Zitat von Brutus
dann bohre an die Stelle wo die Steckdose hin soll ein Loch bis in den dhinterliegenden Raum wenn vorhanden und lege dir von dort den Strom zum Bad, so bleiben deine Fliesen ganz und du hast dennoch Strom. Einfach mal um die Ecke gedacht, ob machbar oder erlaubt,
Diese Version ist gängige Praxis, wozu soll vom Verteiler auf der einen Seite der Wand gegenüber wieder eine Verteilerdose sitzen, wenn man die Strippenführung so einfacher hinkriegt?
Tipp: Sollte aus irgandeinem Grunde die Dose versetzt sein, kann man durch die Wand auch schräg bohren. Hatte ich zum Beispiel: Thermostatuhr sollte in Brusthöhe im Wohnzimmer sein, die Zuleitung kam aus der benachbarten Küche. Hätte ich waagerecht gebohrt, wäre das Loch direkt über dem Herd herausgekommen. Ich ohrte schräg nach unten und kam unter der Wandabschlußleiste der Arbeitsplatte heraus, und die Leitung konnte unsichtbar verlegt werden.
Gruß
Ekaat+++

 

Brutus  
Wusste gar nicht, dass soetwas gängige Praxis ist, dachte eher es wäre vielleicht nicht zulässig aber o.k. man lernt nie aus. Na dnn hat er doch seine Lösung denke ich. Ach übrigens Ekaat, "du ohrtest" was für ein Ohr-Test oder meinst du damit du ortetest per ohr der richtigen Weg, oder wie ?

 

Ekaat  
Ich habe nicht gebohrt, sondern geohrt! Dies ist eine spezielle Form des Wanddurchbruches, zwar ziemlich laut (deswegen auch »ohrt«), macht dafür aber weniger Staub. Für Allergikerund Asthmatiker sehr zu empfehlen.
Gruß
Ekaat+++

 

Also,
wir haben drei Bäder, die alle ziemlich scheußlich sind.
Eines wird über gefliest, das "Schönste" bleibt so und eines ist ganz verschachtelt und soll lackiert werden. Mit Elektrik hat das nichts zu tun, die Elektriker verkabeln seit drei Wochen das komplette Haus.
Langsam geht uns das Geld aus und die restliche Baustelle (235 Quadratmeter) muß auch noch beackert werden........
Das zu lackierende Bad ist echt winzig und verschachtelt und eigentlich ist es auch über, also, schnelle Lösung : Fliesenlack :-)

 

Zitat von Ekaat_Oyten
Diese Version ist gängige Praxis, wozu soll vom Verteiler auf der einen Seite der Wand gegenüber wieder eine Verteilerdose sitzen, wenn man die Strippenführung so einfacher hinkriegt?
Tipp: Sollte aus irgandeinem Grunde die Dose versetzt sein, kann man durch die Wand auch schräg bohren.
Hallo Ekaat,

gängige Praxis muss nicht richtig sein. Gerade im Bad hat man in der Regel extar abgesicherte Stromkreise mit FI (Fehlerstromschutzschalter). Verlegst du aus einem Nachbarraum eine Steckdose in dieses Bad sit diese Steckdose vermutlich nicht nach den Regeln der VDE abgesichert und bedroht so das Leben der Nutzer.

Ich selbst habe auch schon auf diese Weise Steckdosenprobleme gelöst, aber es sollte wenigsten der selbe Stromkeis, selber Sicherung sein (und ach das ist nicht Fachgerecht). Im Fehlerfall sucht man sich in solchen Fällen einen Wolf.

 

Zitat von swiffer
Das zu lackierende Bad ist echt winzig und verschachtelt und eigentlich ist es auch über, also, schnelle Lösung : Fliesenlack :-)
Wenn es über ist, würde ich die Fleisen abnehmen, Wasser- und Abwasseranschlüsse verschließen und Tapezieren. Ist ein netter Abstellraum.

Macht zwar Arbeit, aber kostet nicht viel mehr als Fabe.

Fliesen streichen ist irgendwie nicht so hübsch (zumindest nicht das, was ich bisher gesehen habe). Ich bin fast sicher, diese Arbeit macht ihr zweimal, weil es nicht gefällt.

 

Es wird Dir in ein paar Jahren nicht mehr gefallen und dann fängste wieder von vorne an.

Jetzt ist vorne und dann runter mit den alten Fliesen und mach es jetzt - mach es zu deinem Projekt

jiiippie jaaaja jiiippiee jiiipiee jeh

 

Ich habe das mit der Fliesenfarbe mal bei einem bekannten gesehen und das sah mal gar nicht aus. Ich denke auch, neue Fliesen kosten fast weniger als teure Farbe, ist zwar mehr arbeit aber lohnt sich am ende doch.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht