Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fliesen extrem feucht/Schimmelgefahr

29.07.2013, 10:01
Geändert von PaddyCLK (29.07.2013 um 11:19 Uhr)
Hallo Forum,
Ich habe ein Problem, in meinem Schlafzimmer (ca.3,5mx3m x2,50m).
Die Wohnung ist eine Einliegerwohnung,am Hang,also mit normalen Fenstern. In der Nacht von gestern auf heute hat es bestimmt 15grad außen abgekühlt. Als wir heute morgen aufgestanden sind waren die Fliesen und Sockelleisten extrem nass-richtig Tropfenbildung,dies war das erste Mal,dass es so extrem war. Tapeten waren trocken.Aber es gab an den Fliesen leichte Stockflecken.
In einer Ecke des Raumes steht ein mittelgroßer Raumentfeuchter mit Granulat.Tür zum Flur ist immer etwas offen,Fenster nachts zu und Rollladen davor.
Die Mieterin vor uns hat nie gelüftet und auch schon Probleme mit Schimmel gehabt,weswegen die Vermieterin über vorsichtig ist.
Problem an der Wohnung ist wohl vor allem,dass unter den Fliesen Estrich kommt und dann das Erdreich,also es ist sehr Fußkalt in der Wohnung. Durch das Schwitzen heute Nacht und die Abkühlung kam es wohl zu dem genannten Problem?!

Habt ihr Erfahrungen, was ich in einem solchem Fall tun kann?
Danke schon mal.


Grüße
 
Schimmel, Wohnung Schimmel, Wohnung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Du könntest die Wohnung wechseln und die Bude jemand anderem überlassen.
Das Problem ist konstruktionsbedingt und nicht ohne Eingriff in die Bausubstanz zu lösen.

=> Ausziehen

 

So wie Du es beschreibst, PaddyCLK, hat Fernton recht: Als Mieter kannst Du das Problem nicht lösen und die Vermieterin auch nicht bei einer bewohnten Wohnung. Als mieterseitige Sofortmaßname ist - mit Verlaub - ne Kiste 'Katzenstreu' zu wenig. Mehr bringt da permanentes Dauerlüften mit möglichst viel Luftzug und Freihalten der Böden und Wände, damit die gut ablüften können: Fenster nachts zu ist nicht hilfreich. Oft ist es in Hanglagen schwer, gute Querlüftungen - und damit Durchzug - hinzukriegen. Schau zu, was bei Euch geht, solange Ihr da drin seid. Eurer Vermieterin wünsche ich eine Architektin ihres Vertrauens, die nicht die Entwurfsverfasserin der Substanz ist. Man kann solche konstruktiven Mängel, wie sie Fernton offenbar und ich auch spontan vermute, nicht zu 100% korrigieren, aber so weit beheben, dass die Wohnung benutzbar bleibt oder wird. Das kannst Du aber nicht als Mieter. Als solcher kannst Du nur lüften auf Teufel komm raus und ne Wohnung suchen, die solche Probleme nicht hat.

 

Funny08  
Lüften lüften und nochmals lüften. Am besten Morgends und Abends wenn Innen und Außentemperatur sich annähernd die Waage halten - oder es außen Kühler als innen ist - mehrmals Stoßlüften und nicht Stundenlang. Ansonsten kommt warme Luft ( welche viel Wasser speichern kann) in die Wohnung, kühlt dort ab - wodurch sie nicht mehr so viel Wasser aufnehmen kann, das Ergebniss ist, Feuchtigkeit setzt sich da ab wo es am kältesten ist ( bei dir die kühlen Fliesen).
Ideal ist ein elektrischer Luftentfeuchter - der kann zum einen dementsprechend eingestellt werden, dass er nur bis zu einer angenehmen Luftfeuchte der Luft das Wasser entzieht und zum anderen hat er einen vielfach größeren Luftdurchsatz als diese Granulatentfeuchter.

 

Das hört sich übel an. Die Fliesen am besten mal mit einem Antibakteriellen Reiniger behandeln, der vorhandene Keime abtötet. Diese Granulatentfeuchter taugen nicht wirklich was! Permanent lüften kann auch gegenteilige Wirkung haben. Morgens und abends gut durchlüften (Durchzug schaffen, notfalls mit Ventilator). Wenns innen kalt und außen heiß ist, bringt dir das Lüften einen gegenteiligen Effekt. Nachts soweit möglich das Fenster offen lassen und wahrscheinlich kommst du mit dieser Konstruktion nicht um einen elektrischen Entfeuchter rum.
Hier helfen sonst nur bauliche Veränderungen. Fliesen und Estrich raus, und mit einer vernünftigen und fachgerechten Fussbodendämmung wieder aufbauen.

 

Hallo, erstmal vielen Dank für eure Hilfe!
Die Nacht heute ging es, es war nichts zu finden- Hat aber auch net so stark abgekühlt wie die Nacht davor.
Mein Chef kommt nächste Woche aus dem Urlaub und der hat einen elektrischen Luftentfeuchter. Bis zu der Nacht ging das' Katzenstreu ' soweit ganz gut, dann war es wohl zu viel.
Ich versuche so oft Stoß zu lüften wie es nur geht, bin aber tagsüber net daheim und abends das Fenster offen lassen ist leider net meins.
Fliesen habe ich desinfiziert und die Ecken soweit es geht frei geräumt. Langfristig wird das nicht mehr gut gehen, denn meine Vermieterin Stier sowieso so danach ob Fenster und so offen sind, da es schonmal einen schimmelschaden bei der Vermieterin gab - aber einfacher ist es ja den Mietern die schuld zu geben.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht